Bahntrassenradeln in Spanien

In Spanien wurden auf rund 1900 der schätzungsweise 7000 km an stillgelegten Eisenbahnstrecken Radwege angelegt, die hier zusammen mit Wegen entlang von Kanälen als "Vías Verdes" bezeichnet werden. Die landesweite Koordination dieser Projekte hat die Fundacíon de los Ferrocarriles Españoles übernommen, eine detaillierte Übersicht gibt es bei www.viasverdes.com (in Spanisch mit englischer und deutscher Zusammenfassung; eine der besten Präsentationen über Grüne Wege in einem europäischen Land).
Einige wenige der hier aufgeführten Wege sind nicht fahrradgeeignet, diese sind als "Wanderweg" gekennzeichnet. Andere können mit Einschränkungen befahren werden, obwohl der endgültige Ausbau noch nicht erfolgt ist. Bemerkenswert ist die Anzahl der Tunnel, die auf den 87 erfassten befahr- oder begehbaren spanischen Bahntrassenwegen zu finden sind: zurzeit 240 Stück, die teilweise nur grob in den Fels gehauen, teilweise aber auch mit schönen Portalen versehen wurden. Der über 2 km lange túnel de Valdealgorfa auf der Vía Verde de la Val de Zafán wurde leider inzwischen gesperrt, dafür der 2,6 km lange Tunnel von Uitzi geöffnet. Da man sich nicht immer auf eine vorhandene und funktionierende Beleuchtung verlassen kann sollten eigene Lichtquellen mitgeführt werden.

Übersichtskarte: Radwege auf stillgelegten Eisenbahnstrecken in Spanien
(Klicken Sie auf die farbigen Punkte, um zu den Detailinformationen zu gelangen.)



blaugrün: geplante Bahntrassenwege

1 – Galizien (Galicia)   2 – Asturien (Asturias)   3 – Kantabrien (Cantabria)   4 – Baskenland
5 – Kastilien-León (Castilla León)   6 – Madrid   7 – La Rioja   8 – Navarra   9 – Aragonien (Aragón)   10 – Katalonien
11 – Extremadura   12 – Kastilien-La Mancha (Castilla la Mancha)   13 – Valencia   14 – Andalusien   15 – Murcia  

Summary – More than 1900 of approx. 7000 kilometres of abandoned railway lines in Spain are now used as rail-trails, here called "Vias Verdes" which also include paths following canals. Planning, construction and promotion is coordinated by the Fundacíon de los Ferrocarriles Españoles, for more details see www.viasverdes.com (Spanish with an English summary; one of the best presentations of Greenways for an European country).
Please note that few trails are not suitable for cycling. These are marked as "Wanderweg" in this compilation. Other routes haven't been improved as cycle paths until now, and can be used with some limitations only. There are more than 240 tunnels part of 87 passable trails in Spain, but the túnel de Valdealgorfa (Vía Verde de la Val de Zafán, 2136 m) has been closed, and therfor the 2,6 kms long tunnel of Uitzi has been opened. Be sure to have own light because not all tunnels are illuminated.


Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 01: Galicien (Galicia)
ES 01.01 Vía Verde del Eo: San Tirso de Abrés – Villaodriz
Streckenlänge (einfach): ca. 11,5 km (davon ca. 11,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

Schotter

Kunstbauten: sechs Tunnel und ein Viadukt
Eisenbahnstrecke: Puente Nuevo – Ribadeo; 34 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 18. April 1903 (Gv), 5. August 1905 (Pv)
Stilllegung der Bahnstrecke: 24. August 1964
Eröffnung des Radwegs:
Route: San Tirso de Abrés – Villaodriz (Grenzregion Galizien / Asturien).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril de Puente Nuevo a Ribadeo (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 02: Asturien (Asturias)
ES 02.01 Vía Verde de Fuso: Fuso de la Reina – Oviedo
Streckenlänge (einfach): ca. 8,5 km (davon ca. 8,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: vier Tunnel, acht Brücken und Viadukte
Eröffnung der Bahnstrecke: 1904
Stilllegung der Bahnstrecke: 1999
Eröffnung des Radwegs:
  • Januar 2000
Route: Fuso de la Reina – Manjoya – Oviedo (Parque de Invierno).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 02.02 Vía Verde de la Senda del Oso: Entrago – Tuñón
Streckenlänge (einfach): ca. 27,3 km
Oberfläche:

betoniert (z. T. mit Wegeschäden)

Kunstbauten: zahlreiche Tunnel und Viadukte
Eröffnung des Radwegs:
Route: Entrago – El Valle – Proaza – Villanueva – Tuñón – San Andrés – Trubia.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 02.02a Vía Verde de la Senda del Oso II: Caranga de Abajo – Santa Marina
Streckenlänge (einfach): ca. 13 km (davon ca. 11 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

älterer Asphalt und Beton

Kunstbauten: drei Tunnel und eine Metallbrücke
Eröffnung des Radwegs:
Route: Caranga – Stausee von Valdemurio – Santa Marina.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 02.03 Vía Verde del Tranqueru (Wanderweg): Perlora – Xivares
Streckenlänge (einfach): ca. 1,3 km (davon ca. 1 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

unbefestigt

Kunstbauten: drei Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Perlora – Xivares.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 02.04 Vía Verde de la Camocha: Minen von La Camocha – Gijon-Tremañes
Streckenlänge (einfach): ca. 6,9 km (davon ca. 6,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

überw. asph. und verdichtete Erde

Kunstbauten: ein Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
  • 5. Juni 1998
Route: Minen von La Camocha – Gijon-Tremañes.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 02.05 Vía Verde de Lieres (Wanderweg): Lieres – Collada de San Pedro
Streckenlänge (einfach): ca. 10,2 km
Oberfläche:

überw. asph. und verdichtete Erde

Kunstbauten: zwei Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Lieres – Millares – Collada de San Pedro.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
14.12.2015 -
ES 02.06 Vía Verde de Santa Bárbara (Wanderweg): Sotondrio – La Cruz
Streckenlänge (einfach): ca. 1,5 km
Oberfläche:

unbefestigt

Eröffnung des Radwegs:
Route: Sotondrio – La Cruz.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 02.07 Vía Verde del Valle de Turón: Ujo – Urbiés de Turón
Streckenlänge (einfach): ca. 12 km (davon ca. 5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

4,5 km asph., Rest verdichtete Erde

Kunstbauten: zwei Tunnel, ein Viadukt und zwei Metallbrücken
Eröffnung der Bahnstrecke: 1893
Stilllegung der Bahnstrecke: 1972
Eröffnung des Radwegs:
Route: Ujo – Urbiés de Turón.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 02.08 Vía Verde del Río Negro: Oyanco-Moreda – Río Negro
Streckenlänge (einfach): ca. 1,3 km
Oberfläche:

unbefestigt

Eröffnung des Radwegs:
Route: Oyanco-Moreda – Río Negro.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 02.09 Vía Verde del Valle de Loredo: La Pereda – Vega San Pedro
Streckenlänge (einfach): ca. 4,1 km
Die Strecke war 8 km lang, ein Teil wurde allerdings Opfer eines Steinbruchs.
Oberfläche:

unbefestigt

Kunstbauten: von den 11 Tunneln sind nur vier befahrbar
Eröffnung der Bahnstrecke: 1921
Stilllegung der Bahnstrecke: 1969
Eröffnung des Radwegs:
  • 1995-2000
Route: La Pereda – Vega San Pedro.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 02.10 Vía Verde del Rioturbio: Mieres – Rioturbio
Streckenlänge (einfach): ca. 2,8 km
Oberfläche:

asph.

Eröffnung des Radwegs:
Route: Mieres (Placa de Requejo) – Rioturbio.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 02.11 Vía Verde del Ferrocarril Estratégico: westl. Gijón
Streckenlänge (einfach): ca. 2,9 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
26.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES03: Kantabrien (Cantabria)
ES 03.01 Vía Verde del Pilugo (Pelurgu): La Gándara – Minen von Peñamontero (Udías)
Streckenlänge (einfach): ca. 2,9 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Kunstbauten: zwei Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: La Gándara – Minen von Peñamontero (in der Nähe von Cabezón de la Sal).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 03.02 Vía Verde del Pas: Ontaneda – El Astillero
Streckenlänge (einfach): ca. 36,1 km (davon ca. 34 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

26 km asph., 2 km verdichtete Erde, Rest nicht befestigt

Kunstbauten: zwei Metallbrücken
Eröffnung der Bahnstrecke: 9. Juni 1902
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. April 1973
Eröffnung des Radwegs:
Route: Ontaneda – San Vicente de Toranzo – Santiurde de Toranzo – Iruz – Puente Viesgo – Castañeda – La Cueva – Sarón – Obregón – La Concha – El Astillero.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 03.03 Vía Verde de Castro – Alén: Santullán – Verladeeinrichtung von Callejamala
Streckenlänge (einfach): ca. 8,5 km (davon ca. 7,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

verdichtete Erde

Kunstbauten: ein Tunnel
Eröffnung der Bahnstrecke: 1914
Stilllegung der Bahnstrecke: 1966
Eröffnung des Radwegs:
Route: Santullán – Verladeeinrichtung von Callejamala.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 03.04 Vía Verde de Castro – Traslaviña: Castro Urdiales – Traslaviña
Streckenlänge (einfach): ca. 8,4 km (davon ca. 5,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

verdichtete Erde

Kunstbauten: ein Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Castro Urdiales – Mioño – Santullán – Otañes – Traslaviña (vor dem Túnel de Herreros).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 03.05 Vía Verde del Piquillo: Ontón – Minas de Hoyo Covarón
Streckenlänge (einfach): ca. 1,9 km
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: ein Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
  • 2006
Route: Ontón (bei Castro Urdiales) – Minas de Hoyo Covarón.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 04: Baskenland (País Vasco)
ES 04.01 Vía Verde de Galdames: Urioste – La Aceña
Streckenlänge (einfach): ca. 19,2 km (davon ca. 15 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

8 km verdichtete Erde, Rest asph. (teilw. innerörtliche Straße)

Kunstbauten: vier Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Urioste – Ortuella – Gallarta – La Florida – Valle Sopuerta – La Aceña (westl. von Bilbao).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 04.02 Vía Verde de Atxuri: Mungia – Zabalondo
Streckenlänge (einfach): ca. 3,9 km
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: drei Brücken
Eröffnung des Radwegs:
Route: Mungia – Zabalondo (NO von Bilbao).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 04.03 Vía Verde de Arrazola: Apartamonasterio – Arrazola
Streckenlänge (einfach): ca. 4,7 km
Oberfläche:

4,5 km Kies, Rest verdichtete Erde

Kunstbauten: fünf Brücken
Eröffnung des Radwegs:
Route: Apartamonasterio – Marzana – Arrazola.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 04.04 Vía Verde del Urola: Azkoitia – Legazpi
Streckenlänge (einfach): ca. 23,1 km (davon ca. 19,4 km auf der ehem. Bahntrasse) und weitere 0,5 km abseits der beschriebenen Route
Oberfläche:

asph. und verdichtete Erde

Kunstbauten: 19 Tunnel (beleuchtet) und 16 Brücken
Eisenbahnstrecke: Ferrocarril del Urola / Zumárraga – Zumaya; 37 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 22. Februar 1926
Stilllegung der Bahnstrecke: Januar 1988
Eröffnung des Radwegs:
Route: Loiola – Azkoitia – Aizpurutxo – Zumárraga – Legazpi.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 04.05 Vía Verde de Arditurri: Bahía de Pasaia – Arditurri
Streckenlänge (einfach): ca. 11,5 km (davon ca. 8,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: acht Tunnel und zehn Viadukte
Eröffnung der Bahnstrecke: 1901 (Spurweite; 750 mm)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1965
Eröffnung des Radwegs:
Route: Bahía de Pasaia – Errentería – Arditurri.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 04.06 Vía Verde del Zadorra: Vitoria-Gasteiz – Puerto de Arlabán
Streckenlänge (einfach): ca. 17 km (davon ca. 16 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

5 km asph. Rest verdichtete Erde

Eisenbahnstrecke: Ferrocarril Vasco-Navarro / Estella – Mecoalde; 143 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1889
Stilllegung der Bahnstrecke: 1967
Eröffnung des Radwegs:
Route: Vitoria-Gasteiz – Retana – Villarreal de álava – Puerto de Arlabán.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril Vasco-Navarro (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 04.07 Vía Verde del FC. Vasco-Navarro I: Vitoria-Gasteiz – Túnel de Laminoria
Auszeichnungen: 6. European Greenways Award 2013 (3. Preis Excellence)
Streckenlänge (einfach): ca. 19,2 km
inkl. ca. 2 km Anbindung nach Vitoria-Gasteiz
Oberfläche:

verdichtete Erde

Kunstbauten: zwei Tunnel
Eisenbahnstrecke: Ferrocarril Vasco-Navarro / Estella – Mecoalde; 143 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1889
Stilllegung der Bahnstrecke: 1967
Eröffnung des Radwegs:
Route: Vitoria-Gasteiz – Otazu – Andollu – Trocóniz – Erenchun – Túnel de Laminoria.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril Vasco-Navarro (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 04.07a Andollu – Santuario de Estíbaliz
Streckenlänge (einfach): ca. 3 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eröffnung der Bahnstrecke: 1948
Eröffnung des Radwegs:
Route: Andollu – Santuario de Estíbaliz.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 04.08 Camino Natural del Ferrocarril Vasco-Navarro: Túnel de Laminoria – Antoñana
Synonyme: Die Strecke wurde ursprünglich als Vía Verde de Maeztu bezeichnet.
Streckenlänge (einfach): ca. 10,8 km (davon ca. 6,9 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

unbefestigt; in Maetzu innerörtliche Straße

Kunstbauten: zwei Tunnel und eine Brücke
Eisenbahnstrecke: Ferrocarril Vasco-Navarro / Estella – Mecoalde; 143 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1889
Stilllegung der Bahnstrecke: 1967
Eröffnung des Radwegs:
Route: Túnel de Laminoria – Maeztu – Antoñana.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril Vasco-Navarro (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 04.09 Vía Verde de Vascongados: Antzuola – Placencia de las Armas/Soraluze
Streckenlänge (einfach): ca. 13,5 km (davon ca. 12,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

verdichtete Erde und 4 km Asphalt

Kunstbauten: vier Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Antzuola – Placencia de las Armas/Soraluze.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 04.11 Barakaldo – Orconera
Streckenlänge (einfach): ca. 3,9 km
Oberfläche:

asph.

Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
26.12.2015 -
ES 04.12 Barakaldo
Streckenlänge (einfach): ca. 2,1 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
26.12.2015 -
ES 04.13 Vía Verde del Valle del Deba: Soraluze
Streckenlänge (einfach): ca. 8,7 km
Oberfläche:

asph.

Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril del Deba (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
26.12.2015 -
ES 04.14 Errekalde – Añorga (alte Streckenführung)
Streckenlänge (einfach): ca. 1,5 km (davon ca. 0,8 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eröffnung des Radwegs:
Route: Errekalde – Añorga.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
26.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 05: Kastilien-León (Castilla y León)
ES 05.01 Vía Verde del Esla: Valencia de Don Juan – Castrofuerte
Streckenlänge (einfach): ca. 11 km (davon ca. 10 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eröffnung des Radwegs:
Route: Valencia de Don Juan – Castrofuerte.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 05.02 Vía Verde Mina Bardaya: Estación de Matallana de Torío – Villafeide
Streckenlänge (einfach): ca. 4,6 km (davon ca. 4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eröffnung des Radwegs:
Route: Estación de Matallana de Torío – Villafeide.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 05.03 Vía Verde de la Engaña: Santelices – Tunnel La Engaña
Synonyme: Via Verde del F.C. Santander-Mediterráneo III
Streckenlänge (einfach): ca. 6,7 km (davon ca. 6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

unbefestigt

Kunstbauten: ein Viadukt
Eröffnung der Bahnstrecke: Konzession aus dem Jahr 1924; am Tunnel wurde 17 Jahre gebaut; dieser Abschnitt wurde nie befahren, da bis Santander ca. 50 km geplanter Strecke nicht fertiggestellt wurden (endgültiger Baustopp: 1959)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Valdeporres (Santelices) – Südportal des Tunnel La Engaña.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril Santander-Mediterráneo (es)
Wikipedia: Túnel de La Engaña (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 05.04 Merindad de Valdeporres – Quintanilla Vivar (Burgos) (in Planung)
Streckenlänge (einfach): ca. 100,1 km geplant
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs: geplant
Route: (geplant: Merindad de Valdeporres – Quintanilla Vivar).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
14.12.2015 -
ES 05.05 Vía Verde del FC Santander-Mediterráneo: Burgos – Cardeñadijo
Streckenlänge (einfach): ca. 13,5 km
Oberfläche:

asph. und verdichtete Erde

Eröffnung des Radwegs:
Route: Burgos – Cardeñadijo (vermutlich verlängert nach: – Modúbar de la Emparedada – Cojóbar).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril Santander-Mediterráneo (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 05.06 Vía Verde de la Sierra de la Demanda: Arlanzón – Monterrubio de la Demanda
Streckenlänge (einfach): ca. 54,1 km (davon ca. 52 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. und verdichtete Erde

Kunstbauten: drei Tunnel (zwei geschlossen) und acht Brücken
Eröffnung der Bahnstrecke: 1902
Stilllegung der Bahnstrecke: 1910; 1920 war eine Wiedereröffnung geplant, wurde aber nicht umgesetzt; Abbau 1947
Eröffnung des Radwegs:
  • 2003
Route: Arlanzón – Pineda de la Sierra – El Manquillo – Monterrubio de la Demanda.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 05.07 Vía Verde del Moncayo: Mina Petra (bei Ólvega) – Estación de La Nava
Streckenlänge (einfach): ca. 29,7 km
+ 4 km (nicht durchgängig befahrbar)
Oberfläche:

verdichtete Erde; unbefestigte Abschnitte

Eröffnung des Radwegs:
Route: Mina Petra (bei Ólvega) – Agréda – Valverde – Estación de La Nava.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 05.08 Vía Verde Tren Burra: Zaratán
Streckenlänge (einfach): ca. 4,1 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 05.09 Vía Verde del Valle del Eresma: Segovia – Nava de la Asunción
Streckenlänge (einfach): ca. 48,8 km
Befahrbarkeit der Trasse zum Teil unklar (evtl. auch Parallewege)
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
  • 30. Juni 2014
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com
26.12.2015 -
ES 05.10
Streckenlänge (einfach): ca. 6,2 km (davon ca. 5,9 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
26.12.2015 -
ES 05.11 Vía Verde de Tierra de Campos: Cuenca de Campos – Villalón de Campos
Streckenlänge (einfach): ca. 4,3 km (davon ca. 4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

verdichtete Erde

Eröffnung des Radwegs:
Route: Cuenca de Campos – Villalón de Campos.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
26.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 06: Madrid (Comunidad de Madrid)
ES 06.01 Vía Verde del Alberche: San Martín de Valdeiglesias – Picadas
Streckenlänge (einfach): ca. 22 km (davon ca. 15,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
nicht durchgängig befahrbar
Oberfläche:

nur zum Teil befestigt

Kunstbauten: ein Tunnel und fünf Viadukte
Eröffnung des Radwegs:
Route: San Martín de Valdeiglesias – Pelayos de la Presa – Picadas.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 06.02 Vía Verde del Río Guadarrama: Móstoles – Navalcarnero
Streckenlänge (einfach): ca. 12,5 km
nicht durchgängig befahrbar
Oberfläche:

unbefestigt

Kunstbauten: eine Brücke
Eröffnung des Radwegs:
Route: Móstoles – Navalcarnero.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 06.03 Vía Verde del Tajuña: Arganda del Rey – Ambite
Streckenlänge (einfach): ca. 69,5 km (davon ca. 47 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Ferrocarril del Tajuña / Madrid –Caminreal; 142 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1901-1910
Stilllegung der Bahnstrecke: 1953; 1998 (zwischen Arganda del Rey und Morata de Tajuña)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1999 (Morata de Tajuña – Ambite) und Mai 2007 (Arganda del Rey – Morata de Tajuña)
Planungen:

Verlängerung nordöstlich nach Yebra (21 km, VV. del Tajuña II, bisher eher Wanderweg)

Route: Arganda del Rey – Morata de Tajuña – Perales de Tajuña – Tielmes – Carabaña – Orusco de Tajuña – Ambite.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril del Tajuña (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (I) (es)
Steckbrief viasverdes.com (II) (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 06.04 Morata de Tajuña – Colmenar de Oreja (in Planung)
Streckenlänge (einfach): ca. 16,6 km geplant
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs: geplant
Route: (geplant: Morata de Tajuña – Colmenar de Oreja).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
14.12.2015 -
ES 06.05 Vía Verde del Tren los 40 días: Carabaña – Estremera
Streckenlänge (einfach): ca. 13,4 km (davon ca. 13 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eröffnung des Radwegs:
  • 2002
Route: Carabaña – Estremera.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 06.06 Orusco de Tajuña – südl. Torrejón de Ardoz (in Planung)
Streckenlänge (einfach): ca. 34 km geplant
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs: geplant
Route: (geplant: Orusco de Tajuña – südl. Torrejón de Ardoz).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
14.12.2015 -
ES 06.07 Vìa Verde de la Gasolina: in der Nähe des Flughafens Madrid-Barajas
Streckenlänge (einfach): ca. 2,9 km (davon ca. 2,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 07: La Rioja
ES 07.01 Vía Verde del Río Oja: Casalarreina – Ezcaray
Streckenlänge (einfach): ca. 26,2 km (davon ca. 23,9 km auf der ehem. Bahntrasse)
Der Bahntrassenweg wird bei Castañares de Rioja durch eine neue Straße zweimal unterbrochen. Dort nutzt man am besten den neu angelegten Weg parallel zur Straße.
Oberfläche:

asph. und wg.

Eröffnung des Radwegs:
Route: Casalarreina – Castañares de Rioja – Santo Domingo de la Calzada – Ezcaray.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 07.02 Vía Verde del Cidacos: Calahorra – Arnedillo
Streckenlänge (einfach): ca. 33,4 km (davon ca. 24,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. und wg.

Kunstbauten: zwei Tunnel und zwei Brücken
Eröffnung des Radwegs:
Route: Calahorra – Autol – Arnedo – Heroe – Santa Eulalia – Arnedillo.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 07.03 Vía Verde de Préjano: zw. Santa Eulalia u. Arnedillo – südl. Préjano
Streckenlänge (einfach): ca. 4,7 km (davon ca. 2,9 km auf der ehem. Bahntrasse) und weitere 0,3 km abseits der beschriebenen Route
Oberfläche:

asph. und wg.

Kunstbauten: zwei Tunnel und eine Brücke; ein weiterer Tunnel am Streckenbeginn wird umfahren
Eröffnung des Radwegs:
Route: zw. Santa Eulalia u. Arnedillo – südl. Préjano.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 07.04 El Cortijo (alte Streckenführung)
Streckenlänge (einfach): ca. 3,9 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 08: Navarra (Comunidad Foral de Navarra)
ES 08.01 Vía Verde del Plazaola: Lekunberri (Navarra) – Andoain (Baskenland)
Auszeichnungen: 3. European Greenways Award 2007 (1. Preis Entwicklung und Tourismus)
7. European Greenways Award 2015 (2. Preis Excellence)
Streckenlänge (einfach): ca. 41 km
nur lokale Umfahrungen; südlich von Lekunberri sind zwei weitere Kilometer in Richtung Irurtzun befahrbar
Oberfläche:

wg.; auf dem nördlichsten Teil asph.; teilw. Forst-LKW

Kunstbauten: 39 Tunnel, darunter der 2,6 km lange Tunnel bei Uitzi und der Tunnel von Leitza (649 m); ein größeres Viadukt
Eröffnung der Bahnstrecke: 1904 als Minenbahn, 1914 als vollwertige Bahnstrecke
Stilllegung der Bahnstrecke: 1958
Eröffnung des Radwegs:
  • 2000 (Mugiro – Lekunberri – Uitzi); Mai 2003 (Nordende Tunnel Uitzi – Provinzgrenze), 2011 Tunnel von Uitzi
Planungen:

Der Weg soll von Mugiro südwärts bis Irurtzun verlängert werden.

Route: Mugiro – Lekunberri – Uitzi – Leitza – Provinzgrenze Navarra/Baskenland – Andoain.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
www.plazaola.org (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 08.02 Vía Verde del Bidasoa: Santesteban – Behobia (bei Irun)
Streckenlänge (einfach): ca. 36 km
Höhenprofil: langgez. l. Gef. von Santesteban (125 m ü. NN) nach Behobia (12 m)
Oberfläche:

Behobia – Sumbilla: Splitt/wg.; Sumbilla – Doneztebe: Beton; in den Ortschaften: Asphalt

Status / Beschilderung: in Navarra keine Beschilderung (2010)
Kunstbauten: 8 Tunnel, alle unbeleuchtet
Eröffnung der Bahnstrecke: ehemalige Minenbahn, ab 1888 erbaut: zunächst zwischen Irún und Endarlaza, später bis Elizondo
Stilllegung der Bahnstrecke: 1956
Eröffnung des Radwegs:
  • Dezember 2013
Route: Santesteban (Doneztebe) – Sumbilla – Berrizáum – Vera di Bidsoa – Lesaca – Endarlatza (Grenze Nevarra / Baskenland) – Behobia (bei Irun).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 08.03 Vía Verde de la Foz de Lumbier: Liédena – Lumbier
Synonyme: Vía Verde del Irati
Streckenlänge (einfach): ca. 5,6 km
Oberfläche:

2,5 km asph., Rest unbefestigt

Kunstbauten: zwei Tunnel (167 und 206 m), eine Brücke
Eisenbahnstrecke: Ferrocarril El Irati (elektrifiziert)
Eröffnung der Bahnstrecke: 23. April 1911
Stilllegung der Bahnstrecke: April 1955
Eröffnung des Radwegs:
Route: Liédena – Lumbier.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril Pamplona-Sangüesa "El Irati" (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 08.04 Vía Verde del FC. Vasco-Navarro II: Antoñana – Murieta – Estella
Streckenlänge (einfach): ca. 36 km (davon ca. 28 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

verdichtete Erde

Kunstbauten: vier Tunnel, zwei Viadukt und drei Brücken
Eröffnung der Bahnstrecke: 1889-1927 (Mekolalde – Vitoria Gasteiz – Estella); 1938 elektrifiziert
Stilllegung der Bahnstrecke: Silvester 1967
Eröffnung des Radwegs:
Route: Antoñana – Campezo – Zúñiga – Ancín – Murieta – Zubielqui – Estella/Lizarra.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 08.05 Vía Verde Tarazonica: Tudela (Navarra) – Tarazona (Aragón)
Streckenlänge (einfach): ca. 21,6 km
Oberfläche:

asph. und wg.

Eröffnung der Bahnstrecke: 1885 (Spurbreite: 1000 mm)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1972
Eröffnung des Radwegs:
Route: Tudela (Navarra) – Murchante – Cascante – Tulebras – Malón – Tarazona de Aragón.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 09: Aragón
ES 09.01 Vía Verde del Campo de Borja: Borja – Agón
Streckenlänge (einfach): ca. 9,8 km
Oberfläche:

unbefestigt, in Magallón innerörtliche Straße

Eröffnung des Radwegs:
Route: Borja – Magallón – Agón.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 09.02 Vía Verde de Ojos Negros II: Barracas (Castellón) – Cella (Teruel)
Streckenlänge (einfach): ca. 69 km
Oberfläche:

asph. (gesplittet)

Kunstbauten: 5 Tunnel (darunter der 400 m lange "Tunel de Albentosa" mit Kurve und der 352 m lange "Tunel de Sarrion", beide Tunnel wurden früher zur Champignonzucht genutzt), 14 Viadukte und drei Brücken (Metallkonstruktionen)
Eröffnung der Bahnstrecke: 27. Juli 1907 (Schmalspur; Gesamtlänge 205 km)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1972 (bis auf den Abschnitt von Santa Eulalia zu den Minen von Ojos Negros, dieser Abschnitt wurde noch auf Normalspur umgebaut und erst später stillgelegt)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2010
Route: Barracas (990 m ü. NN) – Albentosa (960 m) – Sarrion (990 m) – El Fraile (1120 m) – La Puebla de Valverde (1160 m) – Puerto de Escandon (1240 m) – Valdecebro (1070 m) – Los Banos (920 m) – Caude (980 m) – Cella (1000 m) – Santa Eulalia (990 m) (– geplant: Minen von Ojos Negros).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 09.03 Vía Verde de la Val de Zafán: Alcañiz – Arnes y Lledó
Streckenlänge (einfach): ca. 47,7 km
Die Gesamtstrecke Alcañiz – Tortosa auf den Vias Verdes Baix Ebre (ES 10.07), Terra Alta (ES 10.06) und Val de Zafan beträgt ca. 96 km.
Oberfläche:

Alcaniz – Valdealgorfa: Feldweg/Splitt, Rest asphaltiert

Kunstbauten: sieben Tunnel; der 2136 m lange, schnurgerade túnel de Valdealgorfa ist inzwischen gesperrt: dieser Tunnel bietet zweimal im Jahr ein grandioses Schauspiel, wenn er im Frühjahr und im Herbst von der aufgehenden Sonne komplett ausgeleuchtet wird;
großes Viadukt über den Río Matarraña (150 m lang, vier große Bögen) und mehrere weitere Brücken
Eröffnung des Radwegs:
  • 2008 (Valdeltormo – Arnes y Lledó, 30 km), der Abschnitt Alcañiz – Valdeltormo ist älter
  • 3. Oktober 2015: 18 km bei Híjar
Route: Alcañiz – Valdeltormo – Arnes y Lledó.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril del Val de Zafán (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
26.12.2015 -
ES 09.04 Vía Verde de Valfambra (Val de Alfambra): Teruel – Alfambra
Streckenlänge (einfach): ca. 30 km (davon ca. 9,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

unbefestigt; zwischen Alfambra und Puente de la Venta 3 km geteert

Kunstbauten: mindestens zwei größere Brücken, darunter das Viadukt Puente de la Venta; vier Tunnel sind befahrbar, ein weiterer begehbar, die restlichen Tunnel sind gesperrt bzw. verschüttet
Eröffnung der Bahnstrecke: Die Strecke wurde 1928 unter Primo de Rivera erbaut und sollte nach Tortosa führen, sie ging jedoch nie in Betrieb.
Eröffnung des Radwegs:
Route: Teruel – Baños – Tortajada – Villalba Baja – Cuevas Labradas – Peralejos – Alfambra.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 09.05 Corredor Oliver-Valdefierro: Zaragoza
Streckenlänge (einfach): ca. 2,8 km
Oberfläche:

asph.

Eröffnung des Radwegs:
Route: Zaragoza.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 10: Katalonien (Cataluña)
ES 10.01 Vía Verde de la Vall Fosca (Wanderweg): Estany – Gento y Espui
Streckenlänge (einfach): ca. 5,3 km
Oberfläche:

unbefestigt

Kunstbauten: vier Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Estany – Gento y Espui.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 10.02 Vía Verde del Llobregat: Colonia Rosal – La Baells (Stausee)
Streckenlänge (einfach): ca. 5,4 km
Oberfläche:

steinig / unbefestigt

Kunstbauten: drei Tunnel (unbeleuchtet)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Colonia Rosal – La Baells.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 10.03 Vía Verde del Cami de Ferro: Ogassa – Toralles – Ripoll
Synonyme: andere Bezeichnungen: Vía Verde del Ferro i del Carbó; Ruta del Ferro
Streckenlänge (einfach): ca. 13,6 km (davon ca. 11,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

Ogassa – Toralles: wg.; Toralles – Ripoll: asph.

Kunstbauten: drei Brücken und ein Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Ogassa – Toralles – Ripoll.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 10.04 Vía Verde del Carrilet (Bicicarril): Olot – Girona
Auszeichnungen: 1. European Greenways Award 2003 (2. Preis)
Synonyme: Vía Verde del Carrilet I
Streckenlänge (einfach): ca. 56,7 km (davon ca. 42,1 km auf der ehem. Bahntrasse) und weitere 1,4 km abseits der beschriebenen Route
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: Girona – Olot; 55 km (1000 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Olot – Les Preses – Sant Esteve d'en Bas – Sant Feliu de Pallerols – Les Planes – Amer – La Cellera de Ter – Bonmatí – Bescanó – Girona.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 10.05 Vía Verde de Girona – Costa Brava: Girona – St. Feliu de Guixols
Auszeichnungen: 1. European Greenways Award 2003 (2. Preis)
Synonyme: Vía Verde del Carrilet II
Streckenlänge (einfach): ca. 40,8 km (davon ca. 30,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Eröffnung des Radwegs:
Route: Girona – Quart – Cassà de la Selva – Llagostera – Santa Cristina d'Aro – St. Feliu de Guixols.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Tren de San Feliu de Guíxols a Gerona (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 10.06 Vía Verde de la Terra Alta: Arnes y Lledó – El Pinell
Auszeichnungen: 7. European Greenways Award 2015 (3. Preis Beispielhafte Initiativen)
Streckenlänge (einfach): ca. 23,5 km (davon ca. 16 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: 20 Tunnel (längster über 700 m) sowie fünf teils eindrucksvolle Viadukte, eines davon mit vier riesigen Bögen ganz am Anfang der Strecke über den Rio Algars
Eröffnung des Radwegs:
Route: Arnes y Lledó – El Pinell.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 10.07 Vía Verde del Baix Ebre: Tortosa – El Pinell
Streckenlänge (einfach): ca. 25,2 km (davon ca. 25 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: 19 Tunnel, ein Viadukt und eine Stahlbrücke in Tortosa
Eröffnung des Radwegs:
Route: Tortorsa – Roquetes – Aldover – Xerta (Cherta) – Benifallet – El Pinell de Brai.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 11: Extremadura
ES 11.01 Camino Natural de las Vegas del Guadiana: Villanueva de la Serena – Logrosán
Synonyme: Vía Verde de las Vegas del Guadiana y las Villuercas
Streckenlänge (einfach): ca. 57,5 km
Oberfläche:

verdichtete Erde, teilw. asph.

Kunstbauten: drei Brücken
Eröffnung des Radwegs:
  • April 2006
Route: Villanueva de la Serena – Rena – Campolugar – Madrigalejo – Zorita – Logrosán.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Wikipedia: Camino Natural de las Vegas del Guadiana (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 12: Kastilien-La Mancha (Castilla-La Mancha)
ES 12.01 Vía Verde de la Jara: Calera y Chozas – Santa Quiteria
Streckenlänge (einfach): ca. 50,8 km
Oberfläche:

asph. mit Splitt-Teerbelag

Eröffnung des Radwegs:
Route: Calera y Chozas – Santa Quiteria.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): www.viaverdedelajara.com (es)
Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 12.02 Vía Verde de El Horcajo: Puerto de Niefla – El Horcajo
Streckenlänge (einfach): ca. 5,9 km
Oberfläche:

unbefestigt

Kunstbauten: ein Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Puerto de Niefla – El Horcajo.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 12.03 Vía Verde del Ojailén: Puertollano – La Alameda
Streckenlänge (einfach): ca. 31,8 km (davon ca. 30 km auf der ehem. Bahntrasse)
nicht durchgängig befahrbar
Oberfläche:

unbefestigt

Kunstbauten: ein Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Puertollano – La Alameda.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 12.04 Vía Verde de Poblete: Ciudad Real – Poblete
Synonyme: Vía Verde de Poblachuela
Streckenlänge (einfach): ca. 5,7 km (davon ca. 4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. und verdichtete Erde

Eröffnung des Radwegs:
Route: Ciudad Real – Poblete.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 12.05 Vía Verde de la Sierra de Alcaraz: El Jardín – El Robledo
Streckenlänge (einfach): ca. 70,3 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Kunstbauten: fünf Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
  • Frühjahr 2007 (El Robledo – Alcaraz; 14 km)
Route: El Jardín – (El) Robledo – Alcaraz.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 12.06 Vìa Verde del Carbón y la Plata: Puertollano
Streckenlänge (einfach): ca. 4,7 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
  • 30. November 2014
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 12.07 Vía Verde del Trenillo: Villacañas – Quintanar de la Orden
Streckenlänge (einfach): ca. 25,1 km (davon ca. 23,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
26.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 13: Valencia (Comunidad Valenciana)
ES 13.01 Vía Verde de Ojos Negros I: Torres-Torres (Valencia) – Barracas (Castellon)
Eine 200 km lange Schmalspurbahn verband die Minen von Ojos Negros mit der Küste. Sie verlief parallel zu einer bereits vorhandenen Breitspur-Bahnlinie und wurde in den 1970er Jahren stillgelegt.
Streckenlänge (einfach): ca. 68,4 km
Die Original-Kilometrierung wurde beibehalten, um nach einem zukünftigen Ausbau bis zu den Minen von Ojos Negros bei Teruel einheitliche km-Angaben zu erhalten (km 0: Minen von Ojos Negros, km 125: Barracas, km 190: Torres-Torres, km 203: Puerto de Sagunto).
Oberfläche:

überwiegend befestigte Oberfläche; gemischter Belag, teilweise Asphalt

Kunstbauten: 9 Tunnel (beleuchtet; der über 400 m lange Tunnel von Jerica vermittelt mit Kalkformationen, die durch ständiges Tropfwasser entstanden sind, den Eindruck einer natürlichen Höhle) und 23 Brücken/Viadukte
Eröffnung des Radwegs:
  • 13. Mai 2002
Route: Torres-Torres (185 m ü. NN) – El Juncar (230 m) – Soneja (275 m) – Segorbe (315 m) – Altura (400 m) – Navajas (460 m) – Jerica (460 m) – Caudiel – Masadas Blancas (860 m) – Toras (940 m) – Llano de Baracas (980 m) – Barracas (990 m).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 13.02 Vía Verde Xurra: Valencia – Puçol
Streckenlänge (einfach): ca. 16,4 km (davon ca. 15 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

zwei Abschnitte asph., sonst unbefestigt

Kunstbauten: zwei Brücken
Eröffnung des Radwegs:
Route: Valencia – Puçol.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 13.03 Vía Verde de la Safor: Gandía – Oliva
Streckenlänge (einfach): ca. 7,5 km
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: eine Brücke
Eröffnung des Radwegs:
Route: Gandía – Oliva.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 13.04 Vía Verde del Serpis: Muro de Alcoy – Gandía
Streckenlänge (einfach): ca. 48,8 km (davon ca. 40 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

überw. unbefestigt mit asph. Abschnitten

Kunstbauten: sechs Tunnel und zwei Brücken
Eisenbahnstrecke: Alcoy – Gandía; 53 km (? mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Muro de Alcoy – Gaianes – L'Orxa – Villalonga – Gandía.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril Alcoy-Gandía (es)
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 13.05 Vía Verde del Xixarra: Villena – Alcoi
Streckenlänge (einfach): ca. 67,9 km (davon ca. 58 km auf der ehem. Bahntrasse)
nicht durchgängig befahrbar
Oberfläche:

überw. unbefestigt mit asph. bzw. befestigten Abschnitten und innerörtlichen Straßen; ausgebaut sind 8 km bei Villena und 10 km zw. Bocairente und Agrés

Kunstbauten: ein Tunnel; mehrere Brücken fehlen
Eröffnung des Radwegs:
Route: Villena – Banyeres – Bocairente – Agrés – Muro de Alcoy – Cocentaina – Alcoi (Alcoy).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com 1 (es)
Steckbrief viasverdes.com 2 (es)
Steckbrief viasverdes.com 3 (es)
14.12.2015 -
ES 13.06 Vía Verde de Alcoi: Alcoi – La Canal
Streckenlänge (einfach): ca. 11,9 km
Oberfläche:
Kunstbauten: zehn Tunnel; drei Viadukte
Eröffnung des Radwegs:
Route: Alcoi – La Canal.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 13.06a Vía Verde la Foia:
Streckenlänge (einfach): ca. 5,4 km (davon ca. 4,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
26.12.2015 -
ES 13.06b Ibi
Streckenlänge (einfach): ca. 1,7 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
26.12.2015 -
ES 13.07 Vía Verde de Maigmó: Agost – Puerto del Maigmó
Streckenlänge (einfach): ca. 21,2 km
Oberfläche:

asph. und verdichtete Erde

Kunstbauten: sechs Tunnel; zwei Viadukte
Eröffnung des Radwegs:
  • 12. Mai 2002
Route: Agost – Puerto del Maigmó.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 13.08 Vía Verde de las Salinas: Torrevieja – Las Moreras
Streckenlänge (einfach): ca. 6,6 km
Oberfläche:

asph. und verdichtete Erde

Eröffnung des Radwegs:
Route: Torrevieja – Las Moreras.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
14.12.2015 -
ES 13.09 Vía Verde del Mar: Oropesa del Mar – Benicassim
Streckenlänge (einfach): ca. 11,7 km (davon ca. 11 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: ein ca. 550 m langer beleuchteter Tunnel
Eisenbahnstrecke: durch Neubauabschnitt ersetzte alte Streckenführung
Eröffnung des Radwegs:
  • 5. August 2009
Route: Oropesa del Mar – Benicassim (– Castellon de la Plana).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 13.10 Dénia
Streckenlänge (einfach): ca. 7,7 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 14: Andalusien (Andalucía)
ES 04.15
Streckenlänge (einfach): ca. 2 km (davon ca. 1,8 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
26.12.2015 -
ES 14.01 Vía Verde del Guadiana: Puerto de La Laja – Mina La Isabel
Streckenlänge (einfach): ca. 17,3 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: Puerto de La Laja – Mina La Isabel.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.02 Vía Verde del Litoral: Ayamonte – Gibraleón
Streckenlänge (einfach): ca. 48,6 km
Oberfläche:

verdichtete Erde

Kunstbauten: zwei Brücken
Eröffnung des Radwegs:
Route: Ayamonte (in der Nähe der portugiesischen Grenze) – La Redondela – Lepe – Cartaya – Gibraleón (nördlich Huelva).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.03 Vía Verde de Molinos de Agua: San Juan del Puerto – Valverde del Camino
Streckenlänge (einfach): ca. 33,7 km (davon ca. 33,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. und verdichtete Erde

Kunstbauten: zwei Brücken
Eröffnung des Radwegs:
Route: San Juan del Puerto – Trigueros – Venta de Eligio – Los Cristos – Valverde del Camino.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.04 Vía Verde de Riotinto: Valverde del Camino – Minas de Riotinto
Streckenlänge (einfach): ca. 26,4 km (davon ca. 18,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

unbefestigt mit Schlaglöchern

Kunstbauten: zwei Brücken und zwei nicht passierbare Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Valverde del Camino – Zalamea la Real – El Campillo – Minas de Riotinto.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.04a Vía Verde del Odiel: Zalamea la Real – Mina de la Concepción
Streckenlänge (einfach): ca. 16,6 km (davon ca. 9,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
nicht durchgängig befahrbar
Oberfläche:

unbefestigt, teilw. noch Schotter

Kunstbauten: ein Brücken und ein Tunnel befahrbar, eine weitere Brücke abgebaut, ein geschlossener Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Zalamea la Real – Mina de la Concepción.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.05 Vía Verde Sierra Norte de Sevilla: Cazalla y Constantina – San Nicolás del Puerto
Streckenlänge (einfach): ca. 14,8 km
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: ein Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Estación de Cazalla y Constantina – San Nicolás del Puerto.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.06 Vía Verde de Itálica: Sevilla – Gerena und Sevilla – Aznalcóllar
Streckenlänge (einfach): ca. 21,6 km
ca. 30 km (Sevilla – Gerena) und ca. 37 km (Sevilla – Aznalcóllar)
Oberfläche:

unbefestigt, teilw. noch Schotter; in Camas 2 km ausgebaut

Eröffnung des Radwegs:
  • überwiegend noch nicht als Radweg geeignet
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.07 Vía Verde de los Alcores: Alcalá de Guadaira – Carmona
Streckenlänge (einfach): ca. 24,2 km
Oberfläche:

in Alcalá de Guadaira innerörtliche Straße, anschließend Feldweg, Rest unbefestigt

Eröffnung des Radwegs:
Route: Alcalá de Guadaira – Gandul – Carmona.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.08 Vía Verde de la Campiña: Valchillón – Marchena (teilw. fertig)
Streckenlänge (einfach): ca. 91,2 km (davon ca. 90,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
noch nicht auf der gesamten Länge ausgebaut
Oberfläche:

wg. / steinig

Kunstbauten: ein Tunnel und neun Brücken
Eröffnung des Radwegs:
  • 10. Oktober 2005 (Valchillón – Fuencubierta; 28 km)
Route: Valchillón – Barriada de San Vincente – Las Pinedas – Fuencubierta.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (I) (es)
Steckbrief viasverdes.com (II) (es)
14.12.2015 -
ES 14.09 Vía Verde de la Sierra: Olvera – Puerto Serrano
Auszeichnungen: 6. European Greenways Award 2013 (2. Preis Excellence)
4. European Greenways Award 2009 (1. Preis Entwicklung und Tourismus)
Streckenlänge (einfach): ca. 36,1 km
Oberfläche:

wg. / Split

Kunstbauten: 30 Tunnel (der längste Tunnel ist fast 1 km lang; beleuchtet) und 4 Viadukte; ein Tunnel muss umfahren werden
Eröffnung des Radwegs:
  • 2000
Route: Olvera – Coripe – Puerto Serrano.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): www.fundacionviaverdedelasierra.com (es)
Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 14.10 Vía Verde de la Subbética: Navas de Sepillar – Rio Guadajoz
Synonyme: alte Bezeichnung: Vía Verde del Aceite II
Streckenlänge (einfach): ca. 57,3 km
Oberfläche:

wg.

Kunstbauten: ein Tunnel und vier Viadukte
Eröffnung des Radwegs:
Route: Navas de Sepillar – Rio Guadajoz (Grenze zw. den Provinzen Córdoba und Jaén; Anschluss an die Vía Verde del Aceite).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 14.11 Vía Verde del Aceite: Rio Guadajoz – Jaén
Streckenlänge (einfach): ca. 54,9 km
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: zwei Tunnel und neun Brücken
Eröffnung des Radwegs:
Route: Rio Guadajoz (Grenze zw. den Provinzen Córdoba und Jaén; Anschluss von der Vía Verde de la Subbética) – Estación de Alcaudete – Vado-Jaén – Martos – Torredonjimeno – Torredelcampo – Jaén.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 14.12 Vía Verde de Linares: Linares – Estación de Linares-Baeza
Streckenlänge (einfach): ca. 8 km (davon ca. 6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. und feiner Schotter

Eröffnung der Bahnstrecke: 15. Oktober 1904
Stilllegung der Bahnstrecke: 1961
Eröffnung des Radwegs:
Route: Linares – Estación de Linares-Baeza.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 14.12a Vía Verde de Guadalimar: Estación de Linares-Baeza – Jaen
Streckenlänge (einfach): ca. 20 km; weitere 22 km geplant
Oberfläche:

asph. und feiner Schotter

Eröffnung des Radwegs:
  • wahrscheinlich 2009 fertiggestellt, weitere 22 km in Planung
Route: Estación de Linares-Baeza – Jaen.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.13 Vía Verde de Sierra Nevada: Güejar-Sierrra – el Barranco de San Juan
Streckenlänge (einfach): ca. 4,9 km
Oberfläche:

1 km asph., sonst unbefestigt

Kunstbauten: sechs Tunnel und vier Brücken
Eröffnung des Radwegs:
Route: Güejar-Sierrra – el Barranco de San Juan.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.14 Vía Verde de Vadollano: Linares – Vadollano
Streckenlänge (einfach): ca. 5,4 km (davon ca. 4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: Linares – Vadollano.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.15 Vía Verde de las Minas de Plomo: Linares
Streckenlänge (einfach): ca. 10,4 km
Hauptstrecke 9,6 km mit 0,8 km langer Stichstrecke nach La Cruz
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.16 Vía Verde del Almanzora: Olula del Río
Streckenlänge (einfach): ca. 2,2 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Ferrocarril del Almanzora / Murcia del Carmen – Granada; 318 km (1668 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1885 / 1906
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. Januar 1985 (Almendricos – Guadix)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Olula del Río.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Wikipedia: Ferrocarril del Almanzora (es)
Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.16a Vía Verde del Almanzora: El Hijate – Serón
Synonyme: Vía Verde del Hierro oder Camino Natural Vía Verde del Almanzora Tramo del Hierro
Streckenlänge (einfach): ca. 11,9 km
Oberfläche:

Schotter

Eisenbahnstrecke: Ferrocarril del Almanzora / Murcia del Carmen – Granada; 318 km (1668 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1885 / 1906
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. Januar 1985 (Almendricos – Guadix)
Eröffnung des Radwegs:
  • 7. Juli 2010
Route: El Hijate – Serón.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ferrocarril del Almanzora (es)
Externe Links (Radweg): www.viaverdedelhierro.es (es)
Steckbrief viasverdes.com (es)
26.12.2015 -
ES 14.17 Lucainena de las Torres
Streckenlänge (einfach): ca. 10,4 km (davon ca. 10,1 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: ein Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viaswerdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.18 Vìa Verde Entre Ríos: Rota – Chipiona
Streckenlänge (einfach): ca. 18,1 km (davon ca. 17,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

abschnittsweise wg. und asph. (mit wg. Seitenstrefen)

Eröffnung des Radwegs:
  • 28. März 2014
Route: Rota – Chipiona – Sanlúcar de Barrameda.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.19 Vìa Verde Matagorda: nördl. Puerto Real
Streckenlänge (einfach): ca. 3,5 km (davon ca. 1,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.20 Vía verde de la Maquinilla: Peñarroya-Pueblonuevo – Belmez
Streckenlänge (einfach): ca. 5,6 km (davon ca. 5,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

Schotter

Eröffnung des Radwegs:
Route: Peñarroya-Pueblonuevo – Belmez.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.21 Luque – Baena
Streckenlänge (einfach): ca. 7,8 km (davon ca. 6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

Schotter

Eröffnung des Radwegs:
Route: Luque – Baena.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.22 Vìa verde de la Sierra de Baza: Baza
Streckenlänge (einfach): ca. 6,4 km (davon ca. 5,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: Ferrocarril del Almanzora / Murcia del Carmen – Granada; 318 km (1668 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1885 / 1906
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. Januar 1985 (Almendricos – Guadix)
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Wikipedia: Ferrocarril del Almanzora (es)
Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.23 Huércal-Overa
Streckenlänge (einfach): ca. 3,2 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief www.viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 14.24 Arroyo Del Ojanco
Streckenlänge (einfach): ca. 25,3 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
26.12.2015 -
ES 14.25 El Ronquillo
Streckenlänge (einfach): ca. 9 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
  • 12. April 2014
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
26.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 15: Murcia (Región de Murcia)
ES 15.01 Vía Verde del Noroeste: Baños de Mula – Caravaca de la Cruz
Auszeichnungen: 6. European Greenways Award 2013 (2. Preis Beispielhafte Initiativen)
Streckenlänge (einfach): ca. 48,7 km
Oberfläche:

asph. und wg.

Kunstbauten: fünf Tunnel und zehn Viadukte
Eröffnung des Radwegs:
Planungen:

Verlängerung am Ostende von Campos del Río bis Baños de Mula (10 km)

Route: Baños de Mula – Mula – Bullas – Cehegin – Caravaca de la Cruz.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
14.12.2015 -
ES 15.02 Vía Verde del Campo de Cartagena: Totana – Cartagena
Streckenlänge (einfach): ca. 52,7 km (davon ca. 51 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

unbefestigt

Kunstbauten: zwei Brücken
Eröffnung des Radwegs:
Route: Totana – Cartagena.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 15.03 Vía Verde de Mazarrón: La Pinilla – Mazarrón
Streckenlänge (einfach): ca. 14,2 km
ehem. Bahntrasse nicht durchgängig befahrbar
Oberfläche:

unbefestigt

Kunstbauten: zwei Brücken
Eröffnung des Radwegs:
Route: La Pinilla – Mazarrón.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
ES 15.04 Vía Verde Barrio de Peral: Cartagena
Streckenlänge (einfach): ca. 1,7 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
  • 20. April 2011
Route: .
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
26.12.2015 -

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

ES 16: Balearische Inseln (Illes Balears)
ES 16.01 Manacor – Artà
Streckenlänge (einfach): ca. 28,5 km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: - / Manacor – Artà; 30 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1921
Stilllegung der Bahnstrecke: 1977
Eröffnung des Radwegs:
  • 23. November 2014
Radwegebau:

Nachdem 2011 eine Wiederinbetriebnahme als Bahnstrecke an explodierenden Kosten gescheitert war, wurde am 19. März 2014 mit dem Ausbau als grüner Korridor für Fußgänger, Fahrradfahrer und Reiter begonnen und im Herbst 2014 abgeschlossen.

Route: Manacor – Sant Llorenç des Cardassar – Son Carrió – Son Servera – Artà.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Serveis Ferroviaris de Mallorca
Externe Links (Radweg): Steckbrief viasverdes.com (es)
14.12.2015 -
    Interesse an regelmäßigen Informationen zu Neuem auf der Website und aktuellen Entwicklungen bei den Wegen?
Bitte kurze Nachricht per Mail, wenn Sie in den Verteiler für den zweimonatlichen Rundbrief aufgenommen werden wollen.
 


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2016
Letzte Überarbeitung: 27. Juni 2016

www.achim-bartoschek.de/bahneur_e.htm /
www.bahntrassenradeln.de/bahneur_e.htm