Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Oberpfalz > BY 4.09
 
BY 4.09 Bodenwöhr Nord – Rötz
Mit einer leicht hügligen Anbindung vom Bf Bodenwöhr und dem weiteren Verlauf im Schwarzachtal bietet dieser Radweg einige Abwechslung. Zwischen Neunburg und Rötz ist die Trasse zum Teil im Eixendorfer See untergegangen.
Streckenlänge (einfach): ca. 31 km (davon ca. 21,1 km auf der ehem. Bahntrasse)
durch den Eixendorfer See unterbrochen
Höhenprofil: fl. Kuppe zw. Bodenwöhr Nord und Neunburg (beide auf 380 m ü. NN, Scheitelpunkt bei Penting: 490 m), dann l. St. bis Rötz (450 m) mit einem hügligen Zwischenstück im Bereich des Eixendorfer Sees
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: Bahntrasse meist kombinierter Fuß-/Radweg; der Abschnitt Bodenwöhr Nord – Neunburg ist Teil des Regen-Schwarzach-Radwegs (weitgehend unbeschildert), die restliche Strecke Teil des Schwarzachtal-Radwegs (beschildert).
Eisenbahnstrecke: 5802 / Bodenwöhr Nord – Rötz; 28 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 3. August 1896 (Bodenwöhr – Neunburg vorm Wald), 7. August 1915 (Neunburg vorm Wald – Rötz)
Stilllegung der Bahnstrecke: 13. Dezember 1969
Eröffnung des Radwegs:
Route: Bodenwöhr Nord (Blechhammer) – Neunburg vorm Wald – Eixendorfer See – Rötz
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Bodenwöhr–Rötz
27.06.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.27821, 12.32539
[N49° 16' 41.56" E12° 19' 31.40"]
49.33911, 12.52588
[N49° 20' 20.80" E12° 31' 33.17"]
31,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.29127, 12.33085
[N49° 17' 28.57" E12° 19' 51.06"]
49.30043, 12.33228
[N49° 18' 1.55" E12° 19' 56.21"]
1,0 km
2 (1) 49.30134, 12.33275
[N49° 18' 4.82" E12° 19' 57.90"]
49.34520, 12.37602
[N49° 20' 42.72" E12° 22' 33.67"]
7,4 km
3 (1) 49.34542, 12.38236
[N49° 20' 43.51" E12° 22' 56.50"]
49.35949, 12.39778
[N49° 21' 34.16" E12° 23' 52.01"]
2,2 km
4 (1) 49.36058, 12.39837
[N49° 21' 38.09" E12° 23' 54.13"]
49.36222, 12.39947
[N49° 21' 43.99" E12° 23' 58.09"]
0,2 km
5 (1) 49.36273, 12.39969
[N49° 21' 45.83" E12° 23' 58.88"]
49.36211, 12.43904
[N49° 21' 43.60" E12° 26' 20.54"]
4,1 km
6 (1) 49.33914, 12.44988
[N49° 20' 20.90" E12° 26' 59.57"]
49.34275, 12.48494
[N49° 20' 33.90" E12° 29' 5.78"]
3,1 km
7 (1) 49.34427, 12.48559
[N49° 20' 39.37" E12° 29' 8.12"]
49.33737, 12.51721
[N49° 20' 14.53" E12° 31' 1.96"]
3,1 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BY 4.09
18.08.2009: "Drei Brückenbaustellen im Neunburger Stadtbereich" (Mittelbayerische, Schwandorf)

Befahrung: Mai 2008

Fahrtrichtung Ost

BODENWÖHR (Landkreis Schwandorf)
0,0 vom Bf BODENWÖHR Nord (befindet sich im Ortsteil Blechhammer) links: Bahnhofstraße (l. Gef.)
0,4 links: St 2398 (linker Zweirichtungs-R/F, anfangs l. St.), die Eisenbahn unterqueren und an der Einmündung Ladestraße, einem Restgleis und an den Einmündungen Forststraße und Industriestraße geradeaus folgen; ab 2,0 auf der ehem. Bahntrasse; einen Weg queren
2,8 am Sportplatz einen Weg queren; am R/F-Ende vor der Straße links versetzt, k. Gef., rechts die Straße unterqueren (Röhre) und mit k. St. auf die wg. Bahntrasse (überdachte Tischgruppe); Schotter
3,5 bei ERZHÄUSER eine Straße überqueren (l. St.); zwei Feldwege queren, später den Bahnweg queren (langgez. l. St., mehrere Querwege, Dämme und Einschnitte)
NEUNBURG VORM WALD (Landkreis Schwandorf)
5,3 an einem Haus/Teich größerer Querweg, später an einem Teich vorbei (Damm)
6,7 in einem Einschnitt eine Brücke, dann die SAD 13 unterqueren (Röhre) und am ehem. Bf Penting vorbei (7,1): langgez. l. Gef., zahlreiche Querwege, Dämme und Einschnitte; Wald
9,5 eine Straße durch eine Röhre unterqueren (kurz asph., ehem. niveaugleicher BÜ) und bei 10,1 in einem Einschnitt einen Weg unterqueren
10,6 in NEUNBURG am R/F-Ende rechts (l. St.) und der Straße links folgen: Pentinger Steig; schräg links: Schrendestraße (l. Gef.); am Ende links, später R/F mit l. Gef.
11,1 am Ende auf der Ringeisstraße wenig links versetzt auf den wg. Bahntrassen-R/F; eine Straße queren und über einen Bach
11,4 eine Straße queren (eine Pfostensperre, "Radfahrer absteigen"); l. St., eine weitere Straße queren ("Radfahrer absteigen") und an einem Platz/Park vorbei (WC)
11,9 die St 2151 queren (Ampel; Pfostensperre, ab hier Markierung Schwarzachtal/Bayernnetz): wg. R/F; s. l. Gef.
12,6 hinter einem Teich eine Straße unterqueren (Röhre, kurz Verbundpflaster), eine Straße queren
13,4 die SAD 48 links versetzt queren: wg. R/F; kurz darauf wieder auf der Trasse
13,8 in einer Mulde eine Straße wenig links versetzt queren und am ehem. Bahnhof KRÖBLITZ vorbei: wg. R/F; Tischgruppe und Spielplatz
  13,8 links: Schönsee, Mitteraschau; Aschau-Radweg
16,4 am Abzw. Neumurnthal geradeaus folgen und an Mittel- und Obermurnthal vorbei; Buswartehäuschen; an einem Stauwehr Tischgruppe
16,6 die SAD 48 queren; Einschnitt
17,9 am Parkplatz die Schwarzach links versetzt überqueren: SAD 48 (zu THANSTEIN; l. Gef., dann l. St.)
  17,9 Die Trasse ist bis zur Staumauer des Eixendorfer Sees befahrbar.
18,6 hinter der Linkskurve rechts: St., ab der Staumauer langgez. l. St.
20,1 am Ende rechts: St 2151 über den See (l. Gef.)
20,8 links und der Straße l. hügelig / hügelig folgen
23,0 am Ortsschild GÜTENLAND links: Z. 260; wg. / steinig; Gef., dann rechts und unterhalb des Campingplatzes schräg links: R/F; k. Gef. und Schranke; dem hügeligen Weg mit einigen Kurven und Querrinnen folgen; ab 23,8 wg. / steinige Bahntrasse (l. St.)
24,2 an einer Einmündung mit Schranke und Pfostensperre geradeaus folgen; die Trasse verläuft mit Dämmen und Einschnitten etwas oberhalb des Sees; eine Brücke unterqueren
RÖTZ (Landkreis Cham)
26,2 an einer Brücke Landkreisgrenze; einen Weg mit Pfostensperren queren und am Damm der Vorsperre vorbei, weitere Pfostensperre
26,9 in HILLSTETT am Ende des R/F am Handwerksmuseum mit Spielplatz, Biergarten und Museumslok vorbei
27,1 hinter dem Parkplatz k. St., dann links zurück (k. Gef.) und dem asph. Weg folgen (freigeg. Z. 250, Radwanderweg kurz abweichend markiert); dem Weg hinter einem Einschnitt folgen
27,6 ab einem Wendeplatz wg; Einschnitte und flacher Damm; ein Querweg und zwei Einmündungen (jeweils Pfostensperren, an zweiter Einmündung Tischgruppe und Unterstand); ein Feldweg mit Pfostensperren)
30,2 am Ortsanfang RÖTZ links (Pfostensperre): Hillstetter Straße, später Bahnhofstraße zum Fest- und Parkplatz (30,9)
  30,9 geradeaus: Fortsetzung Schwarzach-Radweg



Die Stichstrecke nach Rötz zweigte am Bf Bodenwöhr Nord von der Strecke Schwandorf – Cham ab, ...

... der Bahntrassenweg beginnt aber erst zwei Kilometer nördlich an der Straße nach Neunburg.

Straßenunterquerung anstelle eines niveaugleichen Bahnübergangs (Blick zurück) ...

... und Brücke bei Erzhäuser.

Es folgt ein leicht ansteigender, schöner Abschnitt ...

... abseits der Straßen durch ein bewaldetes Tal.

Bei Penting geht es unter dieser alten Brücke hindurch ...

... und am ehem. Bahnhof vorbei.

Der letzte Abschnitt vor Neunburg bietet schöne Ausblicke.

Nach einer Umfahrung im Bereich des ehemaligen Bahnhofs ist diese Brücke Teil des Radwegs.

Der ehem. Bf Kröblitz.

Im Schwarzachtal wurden für die Bahn einige Einschnitte in den Fels geschlagen.

Der Radweg verlässt an dieser Stelle nach links die Trasse,
die geradeaus bis zum Damm des Eixendorfer Sees befahrbar ist.

Bei Gütenland kommt die Trasse wieder aus dem Stausee (Blick zurück) ...

... und verläuft dann etwas oberhalb des Ufers.

Brücke an der Landkreisgrenze.

Dampflok am Museum im Hillstett.

Nach einigen weiteren Einschnitten ...

... führt der Radweg ganz unspektakulär bis kurz vor Rötz.

 


Bahntrassenradeln BY 4.09
5800 n. Furth im Wald
0,0 Bodenwöhr Nord
5803 n. Nittenau
5800 v. Schwandorf
4,2 Erzhäuser
7,1 Penting
10,7 Neunburg vorm Wald
11,8 Neunburg vorm Wald Ost
13,7 Kröblitz
15,9 Obermurnthal
17,7 Frankenschleife
20,1 Eixendorf
21,9 Seebarn (Oberpf.)
24,8 Hillstedt
28,5 Rötz
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by4_09.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by4_09.htm