Bahntrassenradeln in Frankreich

Eigentlich verbindet man Frankreich eher mit dem Rennradsport und weniger mit dem Radwandern – die Tour de France ist da mit Sicherheit nicht ganz unschuldig. Dennoch sind in den letzten Jahren eine ganze Reihe sehr interessanter Bahntrassenradwege entstanden, die hier zusammen mit Wegen entlang von Kanälen als "Voie verte" bezeichnet werden. Die große Vielfalt hat sich mir erst relativ spät erschlossen und ist in der Gesamtsicht umso beeindruckender. Herausragende Informationsquellen sind die Website der Association Française de développement des Véloroutes et Voies Vertes www.af3v.org (beachten Sie die Datenblätter, mit denen zahlreiche Wege im Detail vorgestellt werden) sowie Pistes cyclables d'Alsace von Philippe Durand, der Fotografien von Bahntrassenwegen in Elsass, Lothringen und Südfrankreich zusammengestellt hat. Genauere Karten zu ausgewählten Wegen gibt es unter www.voiesvertes.com.
Die Verwaltungsstruktur zwischen Gemeinden und Nation ist eine zweistufige: Als gröbere Einheiten gibt es Regionen, die weiter in Departements unterteilt sind. Letztere kennt man z. B. durch den zweistelligen Zifferncode der Autokennzeichen. Da beide Ebenen administrative Aufgaben im Bereich des Tourismus wie des Radwegebaus haben, ist auch die Übersicht der französischen Bahntrassenwege zweistufig gegliedert. Die Regionen werden beginnend mit der Normandie "zeilenweise" von West nach Ost aufgeführt.

Übersichtskarte: Radwege auf stillgelegten Eisenbahnstrecken in Frankreich
(Klicken Sie auf die farbigen Punkte, um zu den Detailinformationen zu gelangen.)



blaugrün: geplante Bahntrassenwege
außerhalb der Karte:
FR 20.01: Korsika

1 – Ain   2 – Aisne   3 – Allier   4 – Alpes-de-Haute-Provence   5 – Hautes-Alpes   6 – Alpes-Maritimes   7 – Ardèche   8 – Ardennes   9 – Ariège   10 – Aube   11 – Aude   12 – Aveyron   13 – Bouches-du-Rhône   14 – Calvados   15 – Cantal   16 – Charente   17 – Charente-Maritime   18 – Cher   19 – Corrèze   20A – Corse-du-Sud   20B – Haute-Corse   21 – Côte-d'Or   22 – Côtes-d'Armor   23 – Creuse   24 – Dordogne   25 – Doubs   26 – Drôme   27 – Eure   28 – Eure-et-Loir   29 – Finistère   30 – Gard   31 – Haute-Garonne   32 – Gers   33 – Gironde   34 – Hérault   35 – Ille-et-Vilaine   36 – Indre   37 – Indre-et-Loire   38 – Isère   39 – Jura   40 – Landes   41 – Loir-et-Cher   42 – Loire   43 – Haute-Loire   44 – Loire-Atlantique   45 – Loiret   46 – Lot   47 – Lot-et-Garonne   48 – Lozère   49 – Maine-et-Loire   50 – Manche   51 – Marne   52 – Haute-Marne   53 – Mayenne   54 – Meurthe-et-Moselle   55 – Meuse   56 – Morbihan   57 – Moselle   58 – Nièvre   59 – Nord   60 – Oise   61 – Orne   62 – Pas-de-Calais   63 – Puy-de-Dôme   64 – Pyrénées-Atlantiques   65 – Hautes-Pyrénées   66 – Pyrénées-Orientales   67 – Bas-Rhin   68 – Haut-Rhin   69 – Rhône   70 – Haute-Saône   71 – Saône-et-Loire   72 – Sarthe   73 – Savoie   74 – Haute-Savoie   75 – Paris   76 – Seine-Maritime   77 – Seine-et-Marne   78 – Yvelines   79 – Deux-Sèvres   80 – Somme   81 – Tarn   82 – Tarn-et-Garonne   83 – Var   84 – Vaucluse   85 – Vendée   86 – Vienne   87 – Haute-Vienne   88 – Vosges   89 – Yonne   90 – Territoire de Belfort   91 – Essonne   92 – Hauts-de-Seine   93 – Seine-Saint-Denis   94 – Val-de-Marne   95 – Val-d'Oise

Nachträge (noch nicht in der Karte verzeichnet)
FR 40.03 Voie Verte de Chalosse: Hinx – Saint-Sever

Rail-trails in France – France and bicycle: Don't think about cycle-racing and the Tour de France only! Several very interesting rail-trails have been constructed during the last years, called "voies vertes". Useful websites are operated by the Association Française de développement des Véloroutes et Voies Vertes www.af3v.org (with data sheets for many trails), Pistes cyclables d'Alsace by Philippe Durand who covers Alsace, Lorraine and Southern France, and www.voiesvertes.com.


Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Basse-Normandie
Departement 50: Manche
FR 50.01 Voie Verte du Cotentin: Cambernon – Rocheville
Streckenlänge (einfach): ca. 65,2 km
Oberfläche:

verdichteter Sand

Eisenbahnstrecke: 417 000 / Coutances – Sottevast; 73 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 27. Januar 1884
Stilllegung der Bahnstrecke: 1970 (Pv), 14. Mai 1973 (Lessay – La Haye-du-Puits), 31. Mai 1987 (Périers-en-Cotentin – Lessay), 24. Januar 1988 (Coutances – Périers-en-Cotentin und La Haye-du-Puits – Sottevast)
Eröffnung des Radwegs:
  • ca. 1980
Route: Cambernon (bei Coutances) – St-Sauveur-Lendelin – Périers – Lessay – La Haye-du-Puits – St-Sauveur-le-Vicomte – Bricquebec – Rocheville (südl. Cherbourg).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Coutances à Sottevast (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 50.02 Voie Verte Transcotentine: Portbail – Carentan
Streckenlänge (einfach): ca. 31 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 418 000 / Carentan – Carteret; 43 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2004: Haye-du-Puits – Carentan (30 km)
Route: Portbail – Haye-du-Puits (Kreuzung mit F 50.01) – St-Jores – Carentan.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Carentan à Carteret (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 50.03 Vire (Dep. Calvados) – Pontaubault
Streckenlänge (einfach): ca. 73,2 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 440 000 / Vire – Romagny; ? km (1435 mm) und
437 000 / Domfront – Romagny – Pontaubault; 61 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Vire (Dep. Calvados) – St-Germain-de-Tallevende – Sourdeval (Dep. Manche) – Mortain – St-Hilaire-du-Harcouet – Isigny-le-Buat – Ducey – Pontaubault.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Vire à Romagny (fr)
Wikipedia: Ligne de Domfront à Pontaubault (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 50.04 Mortain – Domfront
Streckenlänge (einfach): ca. 26,1 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 437 000 / Domfront – Romagny – Pontaubault; 61 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Mortain – St-Jean-du-Corail – Domfront (Dep. Orne).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Domfront à Pontaubault (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
Departement 14: Calvados
FR 14.01 Falaise – Couliboeuf
Streckenlänge (einfach): ca. 6,2 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 410 000 / Coulibœuf – Falaise; 8 km (1435 mm)
Stilllegung der Bahnstrecke: ca. 1990
Eröffnung des Radwegs:
Route: Falaise – Damblainville – Couliboeuf.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 14.01a Falaise
Streckenlänge (einfach): ca. 4,8 km (davon ca. 2,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 411 000 / Falaise – Berjou; 29 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. April 1874
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. März 1938 (Pv), 1942 (Gv Falaise – Mesnil-Hubert-Pont-d'Ouilly), 3. November 1961 (Gv Mesnil-Hubert-Pont-d'Ouilly – Berjou)
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Falaise à Berjou (fr)
25.01.2014 -
FR 14.02 Pont-l'Evêque – St-André-d'Hébertot
Streckenlänge (einfach): ca. 7,7 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 377 000 / Pont-l'Évêque – Honfleur; 25 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Pont-l'Evêque – St-André-d'Hébertot (westl. Tunnelportal, zugemauert).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Pont-l'Évêque à Honfleur (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 14.03 Voie verte de la Suisse normande: Louvigny – Thury-Harcourt
Streckenlänge (einfach): ca. 25,5 km (davon ca. 23,2 km auf der ehem. Bahntrasse); weitere 11,8 km geplant
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: ein Tunnel nördlich von Thury-Harcourt
Eisenbahnstrecke: 412 000 / Caen – Cerisy-Belle-Étoile; 61 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 9. November 1868 (Berjou – Cerisy-Belle-Étoile), 10. Mai 1873 (Caen – Berjou)
Stilllegung der Bahnstrecke: 31. Mai 1970 (Pv, Gv auf Abschnitten noch bis 1991)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2013 (Caen – Grimbosq)
  • 12. September 2015 (Grimbosq – Thury-Harcourt)
Planungen:

Der Radweg soll bis Clécy verlängert werden. [September 2015]

Route: Louvigny (südl. von Caen) – Amayé-sur-Orne – Grimbosq – Thury-Harcourt.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Caen à Cerisy-Belle-Étoile (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
22.11.2015 -
FR 14.03a Louvigny – Bretteville-sur-Odon
Streckenlänge (einfach): ca. 1,6 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 413 000 / Caen – Vire; 72 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Louvigny – Bretteville-sur-Odon.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Caen à Vire (fr)
25.01.2014 -
FR 14.04 Vire – La Graverie
Streckenlänge (einfach): ca. 4,5 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 413 000 / Caen – Vire; 72 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Caen à Vire (fr)
25.01.2014 -
Departement 61: Orne
FR 61.01 Domfront – Flers
Streckenlänge (einfach): ca. 19,7 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 436 000 / La Chapelle-Anthenaise – Mayenne – Domfront (Orne) – Flers; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Domfront (Orne) – Le Châtellier – Messei – Flers.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de La Chapelle-Anthenaise à Flers (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 61.02 Alençon – Condé sur Huisne
Streckenlänge (einfach): ca. 65,2 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 423 000 / Alençon – Condé-sur-Huisne; 66 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 6. Mai 1873
Stilllegung der Bahnstrecke: 1984
Eröffnung des Radwegs:
  • 13. Juni 2010
Route: Alençon – Hauterive-sur-Sarthe – Le Mêle-sur-Sarthe – Mortagne-au-Perche – Mauves-Corbon – Rémalard-Bellou – Condé sur Huisne.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Alençon à Condé-sur-Huisne (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Haute-Normandie
Departement 27: Eure
FR 27.01 Voie Verte Broglie – Bernay
Streckenlänge (einfach): ca. 11 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 400 000 / Échauffour – Bernay; 47 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 22. Dezember 1881
Stilllegung der Bahnstrecke: 15. Mai 1938 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
  • Juni 2005
Route: Broglie – St Quentin-des-Isles – Ferrières-St Hilaire – Bernay.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Échauffour à Bernay (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 27.02 Pont-Authou – Evreux
Streckenlänge (einfach): ca. 43,2 km
Oberfläche:

asph.; Breite: 3 m

Eisenbahnstrecke: 375 000 / Évreux-Embranchement – Quetteville; 80 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 15. März 2004: Neubourg – Evreux, 13 km
  • 2006: Harcourt – Neubourg
  • 22. September 2007: Harcourt – Bec Hellouin
Route: Pont-Authou – Harcourt – Le Neubourg – Evreux.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Évreux-Embranchement à Quetteville (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 27.03 Voie Verte de la vallée de l'Epte: Gasny – Gisors
Streckenlänge (einfach): ca. 27 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 339 000 / Gisors-Boisgeloup – Pacy-sur-Eure; 56 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 26. Januar 2008 (Gasny – Neaufles-St-Martin)
Route: Gasny – Neaufles-St-Martin – Gisors.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Gisors-Boisgeloup à Pacy-sur-Eure (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 27.04 Voie Verte de la vallée de l’Eure: Saint-Georges-Motel – Ivry-la-Bataille
Streckenlänge (einfach): ca. 17,9 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 370 000 / Saint-Georges-Motel – Grand-Quevilly; 99 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Mai 1873 (Saint-Georges-Motel – Acquigny), andere Abschnitte der Strecke zw. 1872 und 1883
Stilllegung der Bahnstrecke: 27. September 1969 (Pv Dreux – Bueil),
Eröffnung des Radwegs:
  • 17. September 2011 (Saint-Georges-Motel – Ivry-la-Bataille)
Planungen:

Der Weg soll um weitere 9 km bis Breuilpont verlängert werden. [September 2011]

Route: Saint-Georges-Motel – Marcilly-sur-Eure – Croth – Ezy-sur-Eure – Ivry-la-Bataille.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Saint-Georges-Motel à Grand-Quevilly (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
Departement 76: Seine-Maritime
FR 76.01 L’Avenue Verte: Dieppe – Forges-les-Eaux
Auszeichnungen: 5. European Greenways Award 2011 (1. Preis Excellence)
Streckenlänge (einfach): ca. 39,6 km
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Teil eines künftigen Greenway / Avenue verte Paris – London
Eisenbahnstrecke: 330 000 / Saint-Denis – Dieppe; 161 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1. Juli 2003
Route: St-Aubin-le-Cauf (Dieppe) – Dampierre-St-Nicolas – Meulers – St-Vaast d'Equiqueville – Maintru – Bires-en-Bray – Mesnières-en-Bray – Neufchatel-en-Bray – St-Saire – Beaubec-la-Rosière (Forges-les-Eaux).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Saint-Denis à Dieppe (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 76.02 Petit-Appeville – Offranville
Streckenlänge (einfach): ca. 5,3 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 357 000 / Dieppe – Fécamp; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Petit-Appeville – Offranville.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Nord – Pas-de-Calais
Departement 62: Pas-de-Calais
FR 62.01 Dainville – Saulty
Streckenlänge (einfach): ca. 11,7 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 306 000 / Doullens – Arras; 35 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • September 2011
Planungen:

Der Weg soll 2012 von Wailly nach Dainville verlängert werden.

Route: (geplant: (Dainville –) Wailly – Beaumetz-lès-Loges – Saulty.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Doullens à Arras (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
Departement 59: Nord
FR 59.01 Péruwelz (BE) – Anzin (FR)
Streckenlänge (einfach): ca. 18,5 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: - / Somain – Péruwelz; 40 km (1435 mm)
Die Strecke hat in Belgien die Liniennummer 92.
Eröffnung der Bahnstrecke: 23. Mai 1873 (Vieux-Condé – Péruwelz), 1. Juni 1874 (Anzin – Vieux-Condé)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1963 (Pv), 1975 (Abbau Péruwelz – Vieux-Condé)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Péruwelz – Grenze BE/FR – Vieux-Condé – Condé-sur-l'Escaut – Anzin (bei Valenciennes).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Somain à Péruwelz (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 59.02 Sentier Emeraude: Ferrière-la-Grande – Glageon
Landschaftlich reizvoller Weg meist als Allee oder durch Wald von der industrialisierten oberen Sambre in die ruhige Hügellandschaft des Naturparks Avesnois. (CB)
Synonyme: Der Sentier Emeraude ist Teil des Chemin Verte d'Avesnois.
Streckenlänge (einfach): ca. 30,3 km
Anbindung an die Sambre in Maubeuge auf ca. 3 km Straße
Oberfläche:

wg./verdichtete Erde, ca. 1 m breit, einige kurze Passagen matschig, eigene Reitspur

Eisenbahnstrecke: 240 000 / Maubeuge – Fourmies; 41 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 9. April 1861 (Maubeuge – Ferrière-la-Grande), 29. August 1885 (Ferrière-la-Grande – Fourmies)
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. September 1969 (Pv), 3. April 1972 (Gv Ferrière-la Petite – Trélon-Glageon)
Eröffnung des Radwegs:
  • Oktober 2003
Route: Ferrière-la-Grande (südl. von Maubeuge) – Ferrière-la-Petite – Obrechies – Dimechaux – Dimont – Sars-Poteries – Solre-le-Château – Liessies – Trélon-Glageon.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Maubeuge à Fourmies (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 59.03 Voie Verte de la plaine de la Scarpe: Fenain – Orchies
Streckenlänge (einfach): ca. 12,7 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 268 000 / Somain – Halluin; 57 km (1435mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Fenain – Marchiennes – Orchies.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Somain à Halluin (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Picardie
Departement 80: Somme
FR 80.01 Traverse du Ponthieu: Abbeville – Bernâtre
Streckenlänge (einfach): ca. 25,6 km
Höhenprofil: leicht hügelig
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 289 000 / Lille-Flandres – Abbeville; 135 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1875 (Lille – Le Treport)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1956 (Pv), 1972 (Gv), 1998 (Abbau)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2001/2; Verlängerung Conteville – Bernâtre: 2006
Route: Abbeville – Neufmoulin – St-Riquier – Oneux – Coulonvillers – Conteville – Bernâtre.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Fives à Abbeville (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 80.02 Véloroute du Vimeu à l'Airaines: Longpré-les-Corps-Saints – Oisemont
Streckenlänge (einfach): ca. 18,4 km (davon ca. 18 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Eisenbahnstrecke: 322 000 / Canaples – Longroy-Gamaches; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • September 2013
Route: Longpré-les-Corps-Saints – Oisemont.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Canaples à Longroy - Gamaches (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
08.05.2014 -
Departement 2: Aisne
FR 02.01 L'Axe vert de Thiérache: Guise – Hirson
Streckenlänge (einfach): ca. 36,6 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 237 000 / Flavigny-le-Grand à Ohis – Neuve-Maison; 39 km (1435 mm; urspr. 1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1910; 1919 auf Normalspur umgespurt
Stilllegung der Bahnstrecke: 1978
Eröffnung des Radwegs:
Route: Guise – Beaurain (Abzw. Richtung Sains Richaumont) – Proisy – Marly-Gomont – St-Algis – Autreppes – Sorbais – Étréaupont – Gergny – Luzoir – Neuve-Maison – Hirson.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Chemin de fer de Guise à Hirson (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
22.11.2015 -
FR 02.02 Voie Verte du Val de Serre: Montcornet – Résigny
Streckenlänge (einfach): ca. 15,6 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 228 000 / Laon – Liart; 60 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Montcornet – Rozoy-sur-Serre – Rouvroy – Résigny.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Laon à Liart (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 02.03 Guignicourt – Evergnicourt
Streckenlänge (einfach): ca. 7,4 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eröffnung des Radwegs:
Route: Guignicourt – Menneville – Neufchâtel-sur-Aisne – Evergnicourt.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 02.04 Cuise-la-Motte – Courtieux (–) Vic-sur-Aisne – Soissons – Belleu
Streckenlänge (einfach): ca. 18,3 km; weitere 6,8 km geplant
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 317 000 / Rochy-Condé – Clermont-de-l'Oise – Estrées-Saint-Denis – Compiègne – Soissons; 95 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Cuise-la-Motte – Courtieux (geplant: –) Vic-sur-Aisne – Soissons – Belleu.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Rochy-Condé à Soissons (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (Abschnitt Cuise-la-Motte – Courtieux) (fr)
25.01.2014 -
Departement 60: Oise
FR 60.01 Voie Verte de la Plaine d'Estrées: Estrées-Saint-Denis – Longueil Sainte-Marie
Streckenlänge (einfach): ca. 11,1 km (davon ca. 9,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 232 000 / Ormoy-Villers – Boves; 98 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Estrées-Saint-Denis – Moyvillers – Arsy – Longueil Sainte-Marie.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Ormoy-Villers à Boves (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Ile-de-France
Departement 91: Essonne
FR 91.01 Voie Verte de la Chalouette: Etampes – Saint-Hilaire
Streckenlänge (einfach): ca. 4,9 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: ? / Étampes – Auneau-Embranchement; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Etampes – Saint-Hilaire.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 91.02 Chemin Gâtinais-Beauce: Milly-la-Forêt – Maisse
Streckenlänge (einfach): ca. 6,4 km (davon ca. 3,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: CGB / Arpajon – Étampes – Milly-la-Forêt – Corbeil; 84 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 20. Oktober 1912
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. Juli 1953 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Milly-la-Forêt – Maisse.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Compagnie des chemins de fer de grande banlieue (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
Departement 77: Seine-et-Marne
FR 77.01 Chemin des Roses: Villecresnes – Servon – Coubert – Yèbles
Streckenlänge (einfach): ca. 21 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 956 000 / Paris-Bastille – Marles-en-Brie; 66 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Villecresnes – Servon – Coubert – Yèbles.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Paris-Bastille à Marles-en-Brie (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
Departement 75: Paris
FR 75.01 Paris: Coulée Verte
Streckenlänge (einfach): ca. 3,3 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 956 000 / Paris-Bastille à Marles-en Brie; 66 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Paris.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Paris-Bastille à Marles-en-Brie (fr)
Externe Links (Radweg): Wikipedia: Promenade plantée
12.01.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Champagne-Ardenne
Departement 8: Ardennes
FR 08.01 Monthermé – Hautes-Rivières
Streckenlänge (einfach): ca. ? km
Oberfläche:

wg.

Eisenbahnstrecke: 224 000 / Monthermé-Château-Regnault-Bogny – Phade; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Monthermé – Thilay – Hautes-Rivières (Semoy-Tal).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
10.01.2014 -
Departement 52: Haute-Marne
FR 52.01 La Voie Verte Langres – Brennes
Streckenlänge (einfach): ca. 11,8 km (davon ca. 11,1 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

Schotter

Eisenbahnstrecke: 842 000 / Poinson-Beneuvre – Langres; 47 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1883
Stilllegung der Bahnstrecke: 1955 (Einstellung Personenverkehr), 1. Dezember 1963 (Einstellung Güterverkehr)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Langres – Saints-Geosmes – Brennes.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Poinson - Beneuvre à Langres (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
18.01.2016 -
FR 52.02 Saint-Dizier – Chancenay
Streckenlänge (einfach): ca. 3,6 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 019 000 / Revigny – Saint-Dizier; 28 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. März 1885
Stilllegung der Bahnstrecke: 5. Mai 1938 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Saint-Dizier – Chancenay.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Revigny à Saint-Dizier (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Lorraine
Departement 55: Meuse
FR 55.01 Contrisson – Robert d’Espagne
Streckenlänge (einfach): ca. 8 km
Oberfläche:

verdichteter Sand / Erde

Eisenbahnstrecke: 019 000 / Revigny – Saint-Dizier; 28 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. März 1885
Stilllegung der Bahnstrecke: 5. Mai 1938 (Pv, Gv bis Anfang der 1970er Jahre
Eröffnung des Radwegs:
Route: Contrisson – Robert d’Espagne.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Revigny à Saint-Dizier (fr)
10.01.2014 -
Departement 54: Meurthe-et-Moselle
FR 54.01 Custines – Moivrons (nördl. Nancy)
Streckenlänge (einfach): ca. 13,6 km (davon ca. 10 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

verdichteter Sand / Erde

Eisenbahnstrecke: 096 000 / Pompey – Nomeny; 22 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 23. September 1882
Stilllegung der Bahnstrecke: 1940 (Pv), 1980 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Custines – Faulx – Leyr – Moivrons.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Pompey à Nomeny (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 54.02 Tucquegnieux – Briey
Streckenlänge (einfach): ca. 8,6 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 220 000 / Valleroy-Moineville – Villerupt-Micheville; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Tucquegnieux – Mancieulles – Briey.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 54.03 Voie Verte de la vallée de l'Amezule: Lay-Saint-Christophe – Champenoux (Forêt d'Amance)
Streckenlänge (einfach): ca. 13 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 097 000 / Champigneulles – Sarralbe; 83 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Lay-Saint-Christophe – Champenoux (Forêt d'Amance).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Champigneulles à Sarralbe (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
Departement 57: Moselle
FR 57.01 Lessy – Chatel-St Germain
Streckenlänge (einfach): ca. 7,1 km
Oberfläche:

zerkleinerter Schotter

Eisenbahnstrecke: 086 000 / Conflans-Jarny – Metz-Ville; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Lessy – Chatel-St Germain.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
10.01.2014 -
FR 57.02 Marly – Coin-sur-Seille
Streckenlänge (einfach): ca. 3,2 km
Oberfläche:

verdichtete Erde / Sand

Eisenbahnstrecke: 099 000 / Metz-Ville – Château-Salins; 58 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Marly – Coin-sur-Seille.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Metz-Ville à Château-Salins (fr)
10.01.2014 -
FR 57.03 Hesse – Troisfontaines
Streckenlänge (einfach): ca. 7,1 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 107 000 / La Forge – Vallerysthal-Troisfontaines; 9 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 4. Januar 1892
Stilllegung der Bahnstrecke: 31. Mai 1970 (Pv, bis Ende der 1980er Jahre Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Hesse – Hartzviller – Troisfontaines.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Lignes Sarrebourg - Abreschviller et La Forge - Vallérysthal-Troisfontaines (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 57.04 Sarrebourg – Lorquin – Abreschviller
Streckenlänge (einfach): ca. 9,3 km
Die Strecke hat inzwischen eine Anbindung von Sarrebourg erfahren: Der Weg beginnt im östlichen Stadtgebiet im Bereich des Naherholungszentrums und führt zunächst parallel zur Bahnstrecke Strasbourg – Nancy, um dann nach ca. 2 km in Richtung SW abzuschwenken.
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 106 000 / Sarrebourg – La Forge – Abreschviller; 16 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Juni 1892
Stilllegung der Bahnstrecke: 31. Mai 1970 (Pv, bis Ende der 1980er Jahre Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Sarrebourg – Hermelange (bei Lorquin) – Nitting – Abreschviller.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Lignes Sarrebourg - Abreschviller et La Forge - Vallérysthal-Troisfontaines (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 57.05 Sarreguemines – Hambach
Streckenlänge (einfach): ca. 7,5 km
Oberfläche:

wg., in Sarreguemines asph.

Status / Beschilderung: Teilstück der Route "Itinéraire cyclable Grundviller-Sarreguemines"
Eisenbahnstrecke: 168 000 / Berthelming – Sarralbe – Sarreguemines; 43 km (1435 mm, zweigleisig)
dt. Ortsnamen für die Recherche der Streckenhistorie: Berthelmingen – Saaralben – Saargemünd
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. November 1873
Stilllegung der Bahnstrecke: 4. Juli 1971 (Pv Sarralbe – Sarreguemines, Gv: 3. April 1972; der Abschnitt Sarralbe – Industriegebiet Hambach wurde 1993 für den Güterverkehr reaktiviert)
Eröffnung des Radwegs:
  • November 2007 (Sarreguemines – Neufgrange)
Route: südl. Sarreguemines – Neufgrange – Hambach.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Berthelming à Sarreguemines (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 57.06 Voie Verte du Pays de Pange: Courcelles-sur-Nied – Landonvillers
Streckenlänge (einfach): ca. 12,5 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: ? / Courcelles-sur-Nied – Téterchen; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 10. Juni 2011
Route: Courcelles-sur-Nied – Pange – Courcelles-Chaussy – Landonvillers.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
10.01.2014 -
Departement 88: Vosges
FR 88.01 Etival-Clairefontaine – Moyenmoutier
Streckenlänge (einfach): ca. 2,8 km; weitere 5 km geplant
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: - / Étival-Clairefontaine – Senones; 9 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1885
Stilllegung der Bahnstrecke: 1948 (Pv), 1975 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Planungen:

Verlängerung um weitere 5 km bis Senones geplant

Route: Etival-Clairefontaine – Moyenmoutier.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Étival à Senones (fr)
10.01.2014 -
FR 88.02 Anould – Fraize
Streckenlänge (einfach): ca. 3,6 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 064 000 / Saint-Léonard – Fraize; 7 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 3. Dezember 1876
Stilllegung der Bahnstrecke: 9. Januar 1939 (Pv), . September 1988 (Gv Anould – Fraize), 20. Juni 2005 (Gv Saint-Léonard – Anould)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Anould – Fraize (– auf Straße bis Plainfaing).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Saint-Léonard à Fraize (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
FR 88.03 La Voie verte des Hautes Vosges: Remiremont – Cornimont (Moselotte)
Auszeichnungen: 2. European Greenways Award 2005 (3. Preis Activities and Promotion)
Streckenlänge (einfach): ca. 20,3 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 061 000 / Remiremont – Cornimont; 21 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 6. September 1879
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. Mai 1989 (Pv), 27. September 1992 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1999
Route: Remiremont – Dommartin les Remiremont – Vagnet – Saulxures-sur-Moselotte – Cornimont.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Remiremont à Cornimont (fr)
Externe Links (Radweg): www.lavoieverte.com
10.01.2014 -
FR 88.04 La Voie verte des Hautes Vosges: östl. Remiremont – Bussang (Mosel)
Auszeichnungen: 2. European Greenways Award 2005 (3. Preis Activities and Promotion)
Streckenlänge (einfach): ca. 31,6 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 060 000 / Épinal – Bussang; 56 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 10. November 1864 (Épinal – Remiremont), 7. November 1879 (Remiremont – Saint-Maurice-sur-Moselle), 18. Oktober 1891 (Saint-Maurice-sur-Moselle – Bussang)
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. Mai 1989 (Gesamtverkehr)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1999
Route: Dommartin les Remiremont – Vécoux – Rupt-sur-Moselle – Fredrupt – Le Thillot – Bussang.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Épinal à Bussang (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
www.lavoieverte.com
10.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Alsace
Departement 67: Bas-Rhin
FR 67.01 Pamina-Radweg: Wissembourg – Scheibenhard
Zwischen Wissembourg und Scheibenhard(t) gibt es zwei Routen des Pamina-Radwegs, sodass man die Strecke bequem als Rundkurs fahren kann. Der südliche Ast auf französischer Seite nutzt größtenteils eine frühere Bahnstrecke.
Streckenlänge (einfach): ca. 19,3 km (davon ca. 10,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: insg. min. Gef. von Wissembourg (160 m ü. NN) nach Scheibenhard (125 m); vor dem Beginn des Bahntrassenwegs k. St. (höchster Punkt auf 168 m), bei Scheibenhard k. Gef.
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse überwiegend autofrei, auf kurzen Stücken Anliegerverkehr, Anbindung z. T. auf Straßen; Radwegweisung als Teil des Pamina-Radwegs Lauter
Eisenbahnstrecke: 152 000 / Wissembourg – Lauterbourg; 21 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 29. Juni 1900
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. Oktober 1947 (Pv, zwischen Wissembourg und Scheibenhard noch Gv bis 1958)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1992/94
Route: Wissembourg – Scheibenhard.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Lauterbourg–Wissembourg
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 67.02 Durrenbach – Lembach
Einem Tal folgend strebt dieser Bahntrassenweg den Ausläufern des Pfälzer Waldes entgegen: Oft straßenbegleitend, aber immer mit dem typisch französischen Ausbaustandard.
Streckenlänge (einfach): ca. 14,8 km (davon ca. 10,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
bei Durrenbach 0,8 km als Feldweg
Höhenprofil: kaum wahrnehmbare St. von Durrenbach (165 m ü. NN) nach Lembach (190 m)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse autofrei (in der Ortsdurchfahrt Wœrth 200 m als Straße, Anbindungen ebenfalls auf Straßen); Radwegweisung mit Orts- und Entfernungsangaben
Eisenbahnstrecke: 154 000 / Walbourg – Lembach; 17 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Durrenbach – Woerth – Lembach.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 67.03 Surbourg – Betschdorf
Der relativ kurze westliche Abschnitt zwischen Surbourg und Betschdorf ist in gleicher Qualität wie die benachbarten Bahntrassenradwege ausgebaut. Von der Trasse ist östlich einer kurzen Unterbrechung noch wesentlich mehr erhalten: Von Rittershoffen nach Seltz benutzt man aber besser ein geländegängiges Rad.
Streckenlänge (einfach): ca. 20,3 km (davon ca. 4,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
(Surbourg – Betschdorf); Gesamtstrecke Surbourg – Seltz: 20 km (davon insg. 14,5 km auf der ehem. Bahnstrecke)
Höhenprofil: nahezu eben (120-50 m ü. NN); flache Kuppe zw. Betschdorf und Ritterhoffen
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: zw. Surbourg autofrei und Radwegweisung, sonst Feld- und Forstwege ohne Wegweisung
Eisenbahnstrecke: 153 000 / Mertzwiller – Walbourg – Seltz; 34 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Surbourg – Betschdorf (eingeschränkt: – Hatten – Seltz).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
10.01.2014 -
FR 67.04 zw. Obermodern u. Bouxwiller – Dossenheim-sur-Zinsel
Streckenlänge (einfach): ca. 5,3 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 160 000 / Steinbourg - Schweighouse-sur-Moder; 33 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. Oktober 1877 (Steinbourg - Bouxwiller), 1. November 1881 (Bouxwiller - Obermodern- Schweighouse)
Stilllegung der Bahnstrecke: vor Mitte der 1970er Jahre
Eröffnung des Radwegs:
Route: Bouxwiller – Neuwiller-lès-Saverne – Dossenheim-sur-Zinsel.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Steinbourg–Rastatt
Wikipedia: Ligne de Steinbourg à Schweighouse-sur-Moder (fr)
10.01.2014 -
FR 67.05 Molsheim – Romanswiller
Streckenlänge (einfach): ca. 16,9 km (davon ca. 15 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: langgez. l. St. von Molsheim (170 m ü. NN) nach Romanswiller (230 m)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 111 000 / Sélestat – Molsheim – Saverne; 65 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1864-1877
Stilllegung der Bahnstrecke: 19. Oktober 1967 (Romanswiller – Marmoutier), 17. September 1980 (Marmoutier – Otterswiller), 22. Februar 1981 (Otterswiller – Saverne), 25. Februar 1993 (Molsheim – Romanswiller)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Molsheim – Avolsheim – Soultz-les-Bains – Kirchheim – Marlenheim – Wasselonne – Romanslohe – Romanswiller.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Sélestat à Saverne (fr)
Wikipedia: Bahnstrecke Sélestat–Saverne
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
Departement 68: Haut-Rhin
FR 68.01 Liepvre – Sainte-Croix-aux-Mines
Streckenlänge (einfach): ca. 4,5 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 116 000 / Sélestat – Lesseux-Frapelle; 31 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 29. Dezember 1864 (Sélestat – Sainte-Marie-aux-Mines), 8. August 1937 (Sainte-Marie-aux-Mines– Lesseux-Frapelle, )
Stilllegung der Bahnstrecke: 2. Juni 1973 (Sainte-Marie-aux-Mines – Lesseux-Frapelle, inkl. des 6872 m langen Tunnels von Sainte-Marie-aux-Mines, der heute von der Nationalstraße 159 genutzt wird), 2. Januar 1980 (Pv Sélestat – Sainte-Marie-aux-Mines), 1. Oktober 1990 (Gv Liepvre – Sainte-Marie-aux-Mines)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Liepvre – Sainte-Croix-aux-Mines.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Sélestat à Lesseux - Frapelle (fr)
10.01.2014 -
FR 68.02 Piste de la Doller: Pont d'Aspach – Sewen
Streckenlänge (einfach): ca. 9,5 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 131 000 / Cernay (Haut-Rhin) – Sewen; 28 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 30. Juni 1869 (Cernay – Sentheim), 1. September 1884 (Sentheim – Masevaux), 1. August 1901 (Masevaux – Sewen)
Stilllegung der Bahnstrecke: 29. Mai 1967 (Pv, danach abschnittsweise noch Gv); Stilllegung: 1973-76
Eröffnung des Radwegs:
Route: (parallel zu einer Museumseisenbahn: Pont d'Aspach – Guewenheim – Sentheim) – Lauw und Masevaux – Kirchberg – Oberbruck – Sewen.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Cernay à Sewen (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 68.03 Ensisheim – Ungersheim
Streckenlänge (einfach): ca. 2,2 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 121 000 / Colmar – Bollwiller; 31 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 24. Oktober 1901 (urspr. 1000 mm: 1915 auf Normalspur umgespurt)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1945 (Gv Ensisheim – Bollwiller und Pv Gesamtstrecke), auf dem verbleibenden Teil der Strecke Gv bis Anfang der 1990er Jahre
Eröffnung des Radwegs:
Route: Ensisheim – Ungersheim.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Colmar-Sud à Bollwiller (fr)
10.01.2014 -
FR 68.04 Algolsheim – Fessenheim
Bereits bei einem kurzen Abstecher über die Grenze kann man gut die Elemente studieren, die viele französische Bahntrassenwege auszeichnen. Dieses Exemplar ist leider im Bereich von Heiteren unterbrochen.
Streckenlänge (einfach): ca. 15,5 km (davon ca. 10 km auf der ehem. Bahntrasse)
Rund um Heiteren weicht der Weg von der Bahntrasse ab und wird für ca. 4 km auf und entlang von Straßen geführt.
Höhenprofil: nahezu eben (um 200 m ü. NN)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse autofrei, Ortsdurchfahrt Heiteren auf Straßen; Radwegweisung: die Strecke ist Teil der Veloroute Rhein/Rhin
Eisenbahnstrecke: 123 000 / Neuf-Brisach – Bantzenheim; 25 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1917
Stilllegung der Bahnstrecke: 1946 (Pv, anschließend noch Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Algolsheim – Obersaasheim – Heiteren – Balgau – Fessenheim.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Neuf-Brisach–Bantzenheim
10.01.2014 -
FR 68.05 Dannemarie – Pfetterhouse
Streckenlänge (einfach): ca. 17 km (davon ca. 11 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 133 000 / Dannemarie – Pfetterhouse; 20 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 29. September 1910 (Dannemarie – Pfetterhouse; ab 27. Oktober bis zur Schweizer Grenze)
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. September 1965 (Pv), 31. Juli 1969 (Gv), 1971
Eröffnung des Radwegs:
Route: Dannemarie – Seppois – Pfetterhouse.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Dannemarie–Pfetterhouse
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 68.06 Altkirch – Hirsingue
Streckenlänge (einfach): ca. 4,9 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 134 000 / Altkirch – Ferrette; 24 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 4. Januar 1892
Stilllegung der Bahnstrecke: 20. Juli 1953 (Pv), 1968 (Gv Hirsingue – Ferrette), 1. Mai 1987 (Gv Altkirch – Hirsingue)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Altkirch – Hirsingue.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Altkirch à Ferrette (fr)
Wikipedia: Bahnstrecke Altkirch–Ferrette
10.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Bretagne
Departement 29: Finistère
FR 29.01 Morlaix – Carhaix-Plouguer
Streckenlänge (einfach): ca. 45 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 483 000 / Morlaix – Carhaix; 49 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 28. September 1891
Stilllegung der Bahnstrecke: 1967
Eröffnung des Radwegs:
Route: Morlaix – Plourin-lès-Morlaix – Plougonven – Scrigniac – Locmaria-Berrien – Poullaouen – Plounévézel (bei Carhaix-Plouguer).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Morlaix à Carhaix (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 29.02 Guengat – Douarnenez
Streckenlänge (einfach): ca. 17,6 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 478 000 / Quimper – Douarnenez-Tréboul; 24 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 7. April 1884
Stilllegung der Bahnstrecke: 1972 (Pv), 1988 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Guengat – Le Juch – Douarnenez-Tréboul.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Quimper à Douarnenez - Tréboul (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 29.03 Pluguffan – Pont-l'Abbé
Streckenlänge (einfach): ca. 10,8 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 477 000 / Quimper – Pont-l’Abbé; 22 km (1435 m)
Eröffnung der Bahnstrecke: 7. April 1884
Stilllegung der Bahnstrecke: 1950 (Pv), 1988 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Pluguffan (bei Quimper) – Pont-l'Abbé.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Quimper à Pont-l'Abbé (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 29.04 Rosporden – Carhaix-Plouguer
Streckenlänge (einfach): ca. 49,5 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 484 000 / Carhaix – Rosporden; 49 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 2. August 1896
Stilllegung der Bahnstrecke: 10. April 1967 (Pv), 3. Juli 1967 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Rosporden – Scaër – Guiscriff – Kerbiquet – Gourin (Dep. 56 Morbihan) – Carhaix-Plouguer.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Carhaix à Rosporden (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 29.05 Saint-Guénolé – Kervennec
Streckenlänge (einfach): ca. 8 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 477 000 / Quimper – Pont-l’Abbé; 22 km (1435 m)
Eröffnung der Bahnstrecke: 7. April 1884
Stilllegung der Bahnstrecke: 1950 (Pv), 1988 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Saint-Guénolé – Penmarch – Kervennec.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Quimper à Pont-l'Abbé (fr)
10.01.2014 -
Departement 22: Côtes-d’Armor
FR 22.01 Voie Verte Chemin du Petit Train: Carhaix-Plouguer – St-Méen-le-Grand
Streckenlänge (einfach): ca. 116,3 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 487 000 / Carhaix – Loudéac; 72 km (1435 mm)
482 000 / La Brohinière – Saint-Méen – Loudéac; 58 km (1000 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Carhaix-Plouguer (Dep. 29 Finistère) – Maël-Carhaix (Dep. 22 Côte-d'Armor) – Rostrenen – Gouarec – Caurel – Mûr-de-Bretagne – St-Caradec – Loudéac – Plémet – Merdrigniac – St-Méen-le-Grand (Dep. 35 Ille-et-Vilaine).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Carhaix à Loudéac (fr)
Wikipedia: Ligne de Saint-Méen à Loudéac (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 22.02 Trévron – östl. Médréac
Streckenlänge (einfach): ca. 16,8 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 443 000 / La Brohinière – Dinan; 38 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 26. Juli 1896
Stilllegung der Bahnstrecke: 6. Februar 1939 (Pv, gelegentlich noch bis 1947), 1950er Jahre (Gv Quiou-Évran – Trévron), 19. Oktober 1967 (Gv Trévron – Hinglé), 1. Februar 1971 (Gv Hinglé – Dinan), 1. Mai 1985 (Gv La Brohinière – Quiou-Évran)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Trévron – östl. Médréac.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de La Brohinière à Dinan (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 22.03 Plestin-les-Grèves – Ploumilliau
Streckenlänge (einfach): ca. 10,9 km
Oberfläche:

fester Sand; teilw. Straßen

Eisenbahnstrecke: Chemins de fer des Côtes-du-Nord: Lannion – Plestin-les-grèves – Pont-Menou; ? km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 21. Juli 1914 (Pv Plestin-les-Grèves – Pont-Menou, Gv ab 1. Juli 1916),
1. Juli 1916 (Pv Lannion – Plestin-les-Grèves, Gv ab 15. Juli 1916)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. Januar 1937
Eröffnung des Radwegs:
Route: Plestin-les-Grèves – Kerallic – Kerizellan – Saint-Michel-en-Grève – Ploumilliau.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Chemins de fer des Côtes-du-Nord (fr)
08.02.2016 -
Departement 56: Morbihan
FR 56.01 Questembert – Mauron
Auszeichnungen: 4. European Greenways Award 2009 (3. Preis Entwicklung und Tourismus)
Streckenlänge (einfach): ca. 52,2 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 471 000 / Questembert – Ploërmel; 33 km (1435 mm) und
472 000 / Ploërmel – La Brohinière; 41 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • Juni 2002
Route: Bel-Air (unmittelbar nördlich von Questembert) – Malestroit – Ploërmel – Néant-s-Yvel – Mauron.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Questembert à Ploërmel (fr)
Wikipedia: Ligne de Ploërmel à La Brohinière (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 56.02 Ploërmel – Messac
Streckenlänge (einfach): ca. 49,9 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 463 000 / Châteaubriant – Ploërmel; 94 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Ploërmel – Augan – Porcaro – Guer – Maure-de-Bretagne (Dep. 35 Ille-et-Vilaine) – Guipry – Messac.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Châteaubriant à Ploërmel (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 56.03 Quéven – Pont-Scorff
Streckenlänge (einfach): ca. 9,1 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: ? / Plouay – Lorient-Ville; ? km (1000 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Quéven – Pont-Scorff.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Chemins de fer du Morbihan (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
Departement 35: Ille-et-Vilaine
FR 35.01 Dinard – St-Samson-sur-Rance
Streckenlänge (einfach): ca. 16,5 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 444 000 / Dinan – Dinard-Saint-Énogat; 21 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 10. Juli 1887
Stilllegung der Bahnstrecke: 27. September 1986 (Pv), 1. Februar 1988 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1995/96
Route: Dinard – St-Samson-sur-Rance (nördl. von Dinan, Dep. 22 Côte-d'Armor).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Dinan à Dinard-Saint-Énogat (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 35.02 Fougères – Antrain
Streckenlänge (einfach): ca. 43,1 km (davon ca. 38 km auf der ehem. Bahntrasse)
Unterbrechung von 1 km Länge bei St Etienne-en-Coglès
Oberfläche:

verdichtete Erde; nördl. Antrain überw. asph. Nebenstraße

Eisenbahnstrecke: 439 000 / Vitré – Pontorson; 78 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Fougères (auf den ersten fünf Kilometer wie F 35.03) – St Germain-en-Coglès – St Etienne-en-Coglès – St Brice-en-Coglès – Tremblay – Antrain – Pontorson.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Vitré à Pontorson (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
02.02.2015 -
FR 35.03 Fougères – Louvigné-du-Désert
Streckenlänge (einfach): ca. 23,2 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 448 000 / Saint-Hilaire-du-Harcouët – Fougères; ? km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 8. Juli 1894
Stilllegung der Bahnstrecke: 10. Oktober 1938 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Fougères – Parigné – Louvigné-du-Désert.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Saint-Hilaire-du-Harcouët à Fougères (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 35.04 L'ancienne voie ferrée: Vitré – Argentré-du-Plessis
Streckenlänge (einfach): ca. 18,1 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 467 000 / Martigné-Ferchaud – Vitré; ? km (1435 mm)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1972 (Vitrè – La Guerche-de-Bretagne)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1990
Route: Vitré – Argentré-du-Plessis – nördl. Moutiers (bei La Guerche-de-Bretagne).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Pays de la Loire
Departement 53: Mayenne
FR 53.01 St-Berthevin (bei Laval) – Rénazé
Streckenlänge (einfach): ca. 44,8 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 462 000 / Laval – Pouancé; 60 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 2. Dezember 1888
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. März 1938 (Pv), danach von Gv
Eröffnung des Radwegs:
Route: St-Berthevin (bei Laval) – Montigné-le-Brillant – Craon – St-Martin-du-Limet – Rénazé.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Laval à Pouancé (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 53.02 Mayenne – Javron
Streckenlänge (einfach): ca. 33,4 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 435 000 / Pré en Pail – Mayenne; 45 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. September 1881
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. März 1938 (Pv), 1950er Jahre (Gv Pré-en-Pail – Javron), 13. April 1987 (Gv Javron – Mayenne)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2007
Route: Mayenne – Marcillé-la-Ville – La Chapelle-au-Ribou – Loupfougères – Javron.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Pré-en-Pail à Mayenne (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 53.03 La Chapelle-Anthenaise – Mayenne – Ambrières-les-Vallées
Streckenlänge (einfach): ca. 40,4 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 436 000 / La Chapelle-Anthenaise – Mayenne – Domfront (Orne) – Flers; ? km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1866 (La Chapelle-Anthenaise – Mayenne) und 1874 (nördlich von Mayenne)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1970 (Pv), 1992 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2007
Route: La Chapelle-Anthenaise – Mayenne – Ambrières-les-Vallées.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de La Chapelle-Anthenaise à Flers (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 53.04 Château-Gontier – Chemazé
Streckenlänge (einfach): ca. 8,8 km
Oberfläche:

verdichtete Erde; Breite: 3 m

Eisenbahnstrecke: 460 000 / Ligne de Sablé à Montoir-de-Bretagne; 188 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1877
Stilllegung der Bahnstrecke: 1969 (Pv), 1990 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2007
Route: Château-Gontier – Chemazé.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Sablé à Montoir-de-Bretagne (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
Departement 72: Sarthe
FR 72.01 La Voie verte du Saosnois: Mamers – Les Mées
Streckenlänge (einfach): ca. 12,2 km
Oberfläche:

wg.; Breite: 3 m

Eisenbahnstrecke: 427 000 / La Hutte-Coulombiers – Mamers; 25 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2. Juli 2011
Route: Mamers – Saint-Rémy-du-Val – Vezot – St. Longis – Les Mées.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de L'Aigle à La Hutte - Coulombiers (fr)
10.01.2014 -
Departement 44: Loire-Atlantique
FR 44.01 Châteaubriant – Rougé
Streckenlänge (einfach): ca. 12,6 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 463 000 / Châteaubriant – Ploërmel; 94 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Châteaubriant – Rougé.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Châteaubriant à Ploërmel (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 44.02 Carquefou – Saint-Mars-la-Jaille
Streckenlänge (einfach): ca. 37 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 457 000 / Segré – Nantes-État; 83 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Carquefou – Saint-Mars-la-Jaille.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Segré à Nantes-État (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
FR 44.03 Guérande – La Baule
Streckenlänge (einfach): ca. 5,5 km (davon ca. 3,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: leichtes Gefälle von Guérande nach La Baule
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Der Weg ist Teil des „Vélocéan“ Radweges.
Eisenbahnstrecke: Guérande – La Baule; 6 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1872-1879
Stilllegung der Bahnstrecke: 1971
Eröffnung des Radwegs:
  • 1990
Route: Guérande – La Baule.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
16.03.2015 -
Departement 85: Vendée
FR 85.01 La Roche-sur-Yon – Coëx
Streckenlänge (einfach): ca. 27,7 km (davon ca. 24,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 534 000 / Nantes-État – Sainte-Pazanne – Roche-sur-Yon; 76 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: La Roche-sur-Yon – Coëx.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Nantes-État à La Roche-sur-Yon par Sainte-Pazanne (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
Departement 49: Maine-et-Loire
FR 49.01 Le Lude – La Flèche – Baugé
Streckenlänge (einfach): ca. 34,6 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 510 000 / La Flèche – Vivy; 35 km (1435 mm) und
508 000 / Aubigné-Racan – La Flèche – Sablé; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Le Lude – La Flèche – Clefs – Baugé.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de La Flèche à Vivy (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
16.03.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Centre
Departement 36: Indre
FR 36.01 Concremiers – Le Blanc – Le-Pont-Chrétien-Chabenet
Streckenlänge (einfach): ca. 40,7 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 601 000 / Saint-Benoît – Blanc; 67 km (1435 mm) und
598 000 / Port-de-Piles – Argenton-sur-Creuse; 102 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Concremiers – Le Blanc – Ruffec – Ciron – Scoury – Chitray – Saint-Gaultier – Le-Pont-Chrétien-Chabenet.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Saint-Benoît au Blanc (fr)
Wikipedia: Ligne de Port-de-Piles à Argenton-sur-Creuse (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 36.02 Preuilly-la-Ville – Le Blanc
Streckenlänge (einfach): ca. 11,5 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 598 000 / Port-de-Piles – Argenton-sur-Creuse; 102 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Preuilly-la-Ville – Fontgombault – Pouligny-Saint-Pierre – Le Blanc.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Port-de-Piles à Argenton-sur-Creuse (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
Departement 37: Indre-et-Loire
FR 37.01 Reugny – Vernou-sur-Brenne
Streckenlänge (einfach): ca. 7 km (davon ca. 6,8 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

teilw. asph.

Eröffnung des Radwegs:
Route: Reugny – Vernou-sur-Brenne.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
22.11.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Bourgogne
Departement 21: Côte-d’Or
FR 21.01 Voie verte Santenay – Nolay
Streckenlänge (einfach): ca. 13,6 km
Oberfläche:

asph. und Schotter

Kunstbauten: Tunnel de Sampigny (101 m): zwei große Viadukte
Eisenbahnstrecke: 761 000 / Étang-sur-Arroux – Dracy-St Loup (nördl. Autun) – Sully – Epinac-les-Mines – Nolay – Santenay (westl. Chagny); 59 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1868 (Autun – Epinac); 1870 (Epinac – Santenay)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1987 (Dracy – Epinac); 1979 (Epinac – Santenay)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Santenay – Nolay.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Verweise: siehe auch FR 71.02
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Étang à Santenay #via Autun# (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
26.06.2016 -
Departement 71: Saône-et-Loire
FR 71.01 Voie Verte ('Grünes Gleis'): Chalon-sur-Saône – Cluny – Charnay-les-Mâcon
Auszeichnungen: 1. European Greenways Award 2003 (1. Preis)
Streckenlänge (einfach): ca. 77,2 km (davon ca. 60,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
zw. Givry und Cluny fast vollständig auf der ehem. Bahntrasse; südl. von Cluny bis zum Tunnel Bois Claire wurde die Trasse für den TGV ausgebaut: Umfahrung auf zum Teil steilen Wirtschaftswegen); die Route kann als Rundweg gefahren werden: in der einen Richtung auf der alten Bahntrasse (voie verte), in der anderen Richtung entlang der Saône (voie bleue)
Oberfläche:

asph.; teilw. paralleler Reitweg; die letzten 1,3 km südlich des ehem. Bahnhofs Charnay-lès-Mâcon sind nur ein Schotterweg

Kunstbauten: Tunnel du Bois Claire südöstlich von Cluny (ca. 1,6 km; geöffnet vom 1. April bis 30. September; im Winter zum Schutz der Fledermäuse gesperrt)
Eisenbahnstrecke: 772 000 / Cluny – Chalon-sur-Saône; 50 km (1435 mm) und
770 000 / Moulins-sur-Allier – Cluny – Mâcon; 144 km (1435 mm)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. November 2003 (Gv Givry – Chalon-sur-Saône), 1. Januar 1992 (Gv Massilly – Givry), 28. Juni 1989 (Gv Cluny – Massilly);
1. November 1968 (Cluny – Mâcon)
Eröffnung des Radwegs:
  • August 1997 (Givry – Cluny); 2004 (Cluny – Charnay-les-Mâcon); 2007 (Chalon-sur-Saône – Givry)
Route: Chalon-sur-Saône – Givry – Granges – Buxy – Jully-les-Buxy – St-Boil – St-Gengoux-le-National – Malay – Cormatin – Massilly – Sercy – Cluny – Tunnel Bois Claire – Berzé-la-Ville – Prissé – Charnay-les-Mâcon.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Verweise: siehe auch FR 21.01
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Cluny à Chalon-sur-Saône (fr)
Wikipedia: Ligne de Moulins à Mâcon (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr, Châlon – Cluny)
Datenblatt AF3V (fr, Tunnel du Bois Clair – Charnay-lès-Mâcon)
20.01.2015 -
FR 71.02 Epinac-les-Mines
Streckenlänge (einfach): ca. 5,5 km
Oberfläche:

festgefahrener Kiesweg

Eisenbahnstrecke: 761 000 / Étang-sur-Arroux – Dracy-St Loup (nördl. Autun) – Sully – Epinac-les-Mines – Nolay – Santenay-les-Bains (westl. Chagny); 59 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1868 (Autun – Epinac); 1870 (Epinac – Santenay)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1987 (Dracy – Epinac); 1979 (Epinac – Santenay)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Dinay – Epinac-les-Mines.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Étang à Santenay #via Autun# (fr)
10.01.2014 -
FR 71.03 Gilly-sur-Loire – Bourbon-Lancy
Streckenlänge (einfach): ca. 11,6 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 762 000 / Clamecy – Cercy-la-Tour – Gilly-sur-Loire; 127 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 19. Juni 1868 (Cercy-la-Tour – Gilly-sur-Loire)
Stilllegung der Bahnstrecke: August 1931 (Pv Cercy-la-Tour – Gilly-sur-Loire; Gv bis 1954)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2005
Route: Gilly-sur-Loire – Saint-Aubin-sur-Loire – Bourbon-Lancy.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Clamecy à Gilly-sur-Loire (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 71.04 Iguerande – Vindecy
Streckenlänge (einfach): ca. 18,1 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 769 000 / Coteau – Montchanin; 109 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Juni 1882 (Coteau – Paray-le-Monial)
Stilllegung der Bahnstrecke: 27. Mai 1990 (Gv Pouilly-sous-Charlieu – Paray-le-Monial)
Eröffnung des Radwegs:
  • Juli 2009 (Iguerande – Saint-Martin-du-Lac)
  • 2013 (Verlängerung nach Vindecy)
  • 18. September 2015 (Verlängerung nach Saint-Yan)
Route: Iguerande – Vindecy.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne du Coteau à Montchanin (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
22.11.2015 -
FR 71.05 Étiveau – Culles-Les-Roches
Streckenlänge (einfach): ca. 4,3 km
Oberfläche:
Kunstbauten: Viaduc de Crainseny; der Weg endet vor dem verschlossenen Tunnel de Champagne
Eisenbahnstrecke: 771 000 / Étiveau – Montchanin; 26 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Étiveau – Culles-Les-Roches.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Étiveau à Montchanin
20.01.2015 -
FR 71.06 Voie bressane: Bragnes – Louhans – ...
Streckenlänge (einfach): ca. 14,7 km und weitere 3,4 km abseits der beschriebenen Route
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 881 000 / Saint-Germain-du-Plain – Lons-le-Saunier; 65 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Louhans -.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Saint-Germain-du-Plain à Lons-le-Saunier (fr)
02.02.2015 -
Departement 89: Yonne
FR 89.01 Auxerre Saint-Gervais – Auxerre Saint-Amâtre
Streckenlänge (einfach): ca. 3,7 km
Oberfläche:

Schotter

Kunstbauten: Brücke über den L´Yonne
Eisenbahnstrecke: 751 000 / Auxerre-Saint-Gervais – Gien; 91 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1883
Stilllegung der Bahnstrecke: 1952 bzw. 1990?
Eröffnung des Radwegs:
Route: Bahnhof Auxerre Saint Gervais – Auxerre Saint-Amâtre bis D 965.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Auxerre-Saint-Gervais à Gien (fr)
10.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Franche-Comte
Departement 70: Haute-Saône
FR 70.01 Chemin Vert: Vesoul – Fontenois-les-Montbozon
Streckenlänge (einfach): ca. 21,1 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 856 000 / Besançon-Viotte – Vesoul; 64 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 22. Juli 1872; auf dem Abschnitt Besançon – Devecey findet seit dem 11. Dezember 2011 wieder Personenverkehr statt
Stilllegung der Bahnstrecke: 11. Mai 1959 (Pv Gesamtstrecke und Gv Rigney – Loulans-les-Forges); 3. November 1969 (Gv Devecey – Rigney), 16. Dezember 1973 (Gv Montbozon – Vesoul), 31. Mai 1987 (Gv Loulans – Montbozon)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Vesoul – Navenne – Quincey – Villers-le-Sec – Valleroy-le-Bois – Dampierre-sur-Linotte – Fontenois-les-Montbozon.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Besançon-Viotte à Vesoul (fr)
Wikipedia: Bahnstrecke Besançon-Viotte–Vesoul
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 70.02 La trace du Courlis: Vaivre-et-Montoille
Streckenlänge (einfach): ca. 2,8 km
(Teilstück parallel zur Draisinenstrecke des insg. 8 km langen Weges von Vaivre-et-Montoille nach Chemilly)
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 847 000 / Vaivre – Gray; 52 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Vaivre-et-Montoille.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Vaivre à Gray (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
FR 70.03 Bonnal – Villersexel
Streckenlänge (einfach): ca. 7,8 km (davon ca. 7,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 857 000 / Montbozon – Lure; 40 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 3. November 1896
Stilllegung der Bahnstrecke: 29. Mia 1940 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
  • Juni 2015
Route: Bonnal – Villersexel.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Montbozon à Lure (fr)
22.11.2015 -
Departement 25: Doubs
FR 25.01 Le chemin du train: Pontarlier – Gilley
Streckenlänge (einfach): ca. 20,6 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 874 000 / Pontarlier – Gilley; 23 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Pontarlier – Doubs – Gilley.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 25.02 Ornans – L'Hôpital-du-Grobois
Streckenlänge (einfach): ca. 11,8 km
Höhenprofil: langgez. Gefälle von L'Hôpital-du-Grobois nach Ornans
Oberfläche:

ca. 9 km geschottert, ca. 3,5 km Asphalt

Kunstbauten: zwei Viadukte, ein Tunnel (180 m lang)
Eisenbahnstrecke: 873 000 / L'Hôpital-du-Grosbois – Lods; ? km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1881 bis 1885 (L'Hôpital-du-Grobois – Ornans – Lods)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1956 (Ornans – Lods), 1988 (L'Hôpital-du-Grobois – Ornans)
Eröffnung des Radwegs:
  • Der Abschnitt Ornans – D 280 wurde 2005 asphaltiert
Route: Ornans – Bonnevaux-le-Prieurév – Foucherans – Trépot – L'Hôpital-du-Grobois.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Poitou-Charentes
Departement 79: Deux-Sèvres
FR 79.01 Le Ruban Vert: Melle – Celles-sur-Belle
Streckenlänge (einfach): ca. 23 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 578 000 / Aiffres – Ruffec; 76 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Melle – Celles-sur-Belle.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Aiffres à Ruffec (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 79.02 Parthenay – Bressuire
Streckenlänge (einfach): ca. 31,1 km
Oberfläche:

Schotter

Eisenbahnstrecke: 524 000 / Neuville-de-Poitou – Bressuire; 72 km (1435 mm)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1980
Eröffnung des Radwegs:
  • 2006
Nächster Bahnhof: Parthenay und Bressuire
Route: Parthenay – Fénery – Clessé – La Chapelle-Saint-Laurent – Bressuire.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Neuville-de-Poitou à Bressuire (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
22.11.2015 -
FR 79.03 Nueil-les-Aubiers – Bressuire
Streckenlänge (einfach): ca. 13,9 km (davon ca. 13,8 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg. (Breite 2,5 m)

Eisenbahnstrecke: 523 000 / La Possonnière – Bressuire – Niort / 165 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 24. September 1866 (La Possonnière – Cholet), 26. Dezember 1868 (Cholet – Niort)
Stilllegung der Bahnstrecke: 24. Mai 1960 (Breuil-Barret – Puy-de-Serre), 24. Juli 1973 (Puy-de-Serre – Benet), 17. Oktober 1994 (Nueil-les-Aubiers – Bressuire). 12. Februar 2001 (Bressuire – Breuil-Barret)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2012
Route: Nueil-les-Aubiers – Voultegon – Bressuire.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de La Possonnière à Niort (fr)
22.11.2015 -
FR 79.04 Bressuire – Les Gerbaudières
Streckenlänge (einfach): ca. 23,2 km (davon ca. 23,1 km auf der ehem. Bahntrasse); weitere 3,5 km geplant
Oberfläche:

wg.

Eisenbahnstrecke: 523 000 / La Possonnière – Bressuire – Niort / 165 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 24. September 1866 (La Possonnière – Cholet), 26. Dezember 1868 (Cholet – Niort)
Stilllegung der Bahnstrecke: 24. Mai 1960 (Breuil-Barret – Puy-de-Serre), 24. Juli 1973 (Puy-de-Serre – Benet), 17. Oktober 1994 (Nueil-les-Aubiers – Bressuire). 12. Februar 2001 (Bressuire – Breuil-Barret)
Eröffnung des Radwegs:
  • 20. Oktober 2012: Bressuire – Les Aubiers
Route: Bressuire – Terves – Courlay – Moncoutant – Les Gerbaudières.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de La Possonnière à Niort (fr)
22.11.2015 -
Departement 86: Vienne
FR 86.01 La Ligne Verte: Châtellerault – La Roche-Rigault
Streckenlänge (einfach): ca. 37,1 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 573 000 / Loudun – Châtellerault; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Châtellerault – Scorbé-Clairvaux – Lencloître – Cernay – Berthegon – Monts-s-Guesnes – La Roche-Rigault (südl. Loudun).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
Departement 17: Charente-Maritime
FR 17.01 Cabariot – St-Agnant
Streckenlänge (einfach): ca. 15,4 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 542 000 / Cabariot – Chapus; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Cabariot – St-Agnant.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 17.02 Voie Verte 'Galope Chopine' / Voie Verte de Haute-Saintonge: Barbezieux-Saint-Hilaire – Chevanceaux – Clérac
Streckenlänge (einfach): ca. 41,1 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 580 000 / Châteauneuf-sur-Charente – Saint-Mariens-Saint-Yzan; 69 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 20. November 1872 (Châteauneuf – Barbezieux), November 1907 (Barbezieux – Saint-Mariens-Saint-Yzan)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. September 1938 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Barbezieux-Saint-Hilaire – Chevanceaux – St-Martin-d'Ary (bei Montguyon) – Clérac.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Châteauneuf-sur-Charente à Saint-Mariens - Saint-Yzan (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (Voie Verte "Galope Chopine") (fr)
Datenblatt AF3V (Voie Verte de Haute-Saintonge) (fr)
25.01.2014 -
Departement 16: Charente
FR 16.01 Voie Verte 'Coulée d'Oc': Pranzac – Marthon
Streckenlänge (einfach): ca. 18,8 km und weitere 1,5 km abseits der beschriebenen Route
Oberfläche:

verdichtete Erde; bei Pranzac asph.

Eisenbahnstrecke: 617 000 / Quéroy-Pranzac – Thiviers; 63 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Pranzac – Chazelles – Marthon; scheint inzwischen nach Souffrignac verlängert worden zu sein.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Verweise: siehe auch FR 24.01
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne du Quéroy-Pranzac à Thiviers (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Limousin
Departement 87: Haute-Vienne
FR 87.01 Voie Verte des Hauts de Tardoire: Châlus – Oradour-sur-Vayres
Streckenlänge (einfach): ca. 13,4 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 615 000 / Saillat-sur-Vienne – Bussière-Galant; 45 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 28. Dezember 1880
Stilllegung der Bahnstrecke: 1940 (Pv), danach noch Gv
Eröffnung des Radwegs:
  • 2004
Route: Châlus – Champagnac-la-Rivière – Oradour-sur-Vayres.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Saillat-sur-Vienne à Bussière-Galant (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
Departement 19: Corrèze
FR 19.01 Uzerche – Boumazel
Streckenlänge (einfach): ca. 14,9 km
bei Tulle ist ein weiterer Abschnitt der Strecke befahrbar
Oberfläche:

kurze asph. Abschnitte, ansonsten Schotter (Feldwegcharakter)

Status / Beschilderung: Der Bahntrassenweg ist Teil des Wanderwegs GR 46.
Kunstbauten: ein Tunnel in Uzerche, ein kürzerer südlich des Ortes und ein weiterer nordwestlich von Tulle; zwei Viadukte zwischen Uzerche und Esparticnac
Eisenbahnstrecke: PO-Corrèze / Tulle – Uzerche; 32 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: Juni 1904
Stilllegung der Bahnstrecke: 1969 (Pv), 1970 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Uzerche – Espartignac – Saint-Jal – Boumazel.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: PO-Corrèze (fr)
Sammlung historischer Fotos (fr)
10.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Auvergne
Departement 3: Allier
FR 03.01 Montluçon – Néris-les-Bains
Streckenlänge (einfach): ca. 6 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 708 000 / Montluçon – Gouttières; 43 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Montluçon – Néris-les-Bains.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Montluçon à Gouttières (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
Departement 15: Cantal
FR 15.01 Piste verte en Sumène-Artense: Largnac – Ydes
Streckenlänge (einfach): ca. 12,4 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 695 000 / Bourges – Miécaze; 312 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2003 (4 km), bis 2010/11 in mehrere Etappen verlängert
Route: Largnac (südl. Bort-les-Orgues) – Ydes – Cheyssac.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Bourges à Miécaze (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
Departement 43: Haute-Loire
FR 43.01 Voie Verte du Velay: Brives-Charensac – Costaros
Streckenlänge (einfach): ca. 27,5 km (davon ca. 14,1 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

verdichtete Erde

Kunstbauten: fünf Tunnel
Eisenbahnstrecke: 792 000 / Puy – Langogne; 53 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Juli 1912
Eröffnung des Radwegs:
Route: Brives-Charensac (bei Le Puy) – Solignac-sur-Loire – Costaros.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne du Puy à Langogne (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 43.02 Dunières – Riotord und bei Saint-Sauveur-en-Rue
Streckenlänge (einfach): ca. 14,7 km (davon ca. 12 km auf der ehem. Bahntrasse)
in zwei getrennten Abschnitten
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: Auf dem östlichen Abschnitt werden vier Tunnel umfahren.
Eisenbahnstrecke: 797 000 / Firminy – Saint-Rambert-d'Albon; 84 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Dunières – Riotord.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Firminy à Saint-Rambert-d'Albon (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
15.05.2014 -
FR 43.03 Voie Verte Raucoules – Garzac
Streckenlänge (einfach): ca. 10,5 km geplant
Die Strecke wird zurzeit etappenweise ausgebaut. Es bleibt aber unklar, welche Abschnitte bereits fertig sind.
Oberfläche:

Neubauabschnitte: asph.

Eisenbahnstrecke: - / La Voûte sur Loire - Yssingeaux - Raucoules Brossettes; 39 km (1000 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Raucoules – Lapte – Garzac.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: CFD Réseau du Vivarais (fr)
15.05.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Rhône-Alpes
Departement 69: Rhône
FR 69.01 Beaujeu – Belleville-sur-Saône
Streckenlänge (einfach): ca. 10,8 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 776 000 / Belleville-sur-Saône – Beaujeu; 12 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Dezember 1869
Stilllegung der Bahnstrecke: 1938 (Pv), Gv (1987, auf den ersten 1,8 km bis Saint-Jean-d'Ardières noch bis 2006)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2004
Route: Beaujeu – Cercié – Saint Jean d'Ardières (bei Belleville).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Belleville à Beaujeu (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 69.02 La Voie de la Dombes: Caluire-et-Cuire – Sathonay-Camp (Lyon)
Streckenlänge (einfach): ca. 4,2 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: Caluire-et-Cuire – Sathonay-Camp (Lyon).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
Departement 74: Haute-Savoie
FR 74.01 Voie verte du Lac d’Annecy: Annecy – Ugine
Streckenlänge (einfach): ca. 30,4 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 898 000 / Annecy – Albertville; 45 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2005 (Giez – Marlens), 2010 (Verlängerung nach Ugine)
Route: Annecy (Beginn 3 km südlich) – Sévrier – St-Jorioz – Duingt – Doussard – Giez – Faverges – Marlens (Departement-Grenze) – Ugine (– und abseits der Trasse auf Radwegen und einer Departementstraße nach Albertville).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Annecy à Albertville (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
08.05.2014 -
Departement 7: Ardèche
FR 07.01 La Dolce Via: Saint-Laurent-du-Pape – St-Martin-de-Valamas
Synonyme: Die Strecke hatte ursprünglich die Bezeichnung "Voie Verte de l'Eyrieux".
Streckenlänge (einfach): ca. 54,6 km
Oberfläche:

verschiedene (Asphalt bis Schotter); die Trasse wird teilw. als Straße genutzt

Eisenbahnstrecke: CFD / La Voulte-sur-Rhône – Le Cheylard; 47,5 km (1000 mm) und
CFD / Dunières – Le Cheylard; 61 km (1000 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Saint-Laurent-du-Pape – Saint-Fortunat – St-Martin-de-Valamas.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Chemin de fer du Vivarais (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 07.02 Lamastre – Le Cheylard
Streckenlänge (einfach): ca. 18,5 km
Oberfläche:

Schotter

Kunstbauten: mind. ein Tunnel, mehrere größere Viadukte
Eisenbahnstrecke: CFD / Tournon – Le Cheylard; 51 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 12. Juli 1891 (Tournon – Lamastre), 1893 (Lamastre – Le Cheylard)
Stilllegung der Bahnstrecke: 31. Oktober 1968 (Stilllegung); ab 1969 bis 2008 Museumsbahnbetrieb zwischen Tournon und Lamastre
Eröffnung des Radwegs:
Route: Lamastre – Saint-Prix – Nonières – Le Cheylard.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Chemin de Fer du Vivarais
Wikipedia: CFD Réseau du Vivarais (fr)
10.01.2014 -
FR 07.03 Voie verte de la Payre: Le Pouzin – Saint-Lager-Bressac
Streckenlänge (einfach): ca. 8,6 km (davon ca. 8 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 804 000 / Le Pouzin – Privas; 21 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 17. Februar 1862
Stilllegung der Bahnstrecke: 5. Dezember 1938 (Pv), danach noch Gv
Eröffnung des Radwegs:
Route: Le Pouzin – Saint-Lager-Bressac.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne du Pouzin à Privas (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
23.06.2014 -
FR 07.04 Ruoms – Ratons
Streckenlänge (einfach): ca. 7,5 km (davon ca. 7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. und Schotter

Eröffnung des Radwegs:
Planungen:

weiterer Ausbau geplant

Route: Ruoms – Ratons.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
26.06.2016 -
Departement 38: Isère
FR 38.01 Lans-en-Vercors – Villard de Lans
Streckenlänge (einfach): ca. 4,5 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Tramway Grenoble – Villard-de-Lans; 39 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1911
Stilllegung der Bahnstrecke: 1951
Eröffnung des Radwegs:
Route: Lans-en-Vercors – Villard de Lans.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Tramway Grenoble - Villard-de-Lans (fr)
10.01.2014 -
Departement 1: Ain
FR 01.01 Divonne-les-Bains – Crassier
Streckenlänge (einfach): ca. 0,7 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 891 000 / Collonges – Fort-l'Écluse à Divonne-les-Bains (Grenze CH); 42 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Divonne-les-Bains – Crassier.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Collonges - Fort-l'Écluse à Divonne-les-Bains (frontière) (fr)
10.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Aquitaine
Departement 33: Gironde
FR 33.01 Blaye – Etauliers
Streckenlänge (einfach): ca. 12,4 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: ? / Saint-André-de-Cubzac – Blaye – Saint-Ciers-sur-Gironde; 52 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1888/89
Eröffnung des Radwegs:
Route: Blaye – Etauliers.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Réseau de la Gironde (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 33.02 Bordeaux – Lacanau-Océan
Streckenlänge (einfach): ca. 44,1 km
Höhenprofil: eben
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: ? / Bordeaux – Lacanau; 59 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1884-1885 (Bordeaux – Lacanau), 1905 (Verlängerung bis Lacanau-Océan)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1979
Eröffnung des Radwegs:
  • 2005
Route: Bordeaux – Eysines – Saint-Médard-en-Jalles – Issac – Salaunes – Sainte-Hélène – Saumos – Lacanau – Lacanau-Océan.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Bordeaux à Lacanau (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 33.03 Hourtin – Lacanau – Biganos
Streckenlänge (einfach): ca. 46,6 km
Höhenprofil: eben
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 635 700 / Facture-Biganos – Lacanau-Ville – Lesparre; 90 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 20. Oktober 1884
Stilllegung der Bahnstrecke: 1976
Eröffnung des Radwegs:
  • 2005
Route: Lacanau – Le Porge – Lège-Cap Ferret – Arès – Andernos-les-Bains – Taussat – Lanton – Audenge – Biganos.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Saint Symphorien–Lesparre
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
Datenblatt AF3V (fr)
15.05.2014 -
FR 33.04 Piste Roger Lapébie: Bordeaux – Sauveterre-de-Guyenne
Streckenlänge (einfach): ca. 45,8 km
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: ein Tunnel
Eisenbahnstrecke: 637 000 / Bordeaux-Bénauge – La Sauvetat-du-Dropt; 78 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Bordeaux – Créon – Sauveterre-de-Guyenne.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Bordeaux-Benauge à La Sauvetat-du-Dropt (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 33.05 Mios – Hostens – Saint Symphorien
Streckenlänge (einfach): ca. 51,2 km
Höhenprofil: eben
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 635 700 / Saint Symphorien – Facture-Biganos; 50 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Mios (östl. Arcachon) – Belin-Beliet – Hostens – Le Tuzan – Saint-Symphorien.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Saint Symphorien–Lesparre
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 33.06 Hostens – Cabanac
Streckenlänge (einfach): ca. 17 km
Höhenprofil: eben
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: ? / Hostens – Beautiran; 34 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1886
Eröffnung des Radwegs:
  • August 2012
Route: Hostens – Cabanac.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Réseau de la Gironde (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 33.07 Saint Symphorien – Le Nizan Gare
Streckenlänge (einfach): ca. 17 km
Höhenprofil: eben
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: ? / Le Nizan – Saint-Symphorien – Luxey; 40 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: Januar 1873 (Le Nizan – Saint-Symphorien), November 1876 (Saint-Symphorien – Sore), September 1886 (Sore – Luxey)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Saint Symphorien – Le Nizan Gare.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Compagnie du chemin de fer d'intérêt local de Nizan à Saint Symphorien (fr)
10.01.2014 -
FR 33.08 Bazas – Le Nizan Gare – Roaillan
Streckenlänge (einfach): ca. 14,5 km (davon ca. 14 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 641 000 / Langon – Nizan – Bourriot-Bergonce – Gabarret; 79 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Bazas – Le Nizan Gare – Roaillan.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Langon à Gabarret (fr)
10.01.2014 -
Departement 24: Dordogne
FR 24.01 St-Pardoux-la-Rivière – Thiviers
Streckenlänge (einfach): ca. 16,2 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 617 000 / Quéroy-Pranzac – Thiviers; 63 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: St-Pardoux-la-Rivière – Milhac-de-Nontron – St-Jean-de-Côle – Thiviers.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Verweise: siehe auch FR 16.01
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne du Quéroy-Pranzac à Thiviers (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 24.02 Sarlat-la-Canéda – Groléjac
Streckenlänge (einfach): ca. 8,2 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 628 000 / Siorac-en-Périgord – Cazoulès; 49 km (1435 mm) und
630 000 / Carsac – Gourdon; 15 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Sarlat-la-Canéda (Beginn des Weges südöstlich von Sarlat an der D 704 bei Madrazès) – Carsac-Aillac – Groléjac.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Siorac-en-Périgord à Cazoulès (fr)
Wikipedia: Ligne de Carsac à Gourdon (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 24.03 Carsac-Aillac – Cazoulès
Streckenlänge (einfach): ca. 14,3 km
nur in Teilen auf der ehem. Bahntrasse: zw. Aillac und Calviac-en-Pérogord knapp 2 km auf einem parallelen Wirtschaftsweg, da einige Brücken fehlen, hinter Peyrillac verliert sich die Spur der Bahntrasse
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: Bahnbrücke in Aillac, beleuchteter, ca. 300 m langer Tunnel vor Rouffillac
Eisenbahnstrecke: 628 000 / Siorac-en-Périgord – Cazoulès; 49 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2006
Route: Carsac-Aillac (Anschluss von 24.02) – Aillac – Rouffillac – Cazoulès (ca. 4 km südwestlich von Souillac; Einmündung in Bahnstrecke Souillac – Cahors).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Siorac-en-Périgord à Cazoulès (fr)
10.01.2014 -
Departement 40: Landes
FR 40.01 Mont-de-Marsan – Villeneuve-de-Marsan
Streckenlänge (einfach): ca. 15,2 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 644 000 / Nérac – Mont-de-Marsan; 94 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Mont-de-Marsan – Bougue – St Cricq-Villeneuve – Villeneuve-de-Marsan.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Nérac à Mont-de-Marsan (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 40.02 Voie Verte Léon – Soustons
Streckenlänge (einfach): ca. 20 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: - / Soustons – Léon; 22 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1904
Stilllegung der Bahnstrecke: 1969
Eröffnung des Radwegs:
Route: Léon – Moliets-et-Maa – Messanges – Vieux-Boucau-les-Bains – Soustons.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Société du Chemin de fer d'intéret local de Soustons à Léon (fr)
10.01.2014 -
FR 40.03 Voie Verte de Chalosse: Hinx – Saint-Sever
Streckenlänge (einfach): ca. 34,3 km (davon ca. 27 km auf der ehem. Bahntrasse)
Die Bahntrasse ist von September bis März (Jagdsaison) zwischen Mugron und St. Sever auf einer Länge von 5,2 km gesperrt. Es gibt eine Umleitung von 6,9 km, die nördlich über Toulouzette nach Montaut führt. Von Montaut aus geht es auf der Bahntrasse weiter; diese endet dann 4.3 km vor St. Sever
Oberfläche:

Sand und Kies

Eisenbahnstrecke: 654 000 / Dax – Mont-de-Marsan; 62 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Hinx – Montfort-en-Chalosse – Mugron – Saint-Sever.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Dax à Mont-de-Marsan (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 40.04 Mimizan-Plage – Pontenx-les-Forges
Streckenlänge (einfach): ca. 18 km (davon ca. 15 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 615 100 / Labouheyre – Mimizan-Plage; 34 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1889-1909
Stilllegung der Bahnstrecke: 1960 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Mimizan-Plage – Mimizan – Saint-Paul-en-Born – Pontenx-les-Forges.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Labouheyre–Mimizan-Plage
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 40.05 Piste du Vignac: Lit-et-Mixe – Lévignacq
Streckenlänge (einfach): ca. 8,6 km (davon ca. 7,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: VFL / Sindère – Uza – Lit-et-Mix; 29 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2007
Route: Lit-et-Mixe – Uza – Lévignacq.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Compagnie des voies ferrées des Landes (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 40.06 Lo Camin de Hé: Vielle – Taller
Streckenlänge (einfach): ca. 22,7 km (davon ca. 14,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. (2,5 m breit)

Eisenbahnstrecke: VFL / Laluque – Linxe – Saint-Girons-en-Marensin; 36 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 14. Juli 2010
Route: Vielle-Saint-Girons – Linxe – Castets – Taller.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Compagnie des voies ferrées des Landes (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 40.07 Parentis-en-Born – Ychoux
Streckenlänge (einfach): ca. 11,4 km (davon ca. 10,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: ? / Ychoux – Parentis-en-Born; 12 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1899
Eröffnung des Radwegs:
Route: Parentis-en-Born – Ychoux.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Société des chemins de fer d'intérêt local du département des Landes (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
Departement 47: Lot-et-Garonne
FR 47.01 Voie Verte en Villeneuvois: Villeneuve-sur-Lot – Casseneuil
Streckenlänge (einfach): ca. 10,2 km (davon ca. 8,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Die abzweigende Strecke ist teilweise durch eine Straße überbaut, dieser Abschnitt wird umfahren.
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 634 000 / Penne-d'Agenais – Tonneins; 42 km (1435 mm) und
635 000 / Villeneuve-sur-Lot – Villeneuve-sur-Lot – Falgueyrat; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Villeneuve-sur-Lot – Casseneuil.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Villeneuve-sur-Lot à Falgueyrat (fr)
Wikipedia: Ligne de Penne-d'Agenais à Tonneins (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
FR 47.02 Monsempron-Libos – Condat
Streckenlänge (einfach): ca. 3,6 km
Oberfläche:

wg.

Eisenbahnstrecke: 632 000 / Monsempron-Libos – Cahors; 45 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1980er/1990er Jahre: Fumel – Condat
  • 2014: Monsempron-Libos – Fumel
Route: Monsempron-Libos – Fumel – Condat.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Monsempron-Libos à Cahors (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
22.11.2015 -
Departement 64: Pyrénées-Atlantiques
FR 64.01 Salies-de-Béarn – Escos
Streckenlänge (einfach): ca. 7,7 km
Oberfläche:
Kunstbauten: Stahlbrücke bei Castagnède
Eisenbahnstrecke: 662 000 / Puyoô – Mauléon; 45 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 22. Dezember 1884 (Puyoô – Autevielle), 11. April 1887 (Autevielle – Mauléon)
Stilllegung der Bahnstrecke: 2. März 1968 (Pv), 1. April 1989 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Salies-de-Béarn – Escos.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Puyoô à Mauléon (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Midi-Pyrenees
Departement 46: Lot
FR 46.01 Voie Verte de la vallée du Lot: Douelle – Mercuès
Streckenlänge (einfach): ca. 4 km
weitere befahrbare Abschnitte der ehem. Bahnstrecke Fumel – Cahors: bei Fumel, Soturac – Duravel, Puy-l'Evêque und Castelfranc (zusammen ca. 11 km)
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: 632 000 / Monsempron-Libos – Cahors; 45 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Douelle – Mercuès.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Monsempron-Libos à Cahors (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
Departement 12: Aveyron
FR 12.01 Saint-Affrique – St-Jean-d'Alcapiès
Streckenlänge (einfach): ca. 10,4 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 728 000 / Tournemire – Roquefort à Saint-Affrique; 15 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Saint-Affrique – St-Jean-d'Alcapiès.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Tournemire - Roquefort à Saint-Affrique (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 12.02 Bertholène – Espalion
Streckenlänge (einfach): ca. 22,9 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 726 000 / Bertholène à Espalion; 23 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 25. Juni 1908
Stilllegung der Bahnstrecke: 5. Dezember 1938 (Pv), 27. September 1989 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Bertholène – Bozouls – Espalion.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Bertholène à Espalion (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
Departement 81: Tarn
FR 81.01 Carmaux – Cap Découverte
Streckenlänge (einfach): ca. 2,2 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: ehem. Minenbahn (Kohle)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Carmaux – Cap Découverte.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 81.02 Le sentier du train: Albi – Lombers – Castres
Auszeichnungen: 3. European Greenways Award 2007 (3. Preis Entwicklung und Tourismus)
Synonyme: Der Weg wird auch als "Le chemin des droits de l'homme" bezeichnet.
Streckenlänge (einfach): ca. 42,2 km
Oberfläche:

verdichtete Erde; feiner Schotter

Eisenbahnstrecke: 736 000 / Castelnaudary – Rodez; 184 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • Castres – Lautrec: ?, Lautrec – Laboutarié: 2002, Laboutarié – Lombers: 2004, 4 km bei Albi: 2006, komplette Fertigstellung: 2007
Route: Albi (Einstieg 4 km südlich des Zentrums an der D 71 bei Puygouzon) – Labastide-Dénat – Lombers – Labouratié – Lautrec – Castres.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Castelnaudary à Rodez (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
FR 81.03 Castres – Murat / Brassac
Streckenlänge (einfach): ca. 30,2 km
Oberfläche:

Castres – Thérondel:
Zwischen Castres und Roquecourbe ist die ehemalige Bahnstrecke nicht durchgehend befahrbar (teils als Feldweg erhalten, teils zugewachsen). Die befahrbare Strecke beginnt nördlich von Roquecourbe und ist hier als Wanderweg «Sentier du petit train» ausgeschildert. Der Einstieg ist nicht einfach zu finden: Am besten folgt man den hölzernen Wegweisern mit dem Dampflok-Signet. Die rund 20 km von Roquecourbe nach Thérondel sind eine grobe Schotterpiste und inkl. der unbeleuchteten Tunnel nur mit dem Mountainbike befahrbar.
Thérondel – Brassac
Der Ast zwischen Thérondel und Brassac ist ebenfalls eine grobe Schotterpiste und nur mit dem Mountainbike befahrbar.
Thérondel – Murat
* Zwischen Thérondel und Vabre befindet sich eine enge Schlucht, in der die Straße D55 auf der Bahntrasse liegt. Östlich von Vabre sind ca. 1,6 km als Schotterpiste mit dem Mountainbike befahrbar.
* Weiter östlich verläuft die wenig befahrene Straße D171 bis oberhalb von Viane auf der Bahntrasse. Hier kann man mit einem normalen Fahrrad auf einer Länge von ca. 22 km sehr angenehm «bahntrassenradeln».
* Bei Le Bouissas (zwischen Viane und Gijounet) wurde die Bahntrasse umgestaltet und präsentiert sich als außerordentlich schöne, 7 km lange «voie verte». Sie ist mit feinem, grauem Sand versehen und lässt sich deshalb auch mit einem normalen Fahrrad problemlos befahren. Bei der Ortschaft Gijounet wurde ein «Buffet de la Gare» neu erbaut. Die «voie verte» führt bis Pont de Carausse unterhalb von Lacaune.
* Von Pont de Carausse bis Lacaune ist die ehemalige Bahntrasse wiederum als Schotterpiste mit einem Mountainbike befahrbar.

Kunstbauten: drei Tunnel zwischen Roquecourbe und le Bouissas, eine Brücke und ein Tunnel nordöstlich von Vabre, zwei Tunnel und Brücken bei Landissou; die Tunnel sind nicht beleuchtet (gute Taschenlampe mitnehmen!)
Eisenbahnstrecke: Chemins de fer départementaux du Tarn: Castres – Murat / Brassac
Eröffnung des Radwegs:
Route: Castres (Vorort Lambert, Einstieg am Chemin des Fontaines; bis Roquecourbe nicht auf der Trasse) – Ste Juliane (nördl. Roquecourbe) – Thérondel (Streckenverzweigung; 10,8 km) –
– Ast nach Brassac: bis Ferrières auf der Trasse (8,8 km)
– Ast nach Murat: Trassenabschnitte: 1,6 km hinter Vabre und Gijoun – Recousinez (bei Lacaune; 9 km).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Chemins de fer départementaux du Tarn (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (Abschnitt Lacaune - Gijounet) (fr)
10.01.2014 -
FR 81.04 Saint-Juéry (bei Albi) – Saint-Affrique
Streckenlänge (einfach): ca. 67 km
Oberfläche:

asph.; diese Trasse war als Bahnstrecke geplant, ist als solche aber bis auf die beiden Endstücke nie in Betrieb gegangen, statt dessen wurde sie als heute wenig befahrene Straße weiterverwendet

Kunstbauten: Auf der Strecke gab es 18 Tunnel, von denen aber nicht alle von der Straße genutzt werden.
Eisenbahnstrecke: - / Saint-Juéry – Saint-Affrique; ? km (? mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Saint-Juéry (bei Albi) – westl. Saint-Affrique.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
10.01.2014 -
Departement 65: Hautes-Pyrénées
FR 65.01 La Voie Verte des Gaves: Lourdes – Pierrefitte-Nestalas – Cauterets
Auszeichnungen: 4. European Greenways Award 2009 (2. Preis Entwicklung und Tourismus)
Streckenlänge (einfach): ca. 17,4 km
(Lourdes – Pierrefitte); bis Cauterets zus. 9,5 km; die Voie Verte kombiniert zwei Bahnstrecken, die in Pierrefitte-Nestalas nicht miteinander verbunden waren: ausgeschilderte Verbindung auf Ortsstraßen
Höhenprofil: nur leichte Steigung von Lourdes nach Pierrefitte-Nestalas (ehem. SNCF-Strecke), zw. Pierrefitte und Cauterets sind 450 Höhenmeter mit 4,5 % Steigung zu bewältigen, auf der Umgehung eines überbauten Abschnitts bei Cauterets deutlich steiler
Oberfläche:

zw. Lourdes und Pierrefitte-Nestalas (ehem. SNCF-Strecke): asph., zw. Pierrefitte und Cauterets wg.

Kunstbauten: ein rund 200 m langer, beleuchteter Tunnel und ein hohes Viadukt
Eisenbahnstrecke: 666 000 / Lourdes – Pierrefitte-Nestalas; 20 km (1435 mm) und
Tramway Pierrefitte – Cauterets; 11 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 26. Juni 1871 (Lourdes – Pierrefitte-Nestalas); 22. Juni 1898 (Pierrefitte – Cauterets, Pv ab 1. April 1899)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1949 (Pierrefitte – Cauterets)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1. Juli 2000; 2005 bis Cauterets verlängert
Route: Lourdes – Argelès-Gazost – Pierrefitte-Nestalas – Cauterets.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Lourdes à Pierrefitte-Nestalas (fr)
Wikipedia: Tramway Pierrefitte – Cauterets – Luz (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr, Lourdes – Pierrefitte-Nestalas)
Datenblatt AF3V (fr, P.-N. – Cauterets)
10.01.2014 -
Departement 9: Ariège
FR 09.01 Voie Verte en Pyrénées Cathares ('Chemin des Filatiers'): Mirepoix – Moulin-Neuf – Lavelanet
Streckenlänge (einfach): ca. 37,8 km und weitere 11,5 km abseits der beschriebenen Route
Oberfläche:

bei Lavelanet verdichtete wassergebundene Fahrbahndecke, sonst auf weiten Strecken loser grober "Bahndamm"-Schotter

Kunstbauten: ein Tunnel (unbeleuchtet: nur noch Reste einer Beleuchtung); ein Natursteinviadukt
Eisenbahnstrecke: 674 000 / Moulin-Neuf – Lavelanet; 32 km (1435 mm) und
673 000 / Pamiers – Limoux; 63 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • September 2007
Route: Mirepoix – Camon – Chalabre – Ste. Colombe – La Bastide-s-l'Hers – Lavelanet.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Moulin-Neuf à Lavelanet (fr)
Wikipedia: Ligne de Pamiers à Limoux (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
26.12.2015 -
FR 09.01a Moulin-Neuf – Belvèze-du-Razès – Bram (in Diskussion)
Streckenlänge (einfach): ca. 1,6 km; weitere 26,3 km geplant
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 673 000 / Pamiers – Limoux; 63 km (1435 mm) und
675 000 / Bram – Belvèze; 16 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs: in Diskussion
Route: (geplant: Moulin-Neuf – Belvèze-du-Razès – Bram).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Pamiers à Limoux (fr)
Wikipedia: Ligne de Bram à Belvèze (fr)
25.01.2014 -
FR 09.02 Saint Girons – Vernajoul
Streckenlänge (einfach): ca. 43,7 km (davon ca. 40,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Kunstbauten: drei Tunnel
Eisenbahnstrecke: 671 000 / Foix – Saint-Girons; 46 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. August 1902 (Foix – Labastide-de-Sérou), 15. Oktober 1903 (Labastide-de-Sérou – Saint-Girons)
Stilllegung der Bahnstrecke: 23. März 1955 (Pv), 22. Mai 1955 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Saint Girons – Rimont – Castelnau-Durban – La Bastide-de-Sérou – Vernajoul (bei Foix).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Foix à Saint-Girons (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
05.09.2015 -
Departement 82: Tarn-et-Garonne
FR 82.01 Montauban
Streckenlänge (einfach): ca. 5,7 km (davon ca. 5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Der Großteil der Strecke nach Lexos wurde als Straße (D 115) ausgebaut.
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 739 000 / Lexos – Montauban-Ville-Bourbon; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Planungen:

Montauban

Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Lexos à Montauban-Ville-Bourbon (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
15.05.2014 -
Departement 32: Gers
FR 32.01 Voie Verte de l'Armagnac: Condom – La Halle
Streckenlänge (einfach): ca. 6,6 km und weitere 17,2 km abseits der beschriebenen Route
Vor Eauze sind zwei weitere Abschnitte der Strecke als Weg erhalten.
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 643 000 / Port-Ste-Marie – Riscle; 115 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Condom – La Halle.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Port-Sainte-Marie à Riscle (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
Departement 31: Haute-Garonne
FR 31.01 Voie Verte de l'Arrière Pays Toulousain: La Magdelaine-sur-Tarn – Villemur-sur-Tarn
Streckenlänge (einfach): ca. 7,1 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 738 000 / Montauban-Ville-Bourbon – La Crémade; 91 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: La Magdelaine-sur-Tarn – Villemur-sur-Tarn.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Montauban-Ville-Bourbon à La Crémade (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Languedoc – Roussillon
Departement 30: Gard
FR 30.01 Voie Verte de la Vaunage: Caveirac – Calvisson
Streckenlänge (einfach): ca. 19,3 km
Oberfläche:

asph. (Breite 3 m)

Eisenbahnstrecke: 817 000 / Sommières – Saint-Césaire; ? km (? mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Caveirac (westl. von Nimes) – Langlade – St-Dionisy – Calvisson – Sommières.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
20.01.2015 -
FR 30.02 Voie verte du Pont-du-Gard: Beaucaire – Montfrin (geplant: – Semhac)
Synonyme: Der Weg wurde ursprünglich als Voie Verte du Martinet bezeichnet, diese Bezeichnung des Grünen Weges griff den Namen der früheren Eisenbahn auf.
Streckenlänge (einfach): ca. 8,2 km (davon ca. 7,7 km auf der ehem. Bahntrasse); weitere 7,3 km geplant
Oberfläche:

wg. (Beaucaire – Abbaye de St-Roman), asph. (Neubauabschnitt bis Montfrin; Breite: 3 m)

Eisenbahnstrecke: 813 000 / Le Martinet – Beaucaire; 88 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 30. August 1880 (Uzès – Remoulins), 25. September 1883 (Saint-Julien-les Fumades – Uzès und Remoulins – Beaucaire)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1938 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2003: Beaucaire – Abbaye de St-Roman
  • 12. September 2015: Verlängerung nach Montfrin
Planungen:

Ein Weiterbau bis Semhac ist geplant. [September 2015]

Route: Beaucaire – Comps – Montfrin (geplant: – Semhac).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne du Martinet à Beaucaire (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
22.11.2015 -
FR 30.03 Voie Verte Quissac – Sauve
Streckenlänge (einfach): ca. 6 km; weitere 4 km geplant
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 816 000 / Le Vigan – Quissac; ? km (? mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Quissac – Sauve.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 30.04 Voie Verte Promenade du viaduc: Arre – Molières-Cavaillac
Streckenlänge (einfach): ca. 4,8 km
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: zwei Tunnel und eine Stahlbrücke
Eisenbahnstrecke: 727 000 / Tournemire – Roquefort au Vigan; 62 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2011
Planungen:

Dieser noch recht kurze Abschnitt ist ein Puzzlestück für eine Fernroute von Nîmes nach Albi. [Januar 2014]

Route: Arre – Molières-Cavaillac.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Tournemire - Roquefort au Vigan (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
Departement 34: Hérault
FR 34.01 Voie Verte Passa Païs: Mazamet – Hérépian
Synonyme: Voie Verte du Haut-Languedoc; östlicher Teil auch: Voie Verte du Jaur
Streckenlänge (einfach): ca. 71,6 km (davon ca. 65,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

verdichtete Erde, in den Tunnel asph.

Kunstbauten: fünf Tunnel (beleuchtet, Tunnel de la Fenille: 766 m lang), Viadukt bei Olargues
Eisenbahnstrecke: 737 000 / Castres – Mazamet – Bédarieux; ca. 100 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 10. November 1889 (Mazamet – Bédarieux)
Stilllegung der Bahnstrecke: 10. Juli 1972, (Pv Mazamet – Bédarieux, Gv bis 1986)
Eröffnung des Radwegs:
  • 3. Juli 2014: Mons-la-Trivalle – Villemagne l’Argentière (7 km, zwei Tunnel. mehrere z. T. große Brücken)
Nächster Bahnhof: Mazamet, Bédarieux
Route: Mazamet – St-Amans – Lacabarède – Labastide-Rouairoux – Courniou – St-Pons-de-Thomières – Riols – Prémian – St-Etienne-d'Albagnan – Olargues – La Trivalle – Colombières-sur-Orb – Le Poujol-sur-Orb – Lamalou-Les-Bains – Hérépian (bei Bédarieux).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Castres à Bédarieux (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
02.02.2015 -
FR 34.02 Cessenon – Cazouls-lès-Béziers (MTB)
Streckenlänge (einfach): ca. 9,9 km
anfangs nur für Eingeweihte zu erkennen, anschließend mit Tunnel, Brücken und Stützmauern deutlich, der Weg endet außerhalb von Cazouls-lès-Béziers an der D 16; in Richtung St-Chinian sind nur kurze Stücke befahrbar
Oberfläche:

unbefestigt (grober Schotter), auf dem östlichen Abschnitt asph.

Kunstbauten: kurzer Tunnel in der Nähe des Elektrizitätswerks westlich von Réals
Eisenbahnstrecke: Béziers-Nord – Saint-Chinian, 33 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1877
Stilllegung der Bahnstrecke: 1954 (Pv), 1968 (Gv; nur der Abschnitt Maureilhan – Cazouls-lès-Béziers blieb als Verlängerung der 1913 eröffneten Strecke Colombiers – Maureilhan in Betrieb)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Cessenon – Réals – Cazouls-lès-Béziers.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Chemins de fer de l'Hérault (fr)
10.01.2014 -
FR 34.03 Lattes – Palavas (bei Montpellier)
Streckenlänge (einfach): ca. 5,4 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Montpellier-Esplanade – Palvas, 12 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1872
Stilllegung der Bahnstrecke: 1950 (Gv), 1968 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2007
Route: Lattes – Palavas.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Train de Montpellier à Palavas (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 34.04 Mèze – Balaruc-le-Vieux
Streckenlänge (einfach): ca. 10,8 km (davon ca. 9 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: ? / Sète – Mèze; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Mèze – Balaruc-le-Vieux.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Chemins de fer de l'Hérault (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
FR 34.05 Capestang – Quarante-Cruzy
Streckenlänge (einfach): ca. 11,4 km (davon ca. 6,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Eisenbahnstrecke: ? / Colombiers – Quarante-Cruzy; 20 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 14. Januar 1923
Stilllegung der Bahnstrecke: 1937 (Pv), 1971 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2014
Route: Capestang – Puisserguier – Quarante-Cruzy.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Colombiers à Quarante - Cruzy (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
22.11.2015 -
Departement 66: Pyrénées-Orientales
FR 66.01 Perpignan – Thuir
Streckenlänge (einfach): ca. 14,5 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: - / Perpignan – Thuir; 16 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1911
Stilllegung der Bahnstrecke: Dezember 1993
Eröffnung des Radwegs:
  • 1998/99, ein kürzerer Abschnitt zw. Perpignan und Toulouges im Februar 2006
Route: Perpignan – Toulouges – Canomes – Thuir.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Perpignan à Thuir (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 66.02 Céret – Amélie-les-Bains
Streckenlänge (einfach): ca. 6,4 km (davon ca. 5,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. / Beton

Eisenbahnstrecke: 680 000 / Elne – Arles-sur-Tech; 34 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 18. August 1889 (Elne – Céret), 26. Juni 1898 (Céret – Arles-sur-Tech)
Stilllegung der Bahnstrecke: 23. Mai 1940 (Pv), 17. Oktober 1940 (Gv Amélie-les-Bains – Arles-sur-Tech), 3. April 1972 (Gv Céret – Amélie-les-Bains)
Eröffnung des Radwegs:
  • April 2014 (Céret – Amélie-les-Bains)
Route: Céret – Amélie-les-Bains.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Elne à Arles-sur-Tech (fr)
18.01.2016 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Provence – Alpes – Côte d'Azur
Departement 84: Vaucluse
FR 84.01 Véloroute du Calavon: Beaumettes – Apt – Castellet
Streckenlänge (einfach): ca. 27,9 km (davon ca. 25 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

überw. asph.

Eisenbahnstrecke: 922 000 / Cavaillon – St-Maime-Dauphin; 70 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2010 wurde der Radweg in westlicher Richtung bis Lumières verlängert, 2011 folgte der Abschnitt bis Beaumettes
Route: Beaumettes – Lumières – La Gare de Bonnieux – Apt – Castellet.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Cavaillon à Saint-Maime - Dauphin (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 84.02 Véloroute Via Venaissia: Jonquières – Sarrians
Streckenlänge (einfach): ca. 6,8 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 926 000 / Orange à l'Isle – Fontaine-de-Vaucluse; 38 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 3. November 1894
Stilllegung der Bahnstrecke: 2. Oktober 1938 (Pv, danach noch Güterverkehr)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Jonquières – Sarrians.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Orange à l'Isle - Fontaine-de-Vaucluse (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
23.06.2014 -
Departement 13: Bouches-du-Rhône
FR 13.01 St-Rémy-de-Provence – Mas-Blanc-des-Alpilles
Streckenlänge (einfach): ca. 4,1 km
Laut Karten soll es östlich von St-Rémy noch einen weiteren kurzen Bahntrassenradweg geben (ca. 3 bis 4 km). Im Ort waren von der Bahntrasse ansonsten keine Spuren zu sehen (alles überbaut).
Oberfläche:

asph.

Eröffnung des Radwegs:
Route: St-Rémy-de-Provence – Mas-Blanc-des-Alpilles.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Compagnie des chemins de fer régionaux des Bouches-du-Rhône (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
10.01.2014 -
FR 13.02 Arles – Mas Thibert
Streckenlänge (einfach): ca. 16 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 821 000 / Arles – Port-Saint-Louis-du-Rhône; 40 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Arles – Mas Thibert.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne d'Arles au canal (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (fr)
25.01.2014 -
Departement 83: Var
FR 83.01 Piste du Littoral: Toulon – Cavalière
Streckenlänge (einfach): ca. 53 km (davon ca. 44 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: Tunnel bei Cavalière (ca. 160 m, beleuchtet)
Eisenbahnstrecke: - / Toulon – Saint-Raphaël; 110 km (1000 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Toulon – le Pradet – Carqueiranne – Hyères-Plage – Ayguade – La-Londe-les-Maures – Bormes-les-Mimosas – Le Lavandou – St-Clair – Cavalière.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne du littoral varois (fr)
Externe Links (Radweg): Datenblatt AF3V (Abschnitt Toulon – Carqueiranne) (fr)
Datenblatt AF3V (Abschnitt La-Londe-des-Maures – Bormes-les-Mimosas) (fr)
Datenblatt AF3V (Abschnitt Saint-Clair – Pramousquier) (fr)
25.01.2014 -
FR 83.01a Fréjus – St-Aygulf
Streckenlänge (einfach): ca. 3 km
Dieser Weg ist das andere Ende der Piste du Littoral, es gibt schon Pläne für einen Ausbau weiterer Teilstücke der insgesamt über 100 km langen ehemaligen Bahnstrecke
Oberfläche:

asph.

Eröffnung des Radwegs:
Route: Fréjus – St-Aygulf.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne du littoral varois (fr)
10.01.2014 -
FR 83.02 Chemins de fer de Provence: Meyrargues – Nizza (überwiegend Straßen)
Streckenlänge (einfach): ca. ? km
ca. 200 km (überw. als Straßen mit einigen nicht mehr befahrbaren / zerstörten Abschnitten)
Oberfläche:

asph., teilw. wg. / Schotter

Kunstbauten: mehrere Tunnel, einige der aufwändigen Brücken sind zerstört
Eisenbahnstrecke: Chemins de fer de Provence / Meyrargues – Nizza; 210 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 22. März 1889 (Meyrargues – Draguignan), 8. November 1890 (Draguignan – Grasse), Juni 1892 (Grasse – Nizza)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1944 Zerstörungen während des Zweiten Weltkriegs, 1950 vollständige Stilllegung
Eröffnung des Radwegs:
Route: (Meyrargues –) Jouques – Rians (–) Esparron – Varages – Barjols (–) Salernes – Flayosc (–) Draguignan – Callas (–) Claviers – Seillans – Tourettes (–) Peymeinade – Grasse – Bar-sur-Loup – Vence – Colomars (nördl. von Nizza); kleinere Unterbrechungen sind nicht dargestellt.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne Central-Var (fr)
Externe Links (Radweg): Fotodokumentation der Strecke (vier Teile)
10.01.2014 -
FR 83.03 Draguignan – Trans-en-Provence
Streckenlänge (einfach): ca. 3,7 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 943 000 / Les Arcs – Draguignan; 13 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 18. Oktober 1864
Stilllegung der Bahnstrecke: 1981 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Draguignan – Trans-en-Provence.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne des Arcs à Draguignan (fr)
10.01.2014 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Korsika
Departement 20: Korsika
FR 20.01 Korsika: Ostküste
Streckenlänge (einfach): ca. 60,7 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 997 000 / Casamozza – Porto Vecchio; 152 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1888 (Casamozza – Ghisonaccia), 1930 (Ghisonaccia – Solenzara), 1935 (Solenzara – Porto Vecchio) – Die geplante Verlängerung nach Bonifacio nicht mehr realisiert.
Stilllegung der Bahnstrecke: 1943 (durch Kriegseinwirkungen zerstört)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Mehrere Abschnitte der Strecke entlang der Ostküste sind befahrbar (Trasse teilw. durch Straße überlagert).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de la côte orientale corse (fr)
10.01.2014 -
    Interesse an regelmäßigen Informationen zu Neuem auf der Website und aktuellen Entwicklungen bei den Wegen?
Bitte kurze Nachricht per Mail, wenn Sie in den Verteiler für den zweimonatlichen Rundbrief aufgenommen werden wollen.
 


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2016
Letzte Überarbeitung: 27. Juni 2016

www.achim-bartoschek.de/bahneur_f.htm /
www.bahntrassenradeln.de/bahneur_f.htm