Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Sachsen > ehem. Direktionsbezirk Leipzig > SN 1.03a
 
SN 1.03a Groitzsch – Neukieritzsch
Südlich von Groitzsch ist ein Stück der später im Tagebau verschwundenen Querbahn nach Neukieritzsch als Radweg ausgebaut worden, der der Bundesstraße 176 zugeordnet ist.
Streckenlänge (einfach): ca. 11,6 km (davon ca. 3,1 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. (Ausbaubreite: 3 m)

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; Wegweisung folgt bis zur feierlichen Einweihung in 2018
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Oktober 1909 (Neukieritzsch–Pegau; 1947 teilw. Abbau als Reparation; 1957 Wiedereröffnung)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. Juni 1997 (Pv Neukieritzsch–Pegau); Stilllegung 1999
Eröffnung des Radwegs:
  • 21. Dezember 2017 (Freigabe)
Radwegebau:

Südlich von Groitzsch wurde der bundesstraßenbegleitender Radweg entlang der B 176 zwischen Großpriesligk und Pödelwitz auf die ehem. Bahnstrecke nach Borna gelegt . Mit dem Ausbau wurde am 3. Juli 2017 begonnen, am 21. Dezember 2017 wurde der Weg freigegeben.

Planungen:

Rund 0,9 der 1,3 Mio. Euro Gesamtkosten wurden vom Bund übernommen.

Route: Groitzsch – Großpriessligk – Pödelwitz – Neukieritzsch
Nächster Bahnhof: Neukieritzsch
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Neukieritzsch–Pegau
29.12.2017

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.15530, 12.28857
[N51° 9' 19.08" E12° 17' 18.85"]
51.15041, 12.41273
[N51° 9' 1.48" E12° 24' 45.83"]
11,6 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.14506, 12.29133
[N51° 8' 42.22" E12° 17' 28.79"]
51.14358, 12.31892
[N51° 8' 36.89" E12° 19' 8.11"]
1,9 km
2 (1) 51.14389, 12.32506
[N51° 8' 38.00" E12° 19' 30.22"]
51.14294, 12.34189
[N51° 8' 34.58" E12° 20' 30.80"]
1,2 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg SN 1.03a
05.01.2017: "Baustart im Mai: Zauneidechsen müssen für Groitzscher Radweg nach Pödelwitz weichen" (Leipziger Volkszeitung)
17.05.2017: "Auftrag erteilt: Radweg von Groitzsch nach Pödelwitz wird ab Juli gebaut" (Leipziger Volkszeitung, Borna)
27.11.2017: "Groitzsch: Schlumperbrücke für Radler entsteht mit einer Betonplatte" (Leipziger Volkszeitung)
23.12.2017: "Radweg zwischen Groitzsch und Pödelwitz kann befahren werden" (Leipziger Volkszeitung)

Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


Der im Dezember 2017 eröffnete Bahntrassenweg beginnt
an der abgebundenen Luckaer Straße in Großpriessligk …

… und überquert gleich den Schlungerbach.

Am Ortsende wird die Käferhainer Straße gekreuzt.

Nach kurzer Umfahrung der nicht ausgebauten Schnauderbrücke …

… geht es in Großstolpen auf der Trasse weiter am ehemaligen Bahnhofsgelände vorbei.

Der Bahntrassenweg endet ein Stück vor Pödelwitz.

Von der geradeaus im Tagebau verschwindenden Straße geht es rechts …

… zur Bundesstraße, …

… mit neuem Radweg nach Neukieritzsch.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2018
Letzte Überarbeitung: 21. Januar 2018

www.achim-bartoschek.de/details/sn1_03a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/sn1_03a.htm