Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Hessen > östlich der Fulda > HE 3.03
 
HE 3.03 Solztalradweg: Bad Hersfeld – Schenklengsfeld (ehem. Hersfelder Kreisbahn)
Der Bahntrassenweg von Bad Hersfeld nach Schenklengsfeld ist gut gemacht und landschaftlich sehr reizvoll, nur in Schenklengsfeld landet man auf der Landesstraße. Die Durchbindung zur Werra wurde im Sommer 2011 etwas entschärft.
Streckenlänge (einfach): ca. 16,4 km (davon ca. 12,8 km auf der ehem. Bahntrasse)
Der Radweg endet ca. 1,3 km nördlich des Ortzentrums von Schenklengsfeld; östlich von Schenklengsfeld wurde im Sommer 2011 ein Weg parallel zur Bahn bis Ransbach ausgebaut).
Höhenprofil: langgez. l. St. von Bad Hersfeld (200 m ü. NN; Abzw. vom R 1) bis nach Schenklengsfeld (320 m)
Oberfläche:

asph. (Breite: zwischen 2,5 m und 3 m)

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg, Anbindung in Schenklengsfeld: Straße; Wegweisung gemäß landesweitem Standard als Teil des BahnRadwegs Hessen, zwischen Hersfeld und Sorga zusätzlich als R 7 und zwischen Hersfeld und Oberrode zusätzlich als R 1
Eisenbahnstrecke: 9380 / Bad Hersfeld – Philippsthal-Heimboldshausen; 26 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 26. September 1912
Stilllegung der Bahnstrecke: 31. Dezember 1993; Abbau der Gleise zw. Bad Hersfeld und Schenklengsfeld: 1999
Eröffnung des Radwegs:
  • 4. Oktober 2003: feierliche Eröffnung des Solztalradwegs
  • 20. April 2007: Lückenschluss Malkomes
  • August 2008: Anbindung Bf Bad Hersfeld
Radwegebau:

Die ab Mai 2005 wegen Sanierungsarbeiten gesperrte Fuldabrücke bei Bad Hersfeld wurde am 22. Dezember 2005 wieder eröffnet.

Messtischblätter: 5124*, 5125
Route: Bad Hersfeld – Oberrode – Sorga – Malcolms – Schenksolz – Schenklengsfeld
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Hersfelder Kreisbahn
Externe Links (Radweg): Wikivoyage: Solztal-Radweg
Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
11.08.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.86952, 9.71707
[N50° 52' 10.27" E9° 43' 1.45"]
50.81737, 9.86334
[N50° 49' 2.53" E9° 51' 48.02"]
16,4 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.87057, 9.71750
[N50° 52' 14.05" E9° 43' 3.00"]
50.87489, 9.72074
[N50° 52' 29.60" E9° 43' 14.66"]
0,5 km
2 (1) 50.88459, 9.72609
[N50° 53' 4.52" E9° 43' 33.92"]
50.82145, 9.83851
[N50° 49' 17.22" E9° 50' 18.64"]
12,3 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg HE 3.03
06.08.2008: "Lückenlos ins Solztal: Offizielle Freigabe der Schluss-Etappe hinter dem früheren Kreisbahnhof" (HNA, Bad Hersfeld)
21.04.2009: "Schenklengsfelder hat große Pläne für den Ort" (Fuldaer Zeitung, Hünfelder Land)

Befahrung: Oktober 2009

Fahrtrichtung Ost

BAD HERSEFELD (Landkreis Hersfeld-Rotenburg)
0,0 Parkplatz am Bf BAD HERSFELD östlich der Gleise: Beginn des R/F (Drängelgitter, ein Anschlussgleis queren), der anfangs parallel zur Bahnstrecke Fulda – Bebra verläuft (teilw. auf der Kreisbahntrasse); eine Straße unterqueren und am R/F-Ende (Pfostensperre) geradeaus
  dem Weg geradeaus folgen; bei 1,6 die B 27 unterqueren und schräg links folgen
  rechts zurück: R 1 / D 9 (Richtung: Fulda); R 7 (Richtung: Lauterbach)
1,8 Beginn des asph. Bahntrassen-R/F am Tierheim; die Fulda überqueren und später an einer Tischgruppe vorbei; der Weg verläuft am Hang, später Einschnitt
3,1 am Gut Oberode einen Weg queren (Pfostensperren); langgez. min. St., an zwei Vogelbeobachtungsständen vorbei; ein Querweg mit Pfostensperren, ein weiterer mit Halbsperren
  3,1 links: Rotenburg 20, Friedlos 3,0; R 1 / D 9
4,6 bei SORGA eine Hauszufahrt queren (Halbsperren) und an einer Tischgruppe vorbei; bei 4,7 eine Straße queren (Drängelgitter), am ehem. Bahnhof vorbei (jetzt Wohnhaus, Bahnsteigkante ist noch vorhanden), dann zwei kleine Straßen (Halbsperren) und bei 5,7 eine Straße mit Pfostensperren queren
6,1 am Ortsende weitere Querstraße mit Pfostensperren; langgez. l. St.; an einer Tischgruppe vorbei und bei 7,0 die BAB 4 unterqueren
  6,1 schräg links: Phillipsthal 22; Friedewalde 7,1; R 7
7,1 eine Straße mit Drängelgittern queren (langgez l. St.); der Weg verläuft am Hang und später durch einen Einschnitt); zwei Querwege (Pfostensperren)
SCHENKLENGSFELD (Landkreis Hersfeld-Rotenburg)
8,8 geradeaus folgen (Pfostensperre) und die B 62 unterqueren (s. l. St.); später am ehem. Bahnhof MALKOMES vorbei (Querweg mit Pfostensperren)
9,9 an der Brücke eine Straße queren: asph. R/F (Pfostensperren); einen Seitenbach überqueren (min. St., flacher Damm); eine Feldzufahrt mit Pfostensperren, Einschnitt und weiterer fl. Damm; bei 11,1 eine Straße unterqueren, dann die Solz überqueren
11,3 am ehem. Hp SCHENKSOLZ (Bahnsteigkante, Schutzhütte) eine Straße queren (Pfostensperren); die Solz erneut überqueren (langgez. l. St., ein Einschnitt)
12,9 am ehem. Hp Lampertssfeld einen Weg queren (Pfostensperren)
13,4 am Ende des R/F (Pfostensperre) links versetzt: l. hügeliger Weg parallel zur Trasse; die L 3171 unterqueren
14,1 am BÜ schräg links (Gef.) und an der Straße rechts (14,2): Herfsfelder Straße / L 3171 ins Ortszentrum von SCHENKLENGSFELD
14,4 links: Landecker Straße / K 13; am Abzw. Friedewalde geradeaus folgen (l. St.) und der Vorfahrtsstraße rechts folgen: Vachaer Straße / K 13; an der Einmündung Bahnhofstraße geradeaus folgen (parallel zur Bahnstrecke); am Abzw. Soislieden schräg links folgen (St.)
16,3 links: L 3172 (langgez. l. St.); bei 18,0 am Abzw. Wehrshausen geradeaus folgen: langgez. Gef.
19,5 an der Kreuzung links nach RANSBACH: Mansbacher Straße / K 12
  (Bearbeitungsende)



Nach einem Stück parallel zur Bahnstrecke Bebra – Fulda zweigt am Tierheim Bad Hersfeld ...

... der Bahntrassenweg ins Solztal ab und überquert die Fulda.

Blick zurück im Bereich Gut Oberrode, der Weg ist relativ breit ausgebaut.

Am Gut Olberode ...

... zweigt der R 1, der bis hierhin ebenfalls den Bahntrassenweg nutzt,
in Richtung Bebra ab.

Aussicht ins Solztal.

Rastplatz bei Sorga, ...

... wo der alte Bahnhof (Blick zurück) als Wohnhaus genutzt wird.

Der Weg folgt am Ortsrand dem Tal ...

... und kreuzt mehrere Wege und Straßen.

Hinter dem Ort biegt der R 7 links ab; ...

... später geht es unter der A 4 hindurch.

Querwege am Hermannshof ...

... und kurz vor ...

... der Brücke der B 62.

Geländer an der Böschung zur Solz.

In Malkomes geht es am ehemaligen Bahnhof vorbei.

Nur kurze Abschnitte haben direkten Straßenkontakt.

Am ehemaligen Haltepunkt Schenksolz.

Kurz vor Schenklengsfeld verläuft der Radweg neben der Bahntrasse.

Im Bereich des Bahnhofs liegen noch die Gleise. Im Bahnhof eine Gaststätte mit Biergarten.

Seit Sommer 2011 geht es östlich des Ortes ...

... auf einem Weg parallel zur Bahn in Richtung Ransbach, ...

... der diese später mehrfach versetzt quert ...

... und dann unter der Landesstraße hindurch führt.

Kurzes Gefälle hinter der Brücke.

Vor Ransbach kommt man an diesem Rastplatz vorbei.

 

Bahntrassenradeln HE 3.03
3600 v. Frankfurt
0,0 Bad Hersfeld
3600 n. Göttingen
Kalkwerk Oberrode
5,0 Sorga
9,7 Malkomnes
11,2 Schenksolz
Lampertsfeld
15,3 Schenklengsfeld
18,1 Wehrshausen
20,7 Ransbach
24,6 Nippe
Schacht Hera (Kali)
Röhrigshof
6707 n. Vacha
26,0 Heimboldshausen (Gbf)
6707 v. Gerstungen
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2016
Letzte Überarbeitung: 25. Juli 2016

www.achim-bartoschek.de/details/he3_03.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/he3_03.htm