Entwicklung des Radroutennetzes in Nordrhein-Westfalen

R-Wege-Netz      Radverkehrsnetz      D-Routen      Knotenpunktnetze

 

Wappen NRWNeben der Ausweisung von Themenradwegen, die in einer separaten Übersicht zusammengefasst sind, hat es in Nordrhein-Westfalen mit dem sog. R-Wege-Netz bereits früh den Ansatz eines flächendecken konzipierten Radwanderwegenetzes gegeben. Dieses ist im stärker auf den Alltagsverkehr ausgelegten Radverkehrsnetz teilweise noch aufgegriffen und weitergeführt worden. Mit der zunehmenden Verdichtung durch lokale und regionale Netze sowie neue Themenrouten verschwindet es langsam und schafft Raum für neue Wegweisungselemente wie Knotenpunktsysteme. Die nordrhein-westfälischen Abschnitte der deutschlandweiten D-Routen verlaufen vollständig auf dem Radverkehrsnetz.

R-Wege-Netz

Ende der 1970er / Anfang der 1980er Jahre wurde von den Landschaftsverbänden Westfalen und Rheinland ein Radfernwege-System entwickelt, das sich mit einer Gesamtlänge von ca. 10.000 km gitterförmig über ganz Nordrhein-Westfalen erstreckt. Dieses Wegesystem wurde von zahlreichen Kreisen und Kommunen begeistert aufgenommen und entsprechend umgesetzt und beschildert – leider nicht überall, sodass es nie komplett verwirklicht wurde. Das erste Mal bewusst in Berührung gekommen bin ich mit einem dieser Wege auf einer meiner ersten langen Touren, die mich quer durch Deutschland geführt hatte. In den folgenden Jahren habe ich das R-Wege-Netz zur Grundlage einer ganz persönlichen Erkundung Nordrhein-Westfalens per Rad gemacht. Gut zwei Drittel der Strecken habe ich so abgeradelt, viele unbekannte Ecken des Landes kennen gelernt und einiges über die Ausgestaltung von Radwanderwegen "erfahren".



(Darstellung noch nicht ganz vollständig)

Mit dem Aufbau des engermaschigen landesweiten Radverkehrsnetzes wurden die R-Wege in einigen Kreisen in die neue landeseinheitliche Beschilderung integriert und zum Teil sogar durch neue Streckenführungen optimiert. Im Münsterland wurden sie allerdings vollständig vom neuen System verdrängt. Lediglich der R 1 blieb in voller Länge bestehen und ist Teil der EuroRoute R1 von der Kanalküste bis in die baltischen Staaten. Dieser Trend setzt sich weiter fort, zuletzt wurden die R-Wege-Einschübe in Südwestfalen im Zuge der Überarbeitung der Radregion demontiert. Es ist also abzusehen, dass dieses Wegenetz vollständig verschwinden wird.

   

Zusammen mit den frühen Themenrouten war das R-Wege-Netz gewissermaßen eines der Experimentierfelder hin zur integrierten Radwegweisung. Es hat die Notwendigkeit einer einheitlichen Radwegweisung erkennen lassen, die verschiedene Informationsbedürfnisse bedient. Die meisten der alten, kleinen Schilder nur mit Pfeil und Streckennummer oder der Wegepilze sind inzwischen verschwunden und so erinnert mitunter nur noch wenig an diesen ersten großen Meilenstein der Radwegweisung in NRW.

An dieser Stelle sei die Struktur des R-Wege-Netzes festgehalten, sortiert nach Wegen in Ost-West- (beginnend im Norden) und Nord-Süd-Ausrichtung (beginnend im Westen), verbunden mit der Hoffnung, dass sich einige der Ideen, die diesem Netz zugrunde lagen, in die Zukunft hinüberretten.

Wege in Ost-West-Ausrichtung

R 7: Bad Bentheim – Bad Oeynhausen (175 km)
Bad Bentheim – Ohne – Rheine – südl. Bevergern – Riesenbeck – Brochterbeck – Tecklenburg – Oberberge – Bad Iburg – Borgloh – Gesmold – Melle – Wehringdorf – Rödinghausen – Stift Quernheim – Bad Oeynhausen

R 5: Enschede (NL) – Hameln (235 km)
Enschede (NL) – Gronau – Ochtrup – Welbergen – Wettringen – nördl. Emsdetten – Saerbeck – Ladbergen – südl. Lienen – Bad Laer – Bad Rothenfelde – Dissen – Borgholzhausen – Spenge – Herford – Kalletal – Lüdenhausen – Extertal – Aerzen – Hameln

R 3: Haaksbergen (NL) – Bad Pyrmont (255 km)
Haaksbergen (NL) – Alstätte – Ahaus – Schöppingen – Horstmar – Laer – Nordwalde – Greven – Ostbevern – Kloster Vinnenberg – Füchtorf – nördl. Versmold – Hörste – nördl. Steinhagen – Bielefeld – Hillegossen – Leopoldshöhe – nördl. Lage – Hörstmar – südl. Lemgo – Barntrup – Lügde – Bad Pyrmont

R 1: Zwillbrock – Höxter (275 km)
Zwillbrock – Vreden – Stadtlohn – Havixbeck – Münster – Telgte – Warendorf – Harsewinkel – Gütersloh (Stadtrand) – Verl – Schloss Holte – Augustdorf – Detmold – Externsteine – Marienmünster – Höxter

R 2: Winterswijk (NL) – Godelheim (285 km)
Winterswijk (NL) – Oeding – nördl. Weseke – Lette (südl. Coesfeld) – Karthaus – Appelhülsen – Senden – Amelsbüren – Albersloh – Sendenhorst – Hoetmar – nördl. Ennigerloh – Oelde – Stromberg – Bokel – Rietberg – Lippling – Haupt – Sennelager – Benhausen – Neuenbeken – Altenbeken – Schwaney – Neuenheerse – Bad Dirburg – Brakel – Hembsen – Ottbergen – Amelunxen – Godelheim (Weser)

R 4: Nijmegen (NL) – Beverungen
Nijmegen (NL) – Zyfflich – Emmerich – Bienen – Millingen – Isselburg – Bocholt – Rhede – Borken – Heiden – südl. Dülmen – südl. Lüdinghausen – Nordkirchen – Herbern – Ahlen – Lippstadt – Paderborn – Beverungen

R 6: Gennep (NL) – Borgentreich
Gennep (NL) – Goch – Kalkar – Rees – Hamminkeln – Barkenberg – Haltern – Wesel-Datteln-Kanal – Werne – Dämmerwald – Geseke – Werl – Soest – Niesen – Borgentreich

R 8: Bergen (NL) – Trendelburg
Bergen (NL) – Wemb – Kevelaer – Balberger Wald – Xanten – Schermbeck – Dorsten – Wickede – Möhnesee – Belecke – Wünnenberg – Fürstenberg – Marsberg – Dahlheim – Warburg – Liebenau – Trendelburg-Stammen (Anschluss an hess. Radfernweg R 4)

R 10: Arcen (NL) – Holzwickede
Arcen (NL) – Walbeck – Geldern – Kamp-Lintfort – Dinslaken – Holzwickede

R 12: Venlo (NL) – Arolsen
Venlo (NL) – Krickenbecker Seen – Wachtendonk – Duisburg – Essen – Wickede – Neheim – Arnsberg – Meschede – Olsberg – Willingen – Arolsen

R 14: Kessel (NL) – Korbach
Kessel (NL) – Brüggen – Viersen – Krefeld – Duisburg – Ratingen – Velbert-Neviges – Balve – südl. Sundern – Meschede – Korbach

R 16: Mönchengladbach – Breckerfeld
Mönchengladbach – Erkrath – Wuppertal-Vohwinkel – Wuppertal-Beyenburg – Breckerfeld – Plettenberg – Lennetal – Fretterbachtal – Eslohe – Siedlinghausen – Winterberg – Oberschledorn – Korbach

R 18: Selfkant-Tüddern – Frankenberg
Selfkant-Tüddern – Heinsberg – Wassenberg – Erkelenz – Titz – Bedburg – Stommeln – Köln-Langel – Hitdorf – Reusrath – Leichlingen – Witzhelden – Wermelskirchen – Wipperfürth – Meinerzhagen – Olpe – Lennestadt – Lennetal – Schmallenberg – Winterberg – Orketal – Neukirchen – Frankenberg

R 20: Übach-Palenberg – Hatzfeld/Eder
Übach-Palenberg – Jülich – Elsdorf – Horrem – Köln – Overath – Marialinden – Drabenderhöhe – Wiehl – Reichshof (Wiehltalsperre) – Wenden – Kreuztal – Hatzfeld/Eder

R 22: Aachen – Eschenburg
Aachen – Düren – Nörvenich – Lechenich – Brühl – Wesseling – Niederkassel – Wahner Heide – Lohmar – Neunkirchen – Ruppichteroth – Waldbröl – Morsbach – Siegen-Niederschelden – Wilnsdorf – Rudersdorf – Hainchen – Eschenburg

R 24: Aachen (Kreis) – Rosbach
Aachen (Kreis) – Zülpich – Euskirchen – Rheinbach – Kottenforst – Bonn-Bad Godesberg – Oberkassel – Niederholtdorf – Stieldorf – Uthweiler – Hennef – Sieg – Eitorf – Rosbach

R 26: Oleftalsperre – Kreuzberg (Ahr) (70 km)
Oleftalsperre – Hellenthal – Steinfeld – Marmagen – Nettersheim – Schönau – Effelsberg – Kirchsahr – Kreuzberg (Ahr)

R 28: Losheim – Üxheim (50 km)
Losheim – Frauenkron – Kronenburg – Dahlem – Waldorf – Dollendorf – Ahrhütte – Ahrdorf – Üxheim

Wege in Nord-Süd-Ausrichtung

R 9: Bredeweg (NL) – Frauenkron (272 km)
Bredeweg (NL) – Selfkant – Gangelt – Übach-Palenberg – Herzogenrath – Aachen – Kalterherberg – Frauenkron

R 11: Nijmegen (NL) – Monschau
Nijmegen (NL) – Kranenburg – Kleve – Goch – Kevelaer – Geldern – Wachtendonk – parallel zur Niers – Viersen – Jülich – Düren – Nideggen – Heimbach – Monschau

R 13: Kleve – Alendorf
Kleve – Wissel – Kalkar – Marienbaum – Sonsbeck – Issum – Rheurdt – Neukirchen-Vluyn – Krefeld – Mönchengladbach – Nörvenich – Zülpich – Bürvenich – Schwerfen – Eicks – Glehn – Bleibuir – Kall – Sötenich – Nettersheim – Blankenheim – Nonnenbach – Waldorf – Alendorf

R 15: Xanten – Schuld (Ahr): 210 km;
Xanten – Alpen – Kamp-Lintfort – Erftuferweg – Bergheim – Euskirchen – Bad Münstereifel – Schuld (Ahr)

R 17: Emmerich – Bonn-Bad Godesberg
Emmerich – Xanten – Duisburg – Krefeld – Neuss – Köln – Wesseling – Bornheim-Widdig – Bornheim-Hersel – Bonn – Bonn-Bad Godesberg

R 19: Isselburg – Rheinbreitbach
Isselburg – Wesel – Duisburg – Düsseldorf – Monheim – Leverkusen – Köln – Niederkassel – Troisdorf – Bonn – Königswinter – Bad Honnef – Rheinbreitbach

R 21: Nordhorn – Troisdorf-Bergheim
Nordhorn – Bad Bentheim – Gronau – Vreden – Winterswijk (NL) – Bocholt – Dinslaken – Oberhausen – Mülheim – Langenfeld – Leichlingen – Leverkusen – Bergisch Gladbach – Köln-Rath – Troisdorf – Troisdorf-Bergheim

R 23: Meppen – Asbach
Meppen – Nordhorn – Bad Bentheim – Gronau – Vreden – Ahaus – Stadtlohn – Südlohn – Borken – Raesfeld – Oberhausen – Wuppertal-Vohwinkel – Solingen-Burg – Wermelskirchen – Kürten-Bechen – Untereschbach – Rösrath – Troisdorf – Menden – Buisdorf – Hennef – Hennef-Dahlhausen – Krautscheid – Asbach

R 27: Bad Bentheim – Eitorf-Mühleip
Bad Bentheim – Ochtrup – Metelen – Legden – Coesfeld – Maria Veen – Marl-Hüls – Bochum – Velbert-Neviges – Wuppertal – Wipperfürth – Lindlar – Overath – Much – Ruppichteroth-Bröleck – Eitorf – Eitorf-Mühleip

R 31: Fürstenau – Remscheid
Fürstenau – Hopsen – Bevergern – Emsdetten – Nordwalde-Altenberge – Havixbeck – Nottuln – Seppenrade – Ahsen – Schwelm – Wuppertal-Beyenburg – Remscheid

R 33: Lüdinghausen – Wissen
N Lüdinghausen/Anschluss R 31 – Nordkirchen – Breckerfeld – Wipperfürth-Ohl – Marienheide – Engelskirchen-Osberghausen – Wiehl-Nümbrecht – Ruppichteroth – Dattenfeld – Windeck-Au (Sieg) – Wissen

R 35: Greven – Morsbach
Greven – Münster – Ascheberg – Werne – Unna – Meinerzhagen – Bergneustadt – Reichshof-Eckenhagen – Morsbach

R 40: Rheine – Wickede (130 km)
(Rheine –) Elte – Emsdetten – Saerbeck – Greven – Gimbte – Gelmer – Handorf – Angelmodde – Albersloh – Rinkerode – Drensteinfurt – Hövel – Hamm – Selmigerheide – Bönen – Flierich – Hemmerde – Wickede

R 41: Fürstenau – Lippe/Flughafen
Fürstenau – Voltlage – Mettingen – Ibbenbüren – Brochterbeck – Ladbergen – Ostbevern – Telgte – Everswinkel – östl. Sendenhorst – Ahlen – östl. Hamm – östl. Werl/Westönnen – Bremen – Arnsberger Wald – Mühlenberg – Müschede – Hachen – Sorpetalsperre – Amecke – Eiringhausen – Finnentrop – Attendorn – Biggetalsperre – Olpe – Wenden – Kreuztal – Siegen – Wilnsdorf – Burbach – Lippe/Flughafen
Geodaten:   gpx (Fürstenau – Olpe; von Frank Klee)

R 43: Osnabrück – südl. Möhnesee (160 km)
Osnabrück – Hasbergen – Hagen – Lienen – Glandorf – Füchtorf – Kloster Vinnenberg – Warendorf – Westkirchen – Vellern – Lippetal – Oestinghausen – Soest – Echtrop – Möhnesee

R 45: Schledenhausen – Hainchen (245 km)
Schledehausen (östl. Osnabrück) – Gesmold – östl. Wellingholzhausen – Borgholzhausen – Hörste – östl. Marienfeld – westl. Gütersloh – östl. Wiedenbrück – Langenberg – Benteler – Lippstadt – Völlinghausen – Mellrich – Belecke – Warstein – Meschede – Schmallenberg – Fleckenberg – Wingeshausen – Erndtebrück – Siegquelle – Lahnquelle – Hainchen

R 47: Dümmer – Bad Laasphe (260 km)
Dümmer – Brockum – Oppendorf – Levern – Preussisch Oldendorf – Holzhausen – Holsen – Jöllenbeck – Bielefeld – Brackwede – Windelsbleiche – Kaunitz – Delbrück – Boke – Verne – Brenken – Büren – Siddinghausen – nördl. Brilon – Altenbüren – Antfeld – Bigge – Siedlinghausen – Winterberg – Kahler Asten – Girkhausen – Bad Berleburg – Raumland – Dotzlar – Sassenhausen – Bad Laasphe

R 48: Hövelhof – Fürstenberg (65 km)
Hövelriege – Hövelhof – Sennelager – Paderbron – Borchen – Etteln – Helmern – Fürstenberg

R 49: Nordhemmern – Hallenberg (240 km)
Nordhemmern – Hahlen – Haddenhausen – Ostscheid – Melbergen – Bad Salzuflen – Schötmar – Pivitsheide – Hiddesen – Berlebeck – Externsteine – Schlangen – Neuenbeken – Dahl – Grundsteinheim – Ebbinghausen – Husen – Dalheim – Essentho – Marsberg – Giershagen – Padberg – Helminghausen – Diemelsee – Heringhausen – Giebringhausen – Eimelrod – Oberschledorn – Medebach – Dreislar – Hesborn – Hallenberg – Somplar

R 51: Petershagen – Arolsen (185 km)
Petershagen – Minden – Porta Westfalica – Uffeln – Vlotho – Lemgo – Detmold – Horn-Bad Meinberg – Leopoldstal – Sandebeck – Himmighausen – Merlsheim – Bad Herrmannsborn – Alhausen – Bad Driburg – Herste – Riesel – Rheder – Siddesen – Niesen – Peckelsheim – Hohenwepel – Warburg – Wormeln – Volkmarsen – Arolsen

R 53: Lügde – Brakel (45 km)
Lügde – Schieder – Steinheim – Nieheim – Holzhausen – Brakel

Radverkehrsnetz NRW

D-Routen

Die erste, sehr vielversprechende Berührung mit einer Route des Netzes deutschlandweiter Radfernwege hatte ich im Herbst 2003 bei einer Tour durch den Kreis Euskirchen. Zu diesem Zeitpunkt waren nur grobe Übersichtskarten veröffentlicht und die Beschilderung endete noch ziemlich abrupt an den Kreisgrenzen. Vier Jahre später wurde im Sommer 2007 stolz verkündet, zusammen mit dem Abschluss der Arbeiten am Radverkehrsnetz NRW sei auch die Beschilderung der D-Routen im Land fertig gestellt: Zumindest fast, wie einige Befahrungen zur selben Zeit zeigen sollten.

In der Zwischenzeit wurden die Wege an vielen Stellen weiterentwickelt und vervollständigt. Dabei wurden viele Schwächen der ursprünglichen Routenführungen ausgebügelt: Anstelle zahlloser klein- und kleinsträumiger Alternativstrecken wurden z. B. entlang des Rheins die D-Routen 7/8 und der Rheinradweg stärker zusammengeführt.

D 3 / Europaradweg: Zwillbrock – Höxter
Logo D 3
Streckenlänge: ca. ? km (weitgehend auf der Route des R 1)
Route: Zwillbrock – Vreden – Stadtlohn – Billerbeck – Havixbeck – Münster – Warendorf – Greffen – Harsewinkel – Gütersloh – Höxter.

D 4 / Mittellandroute: Aachen – Bad Laasphe
Logo D 4
Streckenlänge: ca. ? km
Route: Aachen – Aachen-Kornelimünster (11) – Stolberg-Vicht (19) – Stolberg-Schevenhütte (26) – Hürtgenwald-Großhau (34) – Kreuzau-Untermaubach (42) – Nideggen-Abenden (54) – Heimbach (62) – Heimbach-Hergarten (69) – Mechernich-Kommern (79) – Euskirchen (92) – Rheinbach (105) – Meckenheim (110) – Wachtberg-Berkum (120) – Bonn-Mehlem (127) – Bonn (138) – St. Augustin – Siegburg – Hennef – Eitorf – Wissen – Betzdorf – Siegen – Netphen – Bad Laasphe.
GPS-Daten: nw_d04.gpx    [erfasst: Aachen – Bonn (140 km) und Siegen – Ederquelle (ca. 21 km)]

D 7 / Pilgerroute: Aachen – Bad Iburg
Logo D 7
Streckenlänge: ca. ? km
Route: Aachen – Aachen-Kornelimünster (11) – Stolberg-Vicht (19) – Stolberg-Schevenhütte (26) – Hürtgenwald-Großhau (34) – Kreuzau-Untermaubach (42) – Nideggen-Abenden (54) – Heimbach (62) – Heimbach-Hergarten (69) – Mechernich-Kommern (79) – Euskirchen (92) – Rheinbach (105) – Meckenheim (110) – Wachtberg-Berkum (120) – Bonn-Mehlem (127) – Bonn (138) – Niederkassel – Köln – Leverkusen – Monheim – Düsseldorf-Benrath – Düsseldorf – Kaiserswerth – Duisburg – Orsoy – Rheinberg – Büderich – Wesel – Hünxe – Dorsten – Haltern – Olfen – Lüdinghausen – Nordkirchen – Ascheberg – Münster – Telgte – Ostbevern – Lienen (– Bad Iburg – Osnabrück – Bremen – Hamburg).
(verläuft in Niedersachsen auf der Route des Radfernwegs 8 "Hanse-Radweg" des N-Netzes).
GPS-Daten: nw_d07.gpx    [erfasst: Bonn – Leverkusen (ca. 56 km) und Ahsen – Venne (ca. 53 km)]

D 8 / Rheinroute: Kleve – Bonn
Logo D 8
Streckenlänge: ca. 235 km
Route: Emmerich – Wesel – Duisburg – Köln – Bonn.
GPS-Daten: nw_d08.gpx    [erfasst: Leverkusen – Bonn (ca. 56 km)]

D 9 / Weser – Romantische Straße: Minden – Bad Karlshafen
Logo D 9
Streckenlänge: ca. ? km
Route: Minden – Porta Westfalica – Rinteln – Hameln – Holzminden – Höxter – Bad Karlshafen.


Streckenverlegungen gegenüber der Erstbeschilderung

D 4 / D 7
Kreuzau-Untermaubach: abseits K 30
Hürtgenwald-Zerkall: Brückenneubau
Mechernich-Hostel: Wirtschaftswege südöstlich des Ortes
Bonn-Mehlem: Siegfried- statt Gunterstraße

D 7 / D 8
Troisdorf-Berghein – Niederkassel-Mondorf: abseits L 269
Niederkassel-Ranzel – Köln-Porz: rheinnahe Routenführung
Köln: Hohenzollernbrücke statt Deutzer Brücke
Köln – Köln-Niehl: rheinnahe Routenführung

Knotenpunktnetze und Waben

Das jüngste Element der Radwegweisung in Nordrhein-Westfalen sind Knotenpunktnetze und Waben. Knotenpunkte wurden in den Niederlanden und Belgien eingeführt, um durch einfach zu notierende Abfolgen von Knotenpunktnummern die Planung individueller Touren zu erleichtern. Die Wegweisung wurde dabei wie auch z. B. in einigen Regionen Niedersachsens als unabhängiges System neben der Zielwegweisung realisiert.

In Nordrhein-Westfalen wurden die Knotenpunktrouten hingegen vollständig in die HBR-Wegweisung integriert. Die Routen werden dabei durch Einschübe in die Pfeil- und Tabellenwegweiser gekennzeichnet, die Knotenpunkte selbst durch einen "Hut" auf der Spitze des Knotenpunktpfostens. In der Nähe des Knotenpunktes befindet sich in der Regel eine Tafel mit Übersichtkarte und ggf. touristischen Informationen.

Mit dem Aufbau des vor dem übrigen Radverkehrsnetz entstandenen "Radelparks" wurden im Münsterland Waben als kleinere Rundkurse beschildert. Diese sind ebenfalls durch Einschübe beschildert, denen die Nummern der ein bis zwei angrenzenden Waben zu entnehmen sind. Dieses System betont die Schnittstellen weniger stark. Durch das Fehlen von Knotenpunktkarten ist der Netzüberblick vor Ort weniger präsent.

  • Wabennetz des Radelparks Münsterland
    Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf, Stadt Münster
  • Knotennetz Kreis Heinsberg
  • Knotennetz Kreis Düren
  • Knotennetz Kreis Viersen
  • Herrensitzroute
    Teile des Kreises Kleve
  • Fietsroutenetwerk Stadsregio Arnhem Nijmegen
    Teile des Kreises Kleve
  • Knotennetz Radregion Rheinland
    Rhein-Kreis Neuss, Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Rheinisch-Bergischer Kreis, Oberbergischer Kreis, Städte Bonn, Köln, Leverkusen
  • Knotennetz Radregion Südwestfalen
    Hochsauerlandkreis, Kreise Olpe, Siegen-Wittgenstein, Soest, Unna



Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln der Touren geschieht auf eigene Gefahr.

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite



www.achim-bartoschek.de/rad_nrw01.htm