Radweg Nahe-Hunsrück-Mosel – Fahrtrichtung Ost

Regionale Radwanderwege in Rheinland-Pfalz

Abseits der Touristenströme, wo die Frage nach einer Einkehrmöglichkeit schon mal mit einer Flasche Wasser beantwortet wird, werden Erinnerungen wach: Vor über zwanzig Jahren hat der Filmemacher Edgar Reitz mit der legendären Familienchronik "Heimat" dem Hunsrück ein bleibendes Denkmal gesetzt. Der Radweg Nahe-Hunsrück-Mosel führt mitten durch diese rauhe und herzliche Region – und gleich hinter der nächsten Kurve könnte jener imaginäre Ort "Schabbach" liegen.

Radweg Nahe-Hunsrück-Mosel: Bingen – Trier; ca. 207 km
Logo Radweg Nahe-Hunsrück-Mosel
Typ: Strecken-Radfernweg
Beschilderung: durchgängig, aber nicht einheitlich (es werden Teile des Nahe- und des Mosel-Radwegs mitbenutzt)
Eröffnung: 1998
Empfehlung: Etappe über den Hunsrück in beiden Richtungen teilw. anspruchsvoll
Route: Bingen – Bad Kreuznach – Bad Münster am Stein-Ebernburg – Bad Sobernheim – Kirn – Fischbach – Sulzbach – Bundenbach – Rhaunen – Horbruch – Morbach – Hunolstein – Merscheid – Haag – Merschbach – Gräfendhron – Neumagen-Dhron – Longuich – Schweich – Ehrang – Pfalzel – Trier.
Details: Wegebeschreibung [Stand: Mai 2001]: FR Ost (diese Seite) / FR West;    ovl-Datei
Der Radwanderweg Nahe-Hunsrück-Mosel verläuft entlang von Nahe und Mosel auf den gleichen Routen wie Nahe- bzw. Mosel-Radweg. Um diese Streckenabschnitte nicht doppelt zu führen, beschränkt sich die Wegebeschreibung an dieser Stelle auf die Etappe über den Hunsrück zwischen Neumagen-Dhron und Fischbach (96 km). Die Gesamtlänge von Trier nach Bingen beträgt 207 km.


Fahrtrichtung Ost

VG NEUMAGEN-DHRON (Kreis Bernkastel-Wittlich)
0,0 Abzweig des Radwegs Nahe-Hunsrück-Mosel vom Moselradweg an der Dhron bei Neumagen-Dhron
0,1 vor dem Haus rechts, dann wenig links versetzt (k. St.) folgen: Im Hof
0,6 am Ende rechts über die Brücke: Brückenstraße
0,7 links: Im Folz; bei 1,3 an der Einmündung Im Wald vor Im Wiesental links folgen und nach 50 m rechts: Enschenmühlenweg; an der Dhrontalhalle vorbei und weiter geradeaus parallel zur Dhron, später l. St. und Gef. an Zahnstocherfabrik vorbei, später wg. und l. hügelig, teilw. steinig, später teilw. stärkere St.
5,6 auf Asphalt geradeaus: Gef.
5,9 bei PAPIERMÜHLE links über den Bach und an der Kapelle rechts und geradeaus: Hochwaldstraße / L155 (langgez., überw. l. St.), später Rechtskurve
VG THALFANG (Kreis Bernkastel-Wittlich)
8,9 links zurück: K81 (anfangs Gef., dann s. l. St.)
11,3 nach der Überquerung der Dhron (Damm, Mühle) rechts: K81; später die Dhron erneut überqueren
12,8 am Ortseingang GRÄFENDHRON geradeaus, die Dhron überqueren und an der nächsten Einmündung weiter geradeaus: K81: langgez. l. St. nach MERSCHBACH
  12,8 rechts durch GRÄFENDHRON: Hauptstraße mit Linkskurve, Kapelle; dann schräg links über die Brücke und links aus dem Ort; am Ende rechts zurück auf die Hauptroute
14,2 vor der Bushaltestelle rechts, den Bach überqueren und der asph. Straße rechts folgen: langgez. St. mit Serpentinen
14,8 am Wegekreuz links zurück: langgez., teilw. st. St.; der asph. Straße mit einigen Kurven durch den Wald folgen
VG MORBACH (Kreis Bernkastel-Wittlich)
  auf der Höhe nahezu eben (l. Gef.); in HAAG an einem Backhaus vorbei
17,5 hinter der Kirche links (St.); an der Bushaltestelle geradeaus und an der Grundschule vorbei aus dem Ort heraus (St.)
17,9 am asph. Weg an der Scheune rechts folgen (anfangs l. St.)
18,3 auf der Straße (K80) wenig links versetzt; bei 19,1 an der Zufahrt zum Sportplatz geradeaus und bei 19,3 erneut geradeaus: wg. Forstweg (Gef., später l. St.); an der Gabelung bei 20,5 geradeaus
20,9 an der nächsten Abzweigung auf Asphalt geradeaus, an einer Schweinezucht vorbei und an der Dreieckskreuzung rechts: Gef.
21,3 an der Kreuzung rechts (min. St.) und nach 150 m links (später Gef.); bei 22,5 an einer Kapelle die K80 queren (l. Gef.)
23,1 links: Gef.; dem asph Weg links folgen: mit l. Gef. nach MERSCHEID; an der Einmündung Haager Hof schräg rechts und an der Einmündung In der Grub geradeaus folgen
24,3 rechts zurück: Dörrwieser Weg (langgez. Gef.; ab der Rechtskurve wg. und l. Gef.); an einer Brücke vorbei (wg., l. St.) und an einem Haus vorbei; später schräg links folgen: Gef.; in DÖRRWIESE Kapelle: wg., teilw. steinig dem Tal folgen, später k. Gef.
26,9 an der Mühle über den Bach + geradeaus (!): wg., l. St.
  26,9 rechts: Alternativroute weiter entlang der Dhron (sehr schön, aber miserabler Weg);
überw. l. Gef., an den Resten einer Mühle vorbei; an der Brücke vor Schülers Mühle schräg links: Weg mit befestigten Fahrspuren (langgez. s. st. St.); in HUNOLSTEIN links (St.), der Straße an der Burgruine vorbei folgen (St.) und hinter der Rechtskurve geradeaus; an der nächsten Einmündung geradeaus auf die Hauptroute
27,4 an der Kapelle rechts: K99 (st. St.) nach HUNOLSTEIN
28,3 im Ort links: K99; mit l. St. aus dem Ort heraus und an der Kapelle geradeaus (überw. l. St.)
  28,3 rechts: zur Burgruine (+ 0,3)
29,7 links: anfangs Gef.; dem asph. Weg etwas rechtsverschwenkt folgen (teilw. l. Gef.)
31,3 in ODERT geradeausrechts (mit k. St. an der Kapelle vorbei) und links: aus dem Ort heraus (später fl. Mulde; an einer weiteren Kapelle vorbei); in GUTENTHAL: Zum Kapellchen
32,9 links: Zum Fallgarten mit Rechtskurve
33,1 hinter der Kirche links: Dorfstraße / K100 (l. St.); am Ortsende dieser Straße schräg rechts und bei 33,7 an Feldwegeeinmündungen links folgen; ab einem Waldstreifen st. Gef.
35,1 links: K99 (Gef.) nach WEIPERATH
35,5 vor der Kirche rechts und geradeaus aus dem Ort heraus folgen (l. St., später s. l. hügelig); an einer Einmündung von rechts geradeaus folgen, dann Gef.; kurvig; dem asph. Weg folgen: st. Gef.
37,5 an der Einmündung links: st. Gef. nach RAPPERATH; im Ort Rechtskurve und geradeaus über einen Bach (37,9): auf den R/F entlang der K80
38,3 hinter dem Teich rechts; Linkskurve; an einer Kirche vorbei weiter parallel zum Bach; an der Brücke schräg links folgen und Ortsende erneut schräg links folgen (l. St.)
39,0 schräg rechts: K80 und nach 200 m vor der Brücke wenig links versetzt: wg. (Rastplatz An der Horst); an der Brücke zur Kläranlage geradeaus folgen
40,6 rechts über die Brücke (F) und an der Ampel geradeaus (F) nach MORBACH: Bernkasteler Straße
41,2 im Zentrum an der Abzweigung nach Idar-Oberstein schräg rechts folgen (l. St.)
  41,3 rechts (Jugendherbergstraße) rechts: zur JH Morbach (+0,2)
41,4 hinter der Kirche links: Birkenfelder Straße; nach 50m geradeaus folgen: K122; bei 41,7 schräg rechts folgen (l. St.)
41,8 schräg links: Kapellenweg (l. St.); später an der Kapelle vorbei und bei 42,2 links versetzt über den Bach: Am Kirschbaum (St.); an mehreren Einmündungen geradeaus (l. St.)
42,8 vor dem Wald links zurück: Schmausemühle; bei 42,9 geradeaus folgen und wenig später schräg links: Mühlenweg (l. Gef.; parallel zur stillgelegten Eisenbahn, später l. Gef.)
43,6 auf der Hochwaldstraße / L160 100 m (l. Gef.) links versetzt: Erbachstraße (später s. l. St.)
44,3 am Wendehammer geradeaus durch den Durchgang und an der Straße schräg links; bei 44,5 in der Linkskurve der Straße geradeaus (linker R/F, l. St.)
44,8 dem R/F vor dem Bahnübergang links folgen; an der Einmündung Auf der Acht vorbei; in BISCHOFSDHRON: Sonnenstraße (Gef.)
45,9 links: Paulinusstraße (st. Gef.)
46,4 an der Kirche rechts: zur Baldenau (teilw. l. St.); an der Wasserburg (48,6) vorbei (l. St.)
48,8 an der Straße geradeaus: K124 (s. l. hügelig); in HINZERATH: Zum Waldbach
50,3 schräg rechts: Belginumstraße / L159
50,4 vor der Kapelle links zurück: Zuckerhügel; Rechtskurve
50,6 am Ortsende gegenüber der Straße Aufm Scherfel links: langgez. l. St.; der Weg verläuft später rechts versetzt
51,5 rechts in den Wald (wg.)
VG BERNKASTEL-KUES (Kreis Bernkastel-Wittlich)
52,7 auf Asphalt rechts: l. Gef.; Eisenbahn queren und vor dem Verladebahnhof schräg links halten (l. Gef.)
53,6 am Ende des asph. Weges links (wg., l. Gef.) und nach 60 m schräg links (wg., l. Gef.); bei 54,4 schräg rechts (s. l. St.), an einem Bahnübergang geradeaus folgen (s. l. Gef.) und bei 55,4 schräg links folgen (s. l. Gef.)
55,5 ab dem Waldrand (Hütte) asph. (l. Gef.); in HOCHSCHEID: Römerstraße (Gef.); bei 56,5 die Hauptstraße queren (St.)
56,7 am Ortsende (Dreieckskreuzung) links: Wirtschaftsweg
57,3 am Bahnübergang rechts: K131 (s. l. Gef.)
VG RHAUNEN (Kreis Birkenfeld)
  K74; in HORBRUCH: Hochscheider Straße (langgez. Gef.)
59,0 der Straße rechts folgen: Mühlenweg
59,4 hinter dem Ort (hinter der Mittelinsel) schräg rechts: st. Gef.
60,1 hinter der Brücke geradeaus: wg., l. St.; am Waldrand schräg links (Schranke)
60,6 im Wald an der Dreieckseinmündung schräg rechts: langgez. l. St.
61,4 geradeaus: K70 (teilw. s. l. St.); K72 (teilw. l. St.; zur VG KIRCHBERG); K69 (überw. Gef. mit kurzen St.-Abschnitten); außerhalb des Waldes langgez. Gef.; an der Abzw. STIPSHAUSEN (65,0) schräg links folgen (st. Gef.) nach WELTERSBACH
65,7 am Ortende der Straße rechts folgen: K69 (s. langgez., überw. st. Gef.; kurvig)
67,2 am Ende rechts: L190 nach RHAUNEN; später l. Gef.; in RHAUNEN: Schulstraße
68,3 am Ende links: Zum Idar; Hauptstraße (k. Gef.); der Straße rechts folgen und geradeaus über den Bach: St.
68,7 an der Abzw. HERRSTEIN/GEMÜNDEN geradeaus: L182 (im Ort l. Gef., dann langgez. l. St., kurvig); ab dem Sportplatz (71,5) nahezu eben nach BUNDENBACH (zweite Bank = 405 m ü. NN); in BUNDENBACH: Hauptstraße (l. Gef.)
72,9 vor der Kirche rechts zurück (nicht beschildert): Rohrweg (st. St., später kurz wg.)
73,2 an der Kapelle schräg rechts: K25, dieser bei 74,0 links folgen, später st. Gef. mit Serpentinen, dann St. nach BOLLENBACH (Ortsanfang: 75,5): Bundenbacher Straße / K25 (l. St.) und Sulzbacher Straße / K25 (langgez. l. St., später l. Gef.)
77,1 vor dem Feldweg links: L280 (Gef.); in SULZBACH: Hauptstraße
77,5 rechts: Heuchelheimer Weg / K24; der Straße im Ort rechts (l. St.) und außerorts geradeaus folgen (St.)
78,0 an der Kreuzung links und nach 250 m an der nächsten Einmündung rechts: Gef., später s. l. St.; bei 79,0 dem asph. Weg links folgen (s. l. St.)
79,4 an der Straße rechts: K65 (l. St., später Gef., l. kurvig)
80,9 links: asph. Wirtschaftsweg (l. hügelig, später Gef.)
VG HERRSTEIN (Kreis Birkenfeld)
82,8 vor OBERHOSENBACH schräg rechts: wg., l. Gef., schräg links folgen und auf Asphalt geradeaus
83,1 vor dem Haus rechts: wg. und nach 200 m links: asph., l. Gef.
83,4 an der Scheune rechts: s. fl. Mulde, später wg.
84,0 am Sportplatz geradeaus (wg.) und nach 70 m am Waldrand links (wg., l. Gef.)
84,2 am Ortsrand von BREITENTHAL rechts: Waldstraße (Gef.); bei 84,5 rechts, hinter der Linkskurve St. und an der Kreuzung geradeaus
84,8 L180 queren: wg.; hinter der Linkskurve bei 85,0 rechts; am Sportplatz vorbei; dem asph. Weg mit Kurven folgen, später st. St.
85,7 an der Jammereiche vorbei: l. St., kurz wg., dann st. Gef.
86,8 an der Straße (401 m ü. NN) links: K28 (Gef.), in NIEDERHOSENBACH: Hauptstraße / K28 (Gef.); an der Einmündung Talstraße rechts folgen
  86,8 rechts: Saar-Hunsrück-Radweg (Richtung: Herrstein – Kirschweiler – Wadern – Merzig)
88,2 rechts: Fischbachstraße; an der Gabelung links folgen (St., außerorts langgez., teilw. stärkeres Gef.); dem asph. Weg über den Hosenbach folgen
89,6 rechts: wg., anfangs l. Gef., später einen Schotterweg queren: langgez. l. Gef.
92,4 an der Straße geradeaus: K30 (langgez. l. Gef., in Abschnitten etwas stärker); am Historischen Kupferbergwerk (93,5) und an einem Rastplatz mit Schutzhütte vorbei; in FISCHBACH: Hosenbachstraße / K30, den Hosenbach überqueren
94,9 am Ende links: Hauptstraße, erneut über eine Brücke, überw. l. Gef.
95,9 der Straße rechts über den Fischbach folgen, dann links und an der Einmündung Am Südhang geradeaus folgen
VG IDAR-OBERSTEIN (Kreis Birkenfeld)
96,1 die Nahe überqueren und hinter der Brücke rechts folgen; die Bahngleise durch die Unterführung unterqueren (96,3)
  96,1 rechts: Naheradweg West (Richtung: Idar-Oberstein – Birkenfeld)
  96,3 hinter der Unterführung links: Naheradweg Ost (Richtung: Kirn – Bad Kreuznach – Bingen)
  96,3 rechts: zum Bf Fischbach-Weierbach (+ 0,5)


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie beim Nachradeln der Tour für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Hinweis zu den ovl-Dateien: Diese Dateien enthalten den jeweiligen Wegeverlauf als Overlay für die digitalisierten amtlichen topographischen Karten im Maßstab 1:50.000. Zur Darstellung benötigen Sie die CD-ROM Top50 Rheinland-Pfalz / Saarland, die vom Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz bzw. vom saarländischen Landesamt für Kataster-, Vermessungs- und Kartenwesen herausgegeben wird.

Zur Startseite



www.achim-bartoschek.de/details/rp_nhm_o.htm